Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Warpaint - Warpaint

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Warpaint

Warpaint

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Von Kurzschluss-Reaktionen und übers Knie gebrochenem Aktionismus halten die vier Mädels von Warpaint nur wenig: "Wir wollten uns nach dem Debütalbum als Gruppe finden. Wir haben gemerkt, dass so etwas nicht von heute auf morgen zu bewerkstelligen ist, also haben wir uns dementsprechend Zeit genommen", verrät Sängerin Theresa Wayman im Interview. Sage und schreibe fast vier Jahre zogen letztlich ins Land, ehe sie den künstlerischen Selbstfindungsprozess abschlossen. Ein Jahr sei allerdings komplett im Wartezimmer von Produzent Flood (PJ Harvey, Nick Cave) draufgegangen, so die Band. Doch wenn man weiß, was man will, dann harrt man eben aus. Dafür dürfen sich die Damen aus Los Angeles dieser Tage anerkennend gegenseitig auf die Schenkel klopfen. Bereits der instrumentale Opener, der den Hörer mit groß angelegten Gitarren- und Synthieflächen in Mogwai-Welten katapultiert, entlohnt nahezu für jede Minute des monatelangen Wartens. Doch das ist erst der Anfang. Mit den melancholischen "Keep It Healthy" und "Love Is To Die" bitten Emily Kokal, Theresa Wayman, Jenny Lee Lindberg und Stella Mozgawa zum Tanz und legen eine ordentliche Sphären-Schippe drauf. Wie schon auf dem Debütalbum verschmelzen zahllose unterschwellige Gitarren- und Keyboard-Melodien zu einem in sich stimmigen Seufzer-Paket, während sich betörend vorgetragene Emotions-Coming-Outs wie flauschige Teppiche über das Ganze legen. Wer jetzt noch nicht träumt, der entschwindet spätestens mit dem anschließenden "Hi" in narkotisierende Welten, wenn sich das Quartett mit viel Liebe zum Detail vor dem Schaffen von Portishead verneigt. Auch "Teese", "Drive" oder das finale Klang-Betthupferl "Son" lassen Beth Gibbons-Herzen höher schlagen. Trotz des fast durchgehenden Mix' aus psychedelischen Soundscapes und elektronischen Zwischensequenzen vermitteln Warpaint ein kompaktes und organisches Live-Feeling. Mit Ausnahme des etwas uninspiriert vor sich her dümpelnden Fillers "Biggie" sowie dem anstrengenden Psycho-Tänzer "Disco // Very" beeindrucken die Kalifornierinnen auf ihrem zweiten Album mit einem ausgeprägten Gespür für atmosphärische Langzeit-Harmonien, die im Verbund mit bittersüßen Out-of-Space-Strukturen jeder noch so grauen Wolkendecke ein erhellendes Grinsen entlockt. Bleibt nur zu hoffen, dass sich das Quartett für seinen dritten Streich nicht wieder vier Jahre Zeit lässt.
© Laut

Weitere Informationen

Warpaint

Warpaint

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Intro
00:01:51

Justin Smith, Engineer - Flood, Producer, Mixer, Engineer - John Catlin, Mixer - Warpaint, Producer, Mixer, Engineer, MainArtist - Drew Smith, Engineer - Emily Camile Kokal, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Jenny Lee Lindberg, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Theresa Becker Wayman, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Stella Mozgawa, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Cecil Bartlett, Mixer, Engineer

2013 Rough Trade Records Ltd 2013 Rough Trade Records Ltd

2
Keep It Healthy
00:04:01

Justin Smith, Engineer - Flood, Producer, Mixer, Engineer - John Catlin, Mixer - Warpaint, Producer, Mixer, Engineer, MainArtist - Drew Smith, Engineer - Emily Camile Kokal, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Jenny Lee Lindberg, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Theresa Becker Wayman, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Stella Mozgawa, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Cecil Bartlett, Mixer, Engineer

2013 Rough Trade Records Ltd 2013 Rough Trade Records Ltd

3
Love Is to Die
00:04:51

Justin Smith, Engineer - Flood, Producer, Engineer - NIGEL GODRICH, Mixer - Warpaint, Producer, Engineer, MainArtist - Drew Smith, Engineer - Emily Camile Kokal, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Jenny Lee Lindberg, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Theresa Becker Wayman, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Stella Mozgawa, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Sam Petts-Davies, Engineer - Cecil Bartlett, Mixer, Engineer

2013 Rough Trade Records Ltd 2013 Rough Trade Records Ltd

4
Hi
00:05:10

Justin Smith, Engineer - Flood, Producer, Mixer, Engineer - John Catlin, Mixer - Warpaint, Producer, Mixer, Engineer, MainArtist - Drew Smith, Engineer - Emily Camile Kokal, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Jenny Lee Lindberg, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Theresa Becker Wayman, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Stella Mozgawa, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Cecil Bartlett, Mixer, Engineer

