Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Herbert von Karajan - Holst : The Planets

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Holst : The Planets

Berliner Philharmoniker - Herbert von Karajan

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Holst : The Planets

Herbert von Karajan

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

The Planets, Op. 32 (Gustav Holst)

1
1. Mars, the Bringer of War
00:07:21

Berliner Philharmoniker - Herbert von Karajan, Conductor - Gustav Holst, Composer - Guenther Breest, Producer - Michel Glotz, Recording Producer - Günter Hermanns, Balance Engineer - Volker Martin, Recording Engineer - Jost Michael Haase, Recording Engineer - Jobst Eberhardt, Recording Engineer - Reinhild Schmidt, Recording Engineer, Sound Editor

℗ 1981 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

2
2. Venus, the Bringer of Peace
00:08:36

Berliner Philharmoniker - Herbert von Karajan, Conductor - Gustav Holst, Composer - Guenther Breest, Producer - Michel Glotz, Recording Producer - Günter Hermanns, Balance Engineer - Volker Martin, Recording Engineer - Jost Michael Haase, Recording Engineer - Jobst Eberhardt, Recording Engineer - Reinhild Schmidt, Recording Engineer, Sound Editor

℗ 1981 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

3
3. Mercury, the Winged Messenger
00:04:15

Berliner Philharmoniker - Herbert von Karajan, Conductor - Gustav Holst, Composer - Guenther Breest, Producer - Michel Glotz, Recording Producer - Günter Hermanns, Balance Engineer - Volker Martin, Recording Engineer - Jost Michael Haase, Recording Engineer - Jobst Eberhardt, Recording Engineer - Reinhild Schmidt, Recording Engineer, Sound Editor

℗ 1981 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

4
4. Jupiter, the Bringer of Jollity
00:07:35

Berliner Philharmoniker - Herbert von Karajan, Conductor - Gustav Holst, Composer - Guenther Breest, Producer - Michel Glotz, Recording Producer - Günter Hermanns, Balance Engineer - Volker Martin, Recording Engineer - Jost Michael Haase, Recording Engineer - Jobst Eberhardt, Recording Engineer - Reinhild Schmidt, Recording Engineer, Sound Editor

℗ 1981 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

5
5. Saturn, the Bringer of Old Age
00:09:21

Berliner Philharmoniker - Herbert von Karajan, Conductor - Gustav Holst, Composer - Guenther Breest, Producer - Michel Glotz, Recording Producer - Günter Hermanns, Balance Engineer - Volker Martin, Recording Engineer - Jost Michael Haase, Recording Engineer - Jobst Eberhardt, Recording Engineer - Reinhild Schmidt, Recording Engineer, Sound Editor

℗ 1981 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

6
6. Uranus, the Magician
00:06:03

Berliner Philharmoniker - Herbert von Karajan, Conductor - Gustav Holst, Composer - Guenther Breest, Producer - Michel Glotz, Recording Producer - Günter Hermanns, Balance Engineer - Volker Martin, Recording Engineer - Jost Michael Haase, Recording Engineer - Jobst Eberhardt, Recording Engineer - Reinhild Schmidt, Recording Engineer, Sound Editor

℗ 1981 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

7
7. Neptune, the Mystic
00:08:47

RIAS Kammerchor (Uwe Gronostay, Chorus Master) - Berliner Philharmoniker - Herbert von Karajan, Conductor - Gustav Holst, Composer - Guenther Breest, Producer - Michel Glotz, Recording Producer - Günter Hermanns, Balance Engineer - Volker Martin, Recording Engineer - Jost Michael Haase, Recording Engineer - Jobst Eberhardt, Recording Engineer - Reinhild Schmidt, Recording Engineer, Sound Editor

℗ 1981 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Ravel : Complete Works for Solo Piano

Bertrand Chamayou

Mozart : Complete Piano Sonatas

Fazil Say

Schumann : The Four Symphonies

Wolfgang Sawallisch

Schumann : The Four Symphonies Wolfgang Sawallisch

Thick as a Brick

Jethro Tull

Thick as a Brick Jethro Tull
Mehr auf Qobuz
Von Herbert von Karajan

Bruckner:Symphonies No. 4 - No. 9

Herbert von Karajan

Bruckner:Symphonies No. 4 - No. 9 Herbert von Karajan

Beethoven : 9 Symphonies (1963)

Herbert von Karajan

Beethoven : 9 Symphonies (1963) Herbert von Karajan

Ravel:Bolero, Debussy:La Mer, Mussorgsky:Pictures at an Exhibition

Herbert von Karajan

Wagner: Der Ring des Nibelungen

Herbert von Karajan

Wagner: Der Ring des Nibelungen Herbert von Karajan

Mascagni: Cavalleria rusticana / Leoncavallo: Pagliacci

Herbert von Karajan

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Beethoven: Complete Piano Concertos

Krystian Zimerman

Schubert: Winterreise

Mark Padmore

Schubert: Winterreise Mark Padmore

Souvenirs d'Italie

Maurice Steger

Souvenirs d'Italie Maurice Steger

Debussy – Rameau

Víkingur Ólafsson

Debussy – Rameau Víkingur Ólafsson

El Nour

Fatma Said

El Nour Fatma Said
Panorama-Artikel...
Esa-Pekka Salonens Studioaufnahmen: ein Paradox

Der Finne Esa-Pekka Salonen, gefeierter Dirigent und produktiver Komponist, der mehr als 60 Schallplatten aufgenommen hat, spricht über seine besondere Herangehensweise an die Studioarbeit mit klassischer Musik.

Anna Vinnitskaya - „Das Genie ist der Komponist“

Seit ihrem Ersten Preis beim Königin-Elisabeth-Wettbewerb 2007, gefolgt von hochgelobten CD-Aufnahmen, zählt Anna Vinnitskaya zu den renommiertesten Pianistinnen der jüngeren Generation. Wir sprachen mit der gebürtigen Russin über ihren pianistischen Werdegang sowie ihre Sicht auf Chopin.

Martha Argerich, unbezähmbare Pianistin

Man mag es kaum glauben, aber Martha Argerich begeistert seit über 60 Jahren ihr Publikum auf der ganzen Welt mit ihrem wilden und impulsiven, um nicht zu sagen risikoreichen Klavierspiel und mit den technischen Schwierigkeiten, denen sie immer wieder die Stirn bietet, was ihre Interpretationen zu wahren Abenteuern machen. Wir sind die bewundernden Zeugen.

Aktuelles...