Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Various Artists - La La Land (Original Motion Picture Soundtrack)

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

La La Land (Original Motion Picture Soundtrack)

Multi Interprètes

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Wir haben schon nach den ersten beiden Filmen, Guy and Madeline on a Park Bench und Whiplash bemerkt, dass die Musik ein essentielles Element für den jungen amerikanischen Regisseur Damien Chazelle bedeutet. Dies bestätigt sich auch in La La Land, ein brillianter Musical-Film, der vor allem Ryan Gosling und Emma Stone vereint. Es ist schon lange her, dass Hollywood eine beeindruckend, geniale Musical-Fabrik war. Dieses Genre deutet meist auf etwas Veraltetes (Moulin Rouge, Mamma Mia, Chicago…) hin, bevor es dann wieder von der Bildfläche verschwindet. Chazelle, bei dem man den Einfluss von Stanley Donen oder auch Jacques Demy wahrnimmt, drehte jedoch einen Film voller Magie, machte dabei der Musical-Tradition alle Ehre und blieb dabei doch ganz in seiner Zeit. Der Komponist und Freund, den er auf der Schulbank in Harvard kennen lernte, Justin Hurwitz, griff ihm dabei unter die Arme. Mit ihm hatte er bereits seine letzten Filme gedreht. Abwechselnde, schön romantische und farbenreiche Sequenzen und niemals fade mit lebendigen Zwischenspielen! In den instrumentalen Partien wie etwa in den Songs (die von den Schauspielern selbst interpretiert wurden) ist dieser Soundtrack von La La Land ein schönes Feuerwerk, dass man auch ganz ohne die Kinoleinwand genießen kann. © CM/Qobuz

Weitere Informationen

La La Land (Original Motion Picture Soundtrack)

Various Artists

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Another Day Of Sun
La La Land Cast
00:03:48

Marius de Vries, Producer - Justin Paul, ComposerLyricist - Benj Pasek, ComposerLyricist - Justin Hurwitz, Producer, ComposerLyricist - La La Land Cast, MainArtist

℗ 2016 Summit Entertainment, LLC

2
Someone In The Crowd
Emma Stone
00:04:20

Marius de Vries, Producer - Justin Paul, ComposerLyricist - Benj Pasek, ComposerLyricist - Justin Hurwitz, Producer, ComposerLyricist - Emma Stone, MainArtist - Callie Hernandez, MainArtist - Sonoya Mizuno, MainArtist - Jessica Rothe, MainArtist

℗ 2016 Summit Entertainment, LLC

3
Mia & Sebastian’s Theme
Justin Hurwitz
00:01:38

Marius de Vries, Producer - Justin Hurwitz, Producer, MainArtist, ComposerLyricist

℗ 2016 Summit Entertainment, LLC

4
A Lovely Night
Ryan Gosling
00:03:57

Marius de Vries, Producer - Ryan Gosling, MainArtist - Justin Hurwitz, Producer, ComposerLyricist - Emma Stone, MainArtist

℗ 2016 Summit Entertainment, LLC

5
Herman’s Habit
Justin Hurwitz
00:01:52

Marius de Vries, Producer - Justin Hurwitz, Producer, MainArtist, ComposerLyricist

℗ 2016 Summit Entertainment, LLC

6
City Of Stars From "La La Land" Soundtrack/Pier
Ryan Gosling
00:01:51

Marius de Vries, Producer - Justin Paul, ComposerLyricist - Ryan Gosling, MainArtist - Benj Pasek, ComposerLyricist - Justin Hurwitz, Producer, ComposerLyricist

℗ 2016 Summit Entertainment, LLC

7
Planetarium
Justin Hurwitz
00:04:17

Marius de Vries, Producer - Justin Hurwitz, Producer, MainArtist, ComposerLyricist

℗ 2016 Summit Entertainment, LLC

8
Summer Montage / Madeline
Justin Hurwitz
00:02:05

Marius de Vries, Producer - Justin Hurwitz, Producer, MainArtist, ComposerLyricist - Damien Chazelle, ComposerLyricist

℗ 2016 Summit Entertainment, LLC

9
City Of Stars
Ryan Gosling
00:02:30

Marius de Vries, Producer - Justin Paul, ComposerLyricist - Ryan Gosling, MainArtist - Benj Pasek, ComposerLyricist - Justin Hurwitz, Producer, ComposerLyricist - Emma Stone, MainArtist

℗ 2016 Summit Entertainment, LLC

10
Start A Fire
John Legend
00:03:12

Marius de Vries, Producer, ComposerLyricist - John Stephens, ComposerLyricist - John Legend, MainArtist - Angelique Cinelu, ComposerLyricist - Justin Hurwitz, Producer, ComposerLyricist

℗ 2016 Columbia Records/Getting Out Our Dreams, Inc.