2013 Rough Trade Records Ltd 2013 Rough Trade Records Ltd

5
Biggy
00:05:55

Justin Smith, Engineer - Flood, Producer, Mixer, Engineer - John Catlin, Mixer - Warpaint, Producer, Mixer, Engineer, MainArtist - Drew Smith, Engineer - Emily Camile Kokal, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Jenny Lee Lindberg, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Theresa Becker Wayman, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Stella Mozgawa, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Cecil Bartlett, Mixer, Engineer

2013 Rough Trade Records Ltd 2013 Rough Trade Records Ltd

6
Teese
00:04:41

Justin Smith, Engineer - Flood, Producer, Mixer, Engineer - John Catlin, Mixer - Warpaint, Producer, Mixer, Engineer, MainArtist - Drew Smith, Engineer - Emily Camile Kokal, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Jenny Lee Lindberg, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Theresa Becker Wayman, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Stella Mozgawa, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Cecil Bartlett, Mixer, Engineer

2013 Rough Trade Records Ltd 2013 Rough Trade Records Ltd

7
Disco//very
00:04:04

Justin Smith, Engineer - Flood, Producer, Mixer, Engineer - John Catlin, Mixer - Warpaint, Producer, Mixer, Engineer, MainArtist - Drew Smith, Engineer - Emily Camile Kokal, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Jenny Lee Lindberg, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Theresa Becker Wayman, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Stella Mozgawa, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Cecil Bartlett, Mixer, Engineer

2013 Rough Trade Records Ltd 2013 Rough Trade Records Ltd

8
Go In
00:04:00

Justin Smith, Engineer - Flood, Producer, Mixer, Engineer - John Catlin, Mixer - Warpaint, Producer, Mixer, Engineer, MainArtist - Drew Smith, Engineer - Emily Camile Kokal, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Jenny Lee Lindberg, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Theresa Becker Wayman, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Stella Mozgawa, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Cecil Bartlett, Mixer, Engineer

2013 Rough Trade Records Ltd 2013 Rough Trade Records Ltd

9
Feeling Alright
00:03:32

Justin Smith, Engineer - Flood, Producer, Engineer - NIGEL GODRICH, Mixer - Warpaint, Producer, Engineer, MainArtist - Drew Smith, Engineer - Emily Camile Kokal, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Jenny Lee Lindberg, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Theresa Becker Wayman, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Stella Mozgawa, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Sam Petts-Davies, Engineer - Cecil Bartlett, Mixer, Engineer

2013 Rough Trade Records Ltd 2013 Rough Trade Records Ltd

10
CC
00:03:48

Justin Smith, Engineer - Flood, Producer, Mixer, Engineer - John Catlin, Mixer - Warpaint, Producer, Mixer, Engineer, MainArtist - Drew Smith, Engineer - Emily Camile Kokal, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Jenny Lee Lindberg, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Theresa Becker Wayman, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Stella Mozgawa, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Cecil Bartlett, Mixer, Engineer

2013 Rough Trade Records Ltd 2013 Rough Trade Records Ltd

11
Drive
00:05:11

Justin Smith, Engineer - Flood, Producer, Mixer, Engineer - John Catlin, Mixer - Warpaint, Producer, Mixer, Engineer, MainArtist - Drew Smith, Engineer - Emily Camile Kokal, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Jenny Lee Lindberg, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Theresa Becker Wayman, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Stella Mozgawa, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Cecil Bartlett, Mixer, Engineer

2013 Rough Trade Records Ltd 2013 Rough Trade Records Ltd

12
Son
00:04:06

Justin Smith, Engineer - Flood, Producer, Mixer, Engineer - John Catlin, Mixer - Warpaint, Producer, Mixer, Engineer, MainArtist - Drew Smith, Engineer - Emily Camile Kokal, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Jenny Lee Lindberg, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Theresa Becker Wayman, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Stella Mozgawa, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Cecil Bartlett, Mixer, Engineer

