Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Thylacine - Timeless

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Timeless

Thylacine

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, Studio Sublime abonnieren

Da er immer auf der Suche nach neuen Ideen ist, um seine Alltagsroutine als Musiker in Gang zu halten, begab sich Thylacine in den letzten Jahren auf sogenannte Roadtrips, und zwar entweder mit dem Zug (2015 auf Transsiberian) oder in einem Wohnwagen durch Südamerika (auf dem Doppelalbum Roads). Da er im Frühjahr in einer Schweizer Berghütte festsaß, in der wegen des Lockdowns die Zeit stillstand, beschloss der französische Elektronicproduzent, sich für sein neues Album auf eine Reise in die Vergangenheit zu begeben und dabei bedeutende Werke der größten klassischen Musiker neu zu interpretieren. Es beginnt mit Satie, geht weiter mit Verdi, Mozart, Beethoven, Fauré sowie Schubert und reicht bis hin zu Debussy. Die meisten Projekte, die beide Stilarten kombinieren, versuchten in den letzten Jahren, die diesem Genre entsprechenden Regeln vom Konzept her zu überlagern. William Rezé aber schlug einen direkteren Weg ein, denn er präsentiert eine ganze Reihe von Remixen mit „Hits“ aus der klassischen Musik. So sampelt er etwa die ersten Noten aus Saties Gymnopédie n° 1, denen er dann einen unbeschwerten House-Beat verpasst, wogegen in Gnossienne 1 eine Akustikgitarre zu hören ist, und Verdis Dies Irae untermauert er mit einem sehr präsenten Technobeat. Dabei geht die brutale Dramaturgie des Originalstücks keineswegs verloren, sodass eine recht überraschende Verbindung zwischen dem italienischen Komponisten und der amerikanischen EDM hergestellt wird. © Smaël Bouaici/Qobuz

Weitere Informationen

Timeless

Thylacine

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Sheremetiev
00:04:30

Antoine Thibaudeau, Mastering Engineer, Mixing Engineer - Thylacine, Composer, Producer, MainArtist, AssociatedPerformer - Alexander Sheremetiev, Composer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France SAS

2
Satie I
00:04:26

Erik Satie, Composer - Antoine Thibaudeau, Mastering Engineer, Mixing Engineer - Thylacine, Producer, Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France SAS

3
Beethoven
00:02:58

Ludwig van Beethoven, Composer - Antoine Thibaudeau, Mastering Engineer, Mixing Engineer - Thylacine, Composer, Producer, MainArtist, AssociatedPerformer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France SAS

4
Satie II
00:04:22

Erik Satie, Composer - Antoine Thibaudeau, Mastering Engineer, Mixing Engineer - Thylacine, Composer, Producer, MainArtist, AssociatedPerformer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France SAS

5
Mozart
00:03:49

Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Antoine Thibaudeau, Mastering Engineer, Mixing Engineer - Thylacine, Producer, Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France SAS

6
Fauré
00:04:25

Gabriel Fauré, Composer - Antoine Thibaudeau, Mastering Engineer, Mixing Engineer - Thylacine, Composer, Producer, MainArtist, AssociatedPerformer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France SAS

7
Schubert
00:03:59

Franz Schubert, Composer - Antoine Thibaudeau, Mastering Engineer, Mixing Engineer - Thylacine, Composer, Producer, MainArtist, AssociatedPerformer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France SAS

8
Debussy
00:04:44

Claude Debussy, Composer - Antoine Thibaudeau, Mastering Engineer, Mixing Engineer - Thylacine, Composer, Producer, MainArtist, AssociatedPerformer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France SAS

9
Interlude
00:00:38

Antoine Thibaudeau, Mastering Engineer, Mixing Engineer - Thylacine, Composer, Producer, MainArtist, AssociatedPerformer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France SAS

10
Allegri
00:05:23

Gregorio Allegri, Composer - Antoine Thibaudeau, Mastering Engineer, Mixing Engineer - Thylacine, Composer, Producer, MainArtist, AssociatedPerformer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France SAS