11
Engagement Party
Justin Hurwitz
00:01:27

Marius de Vries, Producer - Justin Hurwitz, Producer, MainArtist, ComposerLyricist

℗ 2016 Summit Entertainment, LLC

12
Audition (The Fools Who Dream)
Emma Stone
00:03:48

Marius de Vries, Producer - Justin Paul, ComposerLyricist - Benj Pasek, ComposerLyricist - Justin Hurwitz, Producer, ComposerLyricist - Emma Stone, MainArtist

℗ 2016 Summit Entertainment, LLC

13
Epilogue
Justin Hurwitz
00:07:40

Marius de Vries, Producer - Justin Hurwitz, Producer, MainArtist, ComposerLyricist

℗ 2016 Summit Entertainment, LLC

14
The End
Justin Hurwitz
00:00:46

Justin Hurwitz, Producer, MainArtist, ComposerLyricist

℗ 2016 Summit Entertainment, LLC

15
City Of Stars (Humming)
Justin Hurwitz
00:02:43

Marius de Vries, Producer - Justin Paul, ComposerLyricist - Benj Pasek, ComposerLyricist - Justin Hurwitz, Producer, MainArtist, ComposerLyricist - Emma Stone, FeaturedArtist

℗ 2016 Summit Entertainment, LLC

Albumbeschreibung

Wir haben schon nach den ersten beiden Filmen, Guy and Madeline on a Park Bench und Whiplash bemerkt, dass die Musik ein essentielles Element für den jungen amerikanischen Regisseur Damien Chazelle bedeutet. Dies bestätigt sich auch in La La Land, ein brillianter Musical-Film, der vor allem Ryan Gosling und Emma Stone vereint. Es ist schon lange her, dass Hollywood eine beeindruckend, geniale Musical-Fabrik war. Dieses Genre deutet meist auf etwas Veraltetes (Moulin Rouge, Mamma Mia, Chicago…) hin, bevor es dann wieder von der Bildfläche verschwindet. Chazelle, bei dem man den Einfluss von Stanley Donen oder auch Jacques Demy wahrnimmt, drehte jedoch einen Film voller Magie, machte dabei der Musical-Tradition alle Ehre und blieb dabei doch ganz in seiner Zeit. Der Komponist und Freund, den er auf der Schulbank in Harvard kennen lernte, Justin Hurwitz, griff ihm dabei unter die Arme. Mit ihm hatte er bereits seine letzten Filme gedreht. Abwechselnde, schön romantische und farbenreiche Sequenzen und niemals fade mit lebendigen Zwischenspielen! In den instrumentalen Partien wie etwa in den Songs (die von den Schauspielern selbst interpretiert wurden) ist dieser Soundtrack von La La Land ein schönes Feuerwerk, dass man auch ganz ohne die Kinoleinwand genießen kann. © CM/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Blue Train John Coltrane
Chopin : Piano Concertos Benjamin Grosvenor
Live In Europe Melody Gardot
Mehr auf Qobuz
Von Various Artists

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Sofia Coppola on air

Anlässlich des 20. Jahrestages der Veröffentlichung ihres Films "Virgin Suicides" lässt Qobuz einige der großen musikalischen Momente in Sofia Coppolas Filmografie Revue passieren, die durch ihre Zusammenarbeit mit dem Duo Air oder auch Thomas Mars von der Gruppe Phoenix entstanden sind.

Charlie Chaplin, der Komponist

Charlie Chaplin hatte einen engen Bezug zur Musik. Als Schauspieler und legendärer Regisseur war er nicht nur der Mann mit Stock und Melone, sondern auch ein fabelhafter Komponist der Filmmusik.

Queen, wahre Freunde

Der im Oktober 2018 in den Kinos angelaufene Film „Bohemian Rhapsody“ erinnert uns an das, was Freddie Mercury schon immer zu sagen pflegte: Queen, das war nicht er allein, sondern der Zusammenschluss von vier außergewöhnlichen Musikern, die alle in der Gruppe etwas zu sagen hatten. Und genau das bemühten sich Brian May und Roger Taylor (ohne den in Rente gegangenen John Deacon) seit dem Dahinscheiden ihres brillanten Sängers am 21. November 1991 zu beweisen.

Aktuelles...