Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Melody Gardot|Live In Europe

Live In Europe

Melody Gardot

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 48.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Sonderangebot -18%

Melody Gardot ist es mit vier Alben, Worrisome Heart (2008), My One And Only Thrill (2009), The Absence (20125) und Currency Of Man (2015) gelungen, sich im kleinen Club der Sängerinnen mit „ein bisschen, aber nicht allzu viel Jazz“, zwischen Diana Krall und Norah Jones auch einen Platz zu verschaffen, in dieser verträumten und in den 50er Jahren so beliebten, eigenen gesellschaftlichen Kaste, wo sie ihre so wonnevolle, einzigartige Stimme bald in die richtigen Bahnen lenkte. Bei zahlreichen Gelegenheiten hat sie diese Stimme immer wieder auf den Bühnen der ganzen Welt präsentiert. Sie hatte also schon reichlich Aufnahmen in Reserve, um ein Album mit Konzertmitschnitten herauszubringen. Die Live-Alben sind jedoch selten ein absolutes Muss. Oft fehlt ein gewisses, unbeschreibliches Etwas, das nur diejenigen, die an diesem Abend zugegen waren, in ihrem tiefsten Inneren behalten haben… Dieses Live In Europe-Album von Melody Gardot hat zum Glück genau dieses „kleine gewisse Etwas“ festgehalten… Die Amerikanerin hat es wahrscheinlich sorgfältig durchdacht (sie soll angeblich mehr als 300 Aufnahmen angehört haben, bevor sie ihre Wahl traf) und die echt aussehenden Best of vermieden. „Jemand hat eines Tages zu mir gesagt, 'blick nicht zurück, denn du wirst sicher nicht kehrtmachen', erzählt sie". "Das ist gut formuliert, wenn man aber nicht von Zeit zu Zeit einen Blick nach hinten wirft, sieht man kaum, dass einem die Zeit auf den Fersen ist. Wir alle müssen kurz in den Rückspiegel sehen, um nicht vom Weg abzukommen. Die Platte ist genau dasselbe, ein Rückspiegel in einer Corvette Jahrgang 1963, eine Postkarte unserer Tourneen durch ganz Europa. In den letzten Jahren haben wir viel Zeit auf den Straßen verbracht und bei dieser Reise haben wir nicht nur viel Neues sehen und uns erholen können, sondern wir konnten gleichzeitig versuchen, uns möglichst über Regeln hinwegzusetzen und etwas Aufregendes zu schaffen. Jahrelang habe ich davon geträumt, ein Live-Album wie dieses hier herauszubringen.“

Diese Lust macht sich von Anfang bis Ende dieser Platte bemerkbar, deren Titel in Paris, Wien, Bergen, Amsterdam, Frankfurt, Barcelona, Lissabon, Zürich und London aufgenommen wurden. Auch wenn Melody Gardot Neufassungen ihrer Titel Baby I'm A Fool und My One And Only Thrill oder den Klassiker Over The Rainbow bringt, die das Zeug zum Hit haben, so bietet sie hier einen neuen Blick, eine Interpretation mit immer neuen Möglichkeiten. Ihre vorbildlichen Musiker unterstützen sie bei dieser recht rührenden, introspektiven Expedition auf diskrete aber entscheidende Weise. Der Schlagzeuger Charles Staab, der Saxofonist Irwin Hall und der Bassist Sami Minaie sind total auf ihren Gesang eingestimmt, den sie wie eine zarte Hand auffangen, die sie erst bei der allerletzten Note loslassen. Und dann gibt es natürlich dieses Cover, von dem noch oft die Rede sein wird. Oder auch nicht. © Marc Zisman/Qobuz

Weitere Informationen

Live In Europe

Melody Gardot

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 80 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 80 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

1
Our Love Is Easy (Live)
00:06:22

Jesse Harris, ComposerLyricist - Melody Gardot, Producer, Guitar, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Mitchell Long, Guitar, AssociatedPerformer - Benjamin Weber, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Irwin Hall, Saxophone, AssociatedPerformer - Stephan Braun, Cello, AssociatedPerformer - Chuck Staab, Drums, AssociatedPerformer - Benoit Gilg, Mixer, StudioPersonnel - Francois Laforest, Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2018 Melody Gardot

2
Baby I'm A Fool (Live In Vienna)
00:04:24

Melody Gardot, Producer, Guitar, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Benjamin Weber, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Stephan Braun, Cello, AssociatedPerformer - Chuck Staab, Drums, AssociatedPerformer - Benoit Gilg, Mixer, StudioPersonnel - Francois Laforest, Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2018 Melody Gardot