11
Verdi
00:05:12

Giuseppe Verdi, Composer - Antoine Thibaudeau, Mastering Engineer, Mixing Engineer - Thylacine, Composer, Producer, MainArtist, AssociatedPerformer

(P) 2020 Sony Music Entertainment France SAS

Albumbeschreibung

Da er immer auf der Suche nach neuen Ideen ist, um seine Alltagsroutine als Musiker in Gang zu halten, begab sich Thylacine in den letzten Jahren auf sogenannte Roadtrips, und zwar entweder mit dem Zug (2015 auf Transsiberian) oder in einem Wohnwagen durch Südamerika (auf dem Doppelalbum Roads). Da er im Frühjahr in einer Schweizer Berghütte festsaß, in der wegen des Lockdowns die Zeit stillstand, beschloss der französische Elektronicproduzent, sich für sein neues Album auf eine Reise in die Vergangenheit zu begeben und dabei bedeutende Werke der größten klassischen Musiker neu zu interpretieren. Es beginnt mit Satie, geht weiter mit Verdi, Mozart, Beethoven, Fauré sowie Schubert und reicht bis hin zu Debussy. Die meisten Projekte, die beide Stilarten kombinieren, versuchten in den letzten Jahren, die diesem Genre entsprechenden Regeln vom Konzept her zu überlagern. William Rezé aber schlug einen direkteren Weg ein, denn er präsentiert eine ganze Reihe von Remixen mit „Hits“ aus der klassischen Musik. So sampelt er etwa die ersten Noten aus Saties Gymnopédie n° 1, denen er dann einen unbeschwerten House-Beat verpasst, wogegen in Gnossienne 1 eine Akustikgitarre zu hören ist, und Verdis Dies Irae untermauert er mit einem sehr präsenten Technobeat. Dabei geht die brutale Dramaturgie des Originalstücks keineswegs verloren, sodass eine recht überraschende Verbindung zwischen dem italienischen Komponisten und der amerikanischen EDM hergestellt wird. © Smaël Bouaici/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Thylacine
ROADS - Vol. 2 Thylacine
ROADS - Vol.1 Thylacine
Transsiberian Thylacine
Allegri Thylacine
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Colors Schiller
Oxygene Trilogy Jean Michel Jarre
Different World Alan Walker
Hot Stuff Kygo
Panorama-Artikel...
Warp, 30 Jahre bahnbrechende Musik

Der Katalog von Warp, dem Label, das für das Aufblühen einiger der engagiertesten Künstler der Electronic-Szene wie etwa Aphex Twin, LFO, Boards of Canada, Autechre oder Squarepusher verantwortlich war, ist nun auch bei Qobuz präsent - eine wunderbare Gelegenheit, um das Augenmerk auf Englands beliebtestes Independentlabel zu legen!

Fabric - ein englisches Fabrikat

Seit 20 Jahren steht das Label Fabric im pulsierenden Zentrum der britischen Elektroszene. Seine Kompilationen "Fabric" und "FabricLive" sind Anhaltspunkte für Plattenhändler und Musikliebhaber, denen Qualität wichtig ist, wogegen im Club jedes Wochenende ein Fünfsterneprogramm die Besucher in Schwung bringt. Rückblick auf die Geschichte einer englischen Institution.

Jean-Michel Jarre, Elektro seit über 50 Jahren

Jean-Michel Jarre feierte seine vor 50 Jahren gestartete Karriere mit Planet Jarre. Diese Kompilation spricht für sich selbst, denn der Pionier der Elektromusik zeigt mit rund vierzig Tracks, wie weit er gegangen ist. Eine Gelegenheit, auf diese fünf Jahrzehnte zurückzublicken, in denen der Franzose alle Facetten seiner Künstlerpersönlichkeit zum Besten gab: genialer Spinner, Pionier, Skandalfreund, Aktivist und nunmehr auch Leitfigur für die Autoren angesichts der Giganten des WWW.

Aktuelles...