Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

The Weeknd - In Your Eyes

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

In Your Eyes

The Weeknd, Doja Cat

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

In Your Eyes

The Weeknd

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
In Your Eyes Remix
00:03:57

Max Martin, Producer, Drums, Guitar, Keyboards, Programming, AssociatedPerformer, ComposerLyricist, Bass (Vocal) - Magnus Johansson, Trumpet, AssociatedPerformer - Magnus Sjölander, Percussion, AssociatedPerformer - Serban Ghenea, Mixer, StudioPersonnel - Sam Holland, Engineer, StudioPersonnel - Rickard Göransson, Guitar, AssociatedPerformer - Dave Kutch, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Michael Ilbert, Engineer, StudioPersonnel - Wojtek Goral, Alto Saxophone, AssociatedPerformer - Mattias Bylund, Synthesizer, Horn Arranger, AssociatedPerformer - Miko Rezler, Percussion, AssociatedPerformer - Oscar Holter, Producer, Drums, Guitar, Keyboards, Programming, AssociatedPerformer, ComposerLyricist, Bass (Vocal) - The Weeknd, Producer, Keyboards, Programming, MainArtist, AssociatedPerformer - Tomas Jonsson, Tenor Saxophone, AssociatedPerformer - Michael Engstrom, AssociatedPerformer, Bass (Vocal) - Kevin Peterson, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Cory Bice, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Doja Cat, FeaturedArtist - Nils-Petter Ankarblom, Synthesizer, Horn Arranger, AssociatedPerformer - Jeremy Lertola, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel - Abel "The Weeknd" Tesfaye, ComposerLyricist - Shin Kamiyama, Engineer, StudioPersonnel - Janne Bjerger, Trumpet, AssociatedPerformer - Peter Noos Johansson, Trombone, AssociatedPerformer - Amalaratna Dlamini, ComposerLyricist

℗ 2020 The Weeknd XO, Inc., marketed by Republic Records, a division of UMG Recordings, Inc.

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von The Weeknd

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Point Yello
Thanks for the Dance Leonard Cohen
Meryem Meryem Aboulouafa
Panorama-Artikel...
New Order, vom Keller auf die Tanzfläche

Wie wurde die dunkelste Band der Punk-Ära zu den Königen der Tanzfläche? New Order wurden in den frühen 80ern aus der Asche von Joy Division geboren, symbolisieren eine der ersten erfolgreichen Verbindungen zwischen Rock und Dance Music und schufen den makellosen Soundtrack des mürrischen Englands unter Margaret Thatcher.

Die Pioniere des Rock'n'Roll der 50s

Der Rock'n'Roll ist nicht tot. Aber seine Pioniere, die heute noch leben, kann man an zwei Fingern einer Hand abzählen: Jerry Lee Lewis und Wanda Jackson. 84 und 82 Jahre alt. Er, ein ungestümer Hitzkopf aus dem Hause Sun Records, der Geschichte schrieb, indem er sein Instrument in Brand setzte und Gospel, Country und Boogie-Woogie in einen höllischen Rock'n'Roll verwandelte. Sie, eine Country-Sängerin, die an der Seite von Elvis ihr großes Rock'n'Roll-Abenteuer erlebte. Von Little Richard bis Chuck Berry, über Johnny Cash, Carl Perkins, Bo Diddley, Bill Haley, Elvis Presley, Gene Vincent, Eddie Cochran, Buddy Holly und Hank Williams – Qobuz würdigt die Wegbereiter des Rock.

Britpop in 10 Alben

“Wenn das Ziel des Punk war, die Hippies loszuwerden, dann ist unseres, dem Grunge ein Ende zu bereiten.” Als Damon Albarn mit diesem Satz 1993 ganz England einen kräftigen Schlag versetzt, nimmt es wieder seinen Platz auf dem musikalischen Spielfeld ein, das von Seattle mit dem Grunge und Nirvana besetzt war. Der britische Pop, der eng mit dem politischen Geschehen verbunden ist, entdeckt das Tageslicht genau zu der Zeit, als Tony Blair und seine New Labour Party die Bühne betreten. Die englische Romantik wird gegenüber der amerikanischen wieder attraktiv, da diese häufig als zu hohl bezeichnet wird. Bühne frei für “Cool Britannia”.

Aktuelles...