3
The Rain (Live)
00:11:21

Jesse Harris, ComposerLyricist - Melody Gardot, Producer, Piano, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Benjamin Weber, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Irwin Hall, Saxophone, AssociatedPerformer - Stephan Braun, Cello, AssociatedPerformer - Chuck Staab, Drums, AssociatedPerformer - Benoit Gilg, Mixer, StudioPersonnel - Aidan Caroll, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Francois Laforest, Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2018 Melody Gardot

4
Deep Within The Corners Of My Mind (Live)
00:06:56

Melody Gardot, Producer, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Benjamin Weber, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Stephan Braun, Cello, AssociatedPerformer - Benoit Gilg, Mixer, StudioPersonnel - Francois Laforest, Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2018 Melody Gardot

5
So Long (Live)
00:05:35

Melody Gardot, Producer, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Mitchell Long, Guitar, AssociatedPerformer - Benjamin Weber, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Irwin Hall, Flute, AssociatedPerformer - Stephan Braun, Cello, AssociatedPerformer - Chuck Staab, Keyboards, AssociatedPerformer - Benoit Gilg, Mixer, StudioPersonnel - Bryan Brock, Percussion, AssociatedPerformer - Francois Laforest, Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2018 Melody Gardot

6
My One And Only Thrill (Live)
00:07:33

Melody Gardot, Producer, Piano, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Benjamin Weber, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Stephan Braun, Cello, AssociatedPerformer - Chuck Staab, Drums, AssociatedPerformer - Benoit Gilg, Mixer, StudioPersonnel - Francois Laforest, Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2018 Melody Gardot

7
Lisboa (Live)
00:07:06

James Casey, Saxophone, AssociatedPerformer - Devin Greenwood, Organ, AssociatedPerformer - Melody Gardot, Producer, Piano, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Mitchell Long, Guitar, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Benjamin Weber, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Irwin Hall, Flute, AssociatedPerformer - Chuck Staab, Drums, AssociatedPerformer - Benoit Gilg, Mixer, StudioPersonnel - Edwin Livingston, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Francois Laforest, Engineer, StudioPersonnel - Shareef Clayton, Trumpet, AssociatedPerformer - Francois Laforet, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2018 Melody Gardot

8
Over The Rainbow (Live)
00:05:06

Harold Arlen, ComposerLyricist - E.Y. HARBURG, ComposerLyricist - Melody Gardot, Producer, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer - Benjamin Weber, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Stephan Braun, Cello, AssociatedPerformer - Benoit Gilg, Mixer, StudioPersonnel - Francois Laforest, Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2018 Melody Gardot

9
(Monologue) Special Spot (Live)
00:02:09

Not Applicable, ComposerLyricist - Melody Gardot, Spoken Word, MainArtist, AssociatedPerformer

℗ 2018 Melody Gardot

10
Baby I'm A Fool (Live In London)
00:04:03

Melody Gardot, Producer, Guitar, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Mitchell Long, Guitar, AssociatedPerformer - Benjamin Weber, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Chuck Staab, Drums, AssociatedPerformer - Benoit Gilg, Mixer, StudioPersonnel - Francois Laforest, Engineer, StudioPersonnel - Francois Laforet, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2018 Melody Gardot

11
Les étoiles (Live)
00:03:23

Devin Greenwood, Percussion, AssociatedPerformer - Melody Gardot, Producer, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Mitchell Long, Guitar, AssociatedPerformer - Benjamin Weber, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Irwin Hall, Saxophone, AssociatedPerformer - Sam Minaie, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Chuck Staab, Drums, AssociatedPerformer - Benoit Gilg, Mixer, StudioPersonnel - Francois Laforest, Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Shareef Clayton, Trumpet, AssociatedPerformer

℗ 2018 Melody Gardot

12
Goodbye (Live)
00:04:05

Jesse Harris, ComposerLyricist - Devin Greenwood, Organ, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Melody Gardot, Producer, Piano, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Mitchell Long, Guitar, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Benjamin Weber, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Irwin Hall, Saxophone, AssociatedPerformer - Sam Minaie, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Chuck Staab, Drums, AssociatedPerformer - Benoit Gilg, Mixer, StudioPersonnel - Francois Laforest, Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Shareef Clayton, Trumpet, AssociatedPerformer

℗ 2018 Melody Gardot

13
(Monologue) Tchao Baby (Live)
00:00:22

Not Applicable, ComposerLyricist - Melody Gardot, Spoken Word, MainArtist, AssociatedPerformer

