Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Ziv Ravitz - No Man Is an Island

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

No Man Is an Island

Ziv Ravitz

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Auch eine Pause kann Musik sein. Warum sie hier, im letzten Stück, ganze 45 Sekunden dauert, erschließt sich aber kaum. Die Zäsur trennt zwei völlig disparate Teile für Akkordeon und Schlagzeug: anfangs lang gezogene, flirrende Klänge vor dumpf grollenden Toms, dann ein kraftvolles Groove-Duett Harmonika/ Drumset („Sleep Next To Me“). Wenn heutige Schlagzeuger als Bandleader antreten, gibt es oft was zu entdecken. Ziv Ravitz konnte man hierzulande als Mitglied des Trios Minsarah erleben, später bei Lee Konitz, Omer Klein, Shai Maestro, Yaron Herman. „Taktgeber der jungen israelischen Jazzszene“ nannte ihn die Jüdische Allgemeine – und lag doch daneben. „Die Möglichkeiten des Schlagzeugs sind unermesslich“, sagt Ravitz. „Viele Drummer sehen nur das Takt- und Formgeben, dabei bietet es einen Ozean an schönen Klängen. Kleinste Veränderungen der Textur verändern die ganze Musik.“ Statt die Time zu klopfen, spielt Ravitz mit fließenden Strukturen und elektronisch getriggerten Sounds und Patterns. Der Titel „No Man Is An Island“ ist Programm: Jeder ist mit jedem verbunden, Interaktion nach allen Seiten. Schon die Besetzung ist eine Herausfordung: Im Trio ohne Bass, ohne Klavier, aber mit dem Gitarristen Nir Felder, der Harmonien und Linien vor allem als Klänge einsetzt, liegt es nicht gerade nahe, über eine swingende Rhythm-Section zu jazzen. Stattdessen gewebeartige, schwebende Texturen, aus denen Will Vinsons beißendes Altsax heraussticht. Als Gäste setzen vor allem die betörende Vokalistin Camille Meza und – siehe oben – der französische Akkordeonstar Vincent Peirani zusätzlich attraktive Akzente. Und bei jedem Hören lässt sich Neues entdecken.
© Klostermann, Berthold / www.fonoforum.de

Weitere Informationen

No Man Is an Island

Ziv Ravitz

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Naomi (feat. Gilad Hekselman)
00:07:25

Gilad Hekselman, FeaturedArtist - Ziv Ravitz, Composer, Author, Artist, MainArtist

2019 Sound Surveyor Music 2019 Sound Surveyor Music

2
Peire Aussane, Pt. 1 (feat. Gilad Hekselman)
00:08:08

Gilad Hekselman, FeaturedArtist - Ziv Ravitz, Composer, Author, Artist, MainArtist

2019 Sound Surveyor Music 2019 Sound Surveyor Music

3
No Man Is an Island
00:06:22

Ziv Ravitz, Composer, Author, Artist, MainArtist

2019 Sound Surveyor Music 2019 Sound Surveyor Music

4
Emma and Mika
00:05:29

Ziv Ravitz, Composer, Author, Artist, MainArtist

2019 Sound Surveyor Music 2019 Sound Surveyor Music

5
The Story Teller
00:04:17

Ziv Ravitz, Composer, Author, Artist, MainArtist

2019 Sound Surveyor Music 2019 Sound Surveyor Music

6
The Dragon (feat. Gilad Hekselman)
00:05:56

Gilad Hekselman, FeaturedArtist - Ziv Ravitz, Composer, Author, Artist, MainArtist

2019 Sound Surveyor Music 2019 Sound Surveyor Music

7
Instant
00:03:14

Ziv Ravitz, Composer, Author, Artist, MainArtist

2019 Sound Surveyor Music 2019 Sound Surveyor Music

8
If I Only Had an Answer
00:03:43

Ziv Ravitz, Composer, Author, Artist, MainArtist

2019 Sound Surveyor Music 2019 Sound Surveyor Music

9
Peire Aussane, Pt. 2 (feat. Camila Meza)
00:02:50

Ziv Ravitz, Composer, Author, Artist, MainArtist - Camila Meza, FeaturedArtist

2019 Sound Surveyor Music 2019 Sound Surveyor Music

10
Sleep Next to Me (feat. Vincent Peirani)
00:10:11

Vincent Peirani, FeaturedArtist - Ziv Ravitz, Composer, Author, Artist, MainArtist