2013 Rough Trade Records Ltd 2013 Rough Trade Records Ltd

Albumbeschreibung

Von Kurzschluss-Reaktionen und übers Knie gebrochenem Aktionismus halten die vier Mädels von Warpaint nur wenig: "Wir wollten uns nach dem Debütalbum als Gruppe finden. Wir haben gemerkt, dass so etwas nicht von heute auf morgen zu bewerkstelligen ist, also haben wir uns dementsprechend Zeit genommen", verrät Sängerin Theresa Wayman im Interview. Sage und schreibe fast vier Jahre zogen letztlich ins Land, ehe sie den künstlerischen Selbstfindungsprozess abschlossen. Ein Jahr sei allerdings komplett im Wartezimmer von Produzent Flood (PJ Harvey, Nick Cave) draufgegangen, so die Band. Doch wenn man weiß, was man will, dann harrt man eben aus. Dafür dürfen sich die Damen aus Los Angeles dieser Tage anerkennend gegenseitig auf die Schenkel klopfen. Bereits der instrumentale Opener, der den Hörer mit groß angelegten Gitarren- und Synthieflächen in Mogwai-Welten katapultiert, entlohnt nahezu für jede Minute des monatelangen Wartens. Doch das ist erst der Anfang. Mit den melancholischen "Keep It Healthy" und "Love Is To Die" bitten Emily Kokal, Theresa Wayman, Jenny Lee Lindberg und Stella Mozgawa zum Tanz und legen eine ordentliche Sphären-Schippe drauf. Wie schon auf dem Debütalbum verschmelzen zahllose unterschwellige Gitarren- und Keyboard-Melodien zu einem in sich stimmigen Seufzer-Paket, während sich betörend vorgetragene Emotions-Coming-Outs wie flauschige Teppiche über das Ganze legen. Wer jetzt noch nicht träumt, der entschwindet spätestens mit dem anschließenden "Hi" in narkotisierende Welten, wenn sich das Quartett mit viel Liebe zum Detail vor dem Schaffen von Portishead verneigt. Auch "Teese", "Drive" oder das finale Klang-Betthupferl "Son" lassen Beth Gibbons-Herzen höher schlagen. Trotz des fast durchgehenden Mix' aus psychedelischen Soundscapes und elektronischen Zwischensequenzen vermitteln Warpaint ein kompaktes und organisches Live-Feeling. Mit Ausnahme des etwas uninspiriert vor sich her dümpelnden Fillers "Biggie" sowie dem anstrengenden Psycho-Tänzer "Disco // Very" beeindrucken die Kalifornierinnen auf ihrem zweiten Album mit einem ausgeprägten Gespür für atmosphärische Langzeit-Harmonien, die im Verbund mit bittersüßen Out-of-Space-Strukturen jeder noch so grauen Wolkendecke ein erhellendes Grinsen entlockt. Bleibt nur zu hoffen, dass sich das Quartett für seinen dritten Streich nicht wieder vier Jahre Zeit lässt.
© Laut

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Crime Of The Century [2014 - HD Remaster]

Supertramp

Aqualung

Jethro Tull

Aqualung Jethro Tull

Thick as a Brick

Jethro Tull

Thick as a Brick Jethro Tull

Misplaced Childhood

Marillion

Mehr auf Qobuz
Von Warpaint

Lilys

Warpaint

Lilys Warpaint

Exquisite Corpse

Warpaint

Exquisite Corpse Warpaint

Paralysed

Warpaint

Paralysed Warpaint

The Fool

Warpaint

The Fool Warpaint

Lilys

Warpaint

Lilys Warpaint
Das könnte Ihnen auch gefallen...

Solar Power

Lorde

Solar Power Lorde

Happier Than Ever (Explicit)

Billie Eilish

evermore (Explicit)

Taylor Swift

evermore (Explicit) Taylor Swift

WHEN WE ALL FALL ASLEEP, WHERE DO WE GO?

Billie Eilish

Terra Firma

Tash Sultana

Terra Firma Tash Sultana
Panorama-Artikel...
Destination Mond: The Dark Side of the Moon

Das Flaggschiff der Diskografie von Pink Floyd, "The Dark Side of the Moon", ist das Ergebnis eines relativ langen Arbeitsprozesses, der beinahe bis 1968 zurückreicht. Für Nick Mason hat alles mit dem Album "A Saucerful of Secrets" begonnen. Danach folgte die Platte "Ummagumma", auf der die verschiedenen Persönlichkeiten sich ausdrücken und zusammenschließen konnten. Pink Floyd setzten ihre Suche nach dem idealen Album anschließend mit "Meddle" (mit dem die Band abermals unter Beweis stellte, wie sehr sie die Arbeit im Studios meistert) und "Atom Heart Mother" fort, bevor sie mit "The Dark Side of the Moon" ein Nirwana erreichen, dessen Perfektion nicht verblasst ist.​

Skandinavischer Jazz in 10 Alben

Winterliche, weite Landschaften, majestätische Natur... Skandinavien wird oft auf die ewig gleichen Klischees reduziert. Beim Jazz ist es genauso. Dabei folgt der dänische Jazz gern der nordamerikanischen Tradition, in Norwegen ist man experimentierfreudig, während in Schweden unentschieden zwischen den Stilen manövriert wird. Trotz aller Unterschiede spricht man vom skandinavischen Jazz immer wie von einer großen Familie. Seit Anfang der 70er Jahre haben die Musiker, die aus der Kälte kamen, den Jazz durch ihre Originalität geprägt, die von der heutigen Generation weitergegeben wird. Lassen Sie uns diese Patchwork-Familie in den folgenden 10 Alben näher betrachten. Sie wurden ganz subjektiv aus einer Diskographie ausgewählt, die unermesslich ist wie ein Fjord.

Nirvana, Ende des Rock…

34 Jahre ist es her, dass Nirvana, dieser total unerwartete Schlenker der Punkbewegung, am Ende des 20. Jahrhunderts das Licht der Welt erblickte. Blitzkarriere, internationale Hits, Fans in rauen Mengen und tragisches Nachspiel für einen in aller Welt bekannten Sonderling. Die Band von Kurt Cobain war vielleicht ganz einfach die letzte Rockgruppe der Geschichte. Das allerletzte derartige Phänomen einer ganzen Generation, wenn nicht sogar ihr letzter Mythos.

Aktuelles...