℗ 2018 Melody Gardot

14
March For Mingus (Live)
00:11:13

Melody Gardot, Producer, Piano, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Benjamin Weber, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Irwin Hall, Saxophone, AssociatedPerformer - Sam Minaie, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Chuck Staab, Drums, AssociatedPerformer - Benoit Gilg, Mixer, StudioPersonnel - Francois Laforest, Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Shareef Clayton, Trumpet, AssociatedPerformer

℗ 2018 Melody Gardot

15
Bad News (Live)
00:06:29

Devin Greenwood, Percussion, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Melody Gardot, Producer, Guitar, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Mitchell Long, Guitar, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Benjamin Weber, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Irwin Hall, Saxophone, AssociatedPerformer - Sam Minaie, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Chuck Staab, Drums, AssociatedPerformer - Benoit Gilg, Mixer, StudioPersonnel - Francois Laforest, Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Shareef Clayton, Trumpet, AssociatedPerformer

℗ 2017 Melody Gardot

16
Who Will Comfort Me (Live)
00:07:19

Devin Greenwood, Organ, AssociatedPerformer - Melody Gardot, Producer, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Benjamin Weber, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Irwin Hall, Saxophone, AssociatedPerformer - Chuck Staab, Drums, AssociatedPerformer - Benoit Gilg, Mixer, StudioPersonnel - Edwin Livingston, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Korey Riker, Bari Sax, AssociatedPerformer - Francois Laforest, Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Shareef Clayton, Trumpet, AssociatedPerformer

℗ 2018 Melody Gardot

17
Morning Sun (Live)
00:12:22

Devin Greenwood, Organ, AssociatedPerformer - Melody Gardot, Producer, Piano, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Mitchell Long, Guitar, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Benjamin Weber, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Irwin Hall, Alto Saxophone, Tenor Saxophone, AssociatedPerformer - Chuck Staab, Drums, AssociatedPerformer - Benoit Gilg, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Edwin Livingston, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Korey Riker, Baritone Saxophone, AssociatedPerformer - Francois Laforest, Mix Engineer, StudioPersonnel - Shareef Clayton, Trumpet, AssociatedPerformer - Louise Bardet, Recording Engineer, StudioPersonnel - Raphael Francois, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2017 Melody Gardot

Albumbeschreibung

Melody Gardot ist es mit vier Alben, Worrisome Heart (2008), My One And Only Thrill (2009), The Absence (20125) und Currency Of Man (2015) gelungen, sich im kleinen Club der Sängerinnen mit „ein bisschen, aber nicht allzu viel Jazz“, zwischen Diana Krall und Norah Jones auch einen Platz zu verschaffen, in dieser verträumten und in den 50er Jahren so beliebten, eigenen gesellschaftlichen Kaste, wo sie ihre so wonnevolle, einzigartige Stimme bald in die richtigen Bahnen lenkte. Bei zahlreichen Gelegenheiten hat sie diese Stimme immer wieder auf den Bühnen der ganzen Welt präsentiert. Sie hatte also schon reichlich Aufnahmen in Reserve, um ein Album mit Konzertmitschnitten herauszubringen. Die Live-Alben sind jedoch selten ein absolutes Muss. Oft fehlt ein gewisses, unbeschreibliches Etwas, das nur diejenigen, die an diesem Abend zugegen waren, in ihrem tiefsten Inneren behalten haben… Dieses Live In Europe-Album von Melody Gardot hat zum Glück genau dieses „kleine gewisse Etwas“ festgehalten… Die Amerikanerin hat es wahrscheinlich sorgfältig durchdacht (sie soll angeblich mehr als 300 Aufnahmen angehört haben, bevor sie ihre Wahl traf) und die echt aussehenden Best of vermieden. „Jemand hat eines Tages zu mir gesagt, 'blick nicht zurück, denn du wirst sicher nicht kehrtmachen', erzählt sie". "Das ist gut formuliert, wenn man aber nicht von Zeit zu Zeit einen Blick nach hinten wirft, sieht man kaum, dass einem die Zeit auf den Fersen ist. Wir alle müssen kurz in den Rückspiegel sehen, um nicht vom Weg abzukommen. Die Platte ist genau dasselbe, ein Rückspiegel in einer Corvette Jahrgang 1963, eine Postkarte unserer Tourneen durch ganz Europa. In den letzten Jahren haben wir viel Zeit auf den Straßen verbracht und bei dieser Reise haben wir nicht nur viel Neues sehen und uns erholen können, sondern wir konnten gleichzeitig versuchen, uns möglichst über Regeln hinwegzusetzen und etwas Aufregendes zu schaffen. Jahrelang habe ich davon geträumt, ein Live-Album wie dieses hier herauszubringen.“