2019 Sound Surveyor Music 2019 Sound Surveyor Music

Albumbeschreibung

Auch eine Pause kann Musik sein. Warum sie hier, im letzten Stück, ganze 45 Sekunden dauert, erschließt sich aber kaum. Die Zäsur trennt zwei völlig disparate Teile für Akkordeon und Schlagzeug: anfangs lang gezogene, flirrende Klänge vor dumpf grollenden Toms, dann ein kraftvolles Groove-Duett Harmonika/ Drumset („Sleep Next To Me“). Wenn heutige Schlagzeuger als Bandleader antreten, gibt es oft was zu entdecken. Ziv Ravitz konnte man hierzulande als Mitglied des Trios Minsarah erleben, später bei Lee Konitz, Omer Klein, Shai Maestro, Yaron Herman. „Taktgeber der jungen israelischen Jazzszene“ nannte ihn die Jüdische Allgemeine – und lag doch daneben. „Die Möglichkeiten des Schlagzeugs sind unermesslich“, sagt Ravitz. „Viele Drummer sehen nur das Takt- und Formgeben, dabei bietet es einen Ozean an schönen Klängen. Kleinste Veränderungen der Textur verändern die ganze Musik.“ Statt die Time zu klopfen, spielt Ravitz mit fließenden Strukturen und elektronisch getriggerten Sounds und Patterns. Der Titel „No Man Is An Island“ ist Programm: Jeder ist mit jedem verbunden, Interaktion nach allen Seiten. Schon die Besetzung ist eine Herausfordung: Im Trio ohne Bass, ohne Klavier, aber mit dem Gitarristen Nir Felder, der Harmonien und Linien vor allem als Klänge einsetzt, liegt es nicht gerade nahe, über eine swingende Rhythm-Section zu jazzen. Stattdessen gewebeartige, schwebende Texturen, aus denen Will Vinsons beißendes Altsax heraussticht. Als Gäste setzen vor allem die betörende Vokalistin Camille Meza und – siehe oben – der französische Akkordeonstar Vincent Peirani zusätzlich attraktive Akzente. Und bei jedem Hören lässt sich Neues entdecken.
© Klostermann, Berthold / www.fonoforum.de

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Aqualung

Jethro Tull

Aqualung Jethro Tull

Crime Of The Century [2014 - HD Remaster]

Supertramp

Thick as a Brick

Jethro Tull

Thick as a Brick Jethro Tull

Misplaced Childhood

Marillion

Mehr auf Qobuz
Von Ziv Ravitz

The Chase

Ziv Ravitz

The Chase Ziv Ravitz

Images From Home

Ziv Ravitz

Images From Home Ziv Ravitz

Paths

Ziv Ravitz

Paths Ziv Ravitz

The Tree

Ziv Ravitz

The Tree Ziv Ravitz

Night Walk

Ziv Ravitz

Night Walk Ziv Ravitz

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Side-Eye NYC (V1.IV)

Pat Metheny

Side-Eye NYC (V1.IV) Pat Metheny

BD Music Presents Miles Davis

Miles Davis

Le Jazz de Cabu - Une petite histoire du swing de Louis Armstrong à Miles Davis...

Various Artists

On Vacation

Till Brönner

On Vacation Till Brönner

Sunset In The Blue (Deluxe Version)

Melody Gardot

Panorama-Artikel...
Destination Mond: The Dark Side of the Moon

Das Flaggschiff der Diskografie von Pink Floyd, "The Dark Side of the Moon", ist das Ergebnis eines relativ langen Arbeitsprozesses, der beinahe bis 1968 zurückreicht. Für Nick Mason hat alles mit dem Album "A Saucerful of Secrets" begonnen. Danach folgte die Platte "Ummagumma", auf der die verschiedenen Persönlichkeiten sich ausdrücken und zusammenschließen konnten. Pink Floyd setzten ihre Suche nach dem idealen Album anschließend mit "Meddle" (mit dem die Band abermals unter Beweis stellte, wie sehr sie die Arbeit im Studios meistert) und "Atom Heart Mother" fort, bevor sie mit "The Dark Side of the Moon" ein Nirwana erreichen, dessen Perfektion nicht verblasst ist.​

Frank Zappa, in guten wie in besseren Zeiten

Je weiter Frank Zappas Tod am 4. Dezember 1993 in die Ferne rückt, desto grausamer spürt man seine Abwesenheit in der aktuellen Musikszene. Vergessen ist er zwar nicht, aber es gibt kaum solche, die ihm das Wasser reichen könnten. Bis heute gibt es keinen anderen, grenzenlos genialen Komiker wie Frank Zappa, denn seit nahezu drei Jahrzehnten hat es niemand wie er geschafft, größten musikalischen Anspruch mit hemmungslosem Humor in Einklang zu bringen.

Das Vermächtnis des Astor Piazzolla

Am 11. März 2021 wäre er 100 Jahre alt geworden: Astor Piazzolla, der Italo-Argentinier, der mit einem kleinen, unspekta­kulären Instrument eine neue Melange aus Volks­musik, Jazz und Klassik entwickelte.

Aktuelles...