Diese Lust macht sich von Anfang bis Ende dieser Platte bemerkbar, deren Titel in Paris, Wien, Bergen, Amsterdam, Frankfurt, Barcelona, Lissabon, Zürich und London aufgenommen wurden. Auch wenn Melody Gardot Neufassungen ihrer Titel Baby I'm A Fool und My One And Only Thrill oder den Klassiker Over The Rainbow bringt, die das Zeug zum Hit haben, so bietet sie hier einen neuen Blick, eine Interpretation mit immer neuen Möglichkeiten. Ihre vorbildlichen Musiker unterstützen sie bei dieser recht rührenden, introspektiven Expedition auf diskrete aber entscheidende Weise. Der Schlagzeuger Charles Staab, der Saxofonist Irwin Hall und der Bassist Sami Minaie sind total auf ihren Gesang eingestimmt, den sie wie eine zarte Hand auffangen, die sie erst bei der allerletzten Note loslassen. Und dann gibt es natürlich dieses Cover, von dem noch oft die Rede sein wird. Oder auch nicht. © Marc Zisman/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Ghost Song

Cécile McLorin Salvant

Ghost Song Cécile McLorin Salvant

Day Breaks

Norah Jones

Day Breaks Norah Jones

Delta Kream

The Black Keys

Delta Kream The Black Keys

I Dream Of Christmas

Norah Jones

I Dream Of Christmas Norah Jones
Mehr auf Qobuz
Von Melody Gardot

Entre eux deux

Melody Gardot

Entre eux deux Melody Gardot

Sunset In The Blue

Melody Gardot

Sunset In The Blue Melody Gardot

Sunset In The Blue

Melody Gardot

Sunset In The Blue Melody Gardot

Currency Of Man (Deluxe Edition - The Artist's Cut)

Melody Gardot

Sunset In The Blue

Melody Gardot

Sunset In The Blue Melody Gardot

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

BD Music & Cabu Present Sarah Vaughan, une anthologie 1954/1958

Sarah Vaughan

Waking World

Youn Sun Nah

Waking World Youn Sun Nah

Still Rising - The Collection

Gregory Porter

This Dream Of You

Diana Krall

This Dream Of You Diana Krall

Grand Songs

Lisa Ekdahl

Grand Songs Lisa Ekdahl
Panorama-Artikel...
Jazz: 10 Sängerinnen von heute

Billie, Ella, Sarah und Nina mögen Musikliebhaber immer wieder in den Schlaf wiegen, doch der Vocal Jazz bleibt ein Archipel, das von faszinierenden Sängerinnen bevölkert wird, die bereit sind, dieses schwere Erbe weiterzutragen, um es in ihrer Zeit zu verankern. Ist das noch Jazz? Oder ist es der Jazz, der sich verändert hat? Wie auch immer… Wir werfen einen Blick auf zehn von uns ausgewählte Frauen, die ihren Namen und ihre Stimme durchgesetzt haben.

Marc Ribot – Der Held, der gegen Gitarren kämpft

Seit bereits 35 Jahren steht Marc Ribots Name auf den Plattencovern von Tom Waits, Alain Bashung, Diana Krall, John Zorn, Robert Plant, Caetano Veloso und zehntausend anderen Musikern. Und wenn der New Yorker mit seiner atypischen Gitarre nicht gerade die bekanntesten Künstler neu interpretiert, dann hat er seine Freude daran, Rock, Jazz, Funk, kubanische Musik und alles, was ihm sonst noch unter die Finger kommt, auseinanderzunehmen.

Weihnachten in 15 Alben

Sie haben keinen besonders guten Ruf. Oft werden sie unter Musikkritikern verpönt und doch werden sie von aller Welt gehört. Diese besondere Spezies der Weihnachtsalben sprießt jedes Jahr von den bekanntesten und renommiertesten Künstlern aus dem Boden. Die ersten Pop-Weihnachtstlieder, die keinen kirchlichen Bezug mehr aufwiesen, entstanden um 1934 aus Kinderliedern, wie etwa Santa Claus Is Coming to Town von Fred Coots und Haven Gillespie, das 1935 von Tommy Dorsey und seinem Orchester aufgezeichnet wurde. Mit den Croonern kamen die ersten LPs auf, die eine Sammlung an mehreren Songs für die Festtage vereinten. Hier ist eine Auswahl an Alben, die wir mit größter Sorgfalt für Sie auserlesen haben und die Ihnen die Weihnachtszeit in diesem Jahr ganz besonders schön machen soll...

Aktuelles...