Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Paolo Fresu|Musica da lettura

Musica da lettura

Paolo Fresu

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 48.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Mit 850.000 Büchern und einer Sammlung von 7.500 Zeitungen ist die Stadtbibliothek des Archiginnasio von Bologna ein geschichtsträchtiger Ort. Hier hat Paolo Fresu Anfang 2021 beschlossen, seine eigene Geschichte zu feiern. Zu seinem 60. Geburtstag versammelte der italienische Trompeter eine Handvoll von Musikerfreunden für ein außergewöhnliches Konzert, natürlich ohne Publikum. In Begleitung des Bandoneonisten Daniele di Bonaventura, des Pianisten Dino Rubino, des Kontrabassisten Marco Bardoscia und des Alborada Streichquartetts bewegt er sich durch verschiedene Räume dieser prächtigen Bibliothek, um musikalische Themen nach seinem Gusto zu interpretieren - im Stile eines bunten und hybriden Jazz, europäisch im Herzen aber mit einer gewissen Weltoffenheit. Musica da Lettura ist alles andere als eine Jubiläums-Retrospektive mit Beerdigungs-Charakter und zeigt vor allem das Ausmaß des Genies von Fresu, einem unermüdlichen Forscher und Reisenden, der in der Lage ist, aus populären musikalischen Traditionen wie dem Kino, der Literatur, der klassischen oder der populären Musik und natürlich dem Jazz zu schöpfen... Das Repertoire dieses Albums (das nur auf Qobuz erhältlich ist) mischt wie kein anderes bekannte Lieder und Themen mit elektronischen Effekten, um die Distanz zwischen der Geschichte des Ortes und der Zeitgenossenschaft der Klänge zu unterstreichen. Auf El Ciego umarmt die europäische Tradition die lateinamerikanische. Auf Notte a San Stino, einer Art New-Age-Komposition, die er allein vorträgt, verwebt Fresu mehrere Takes seines Instruments miteinander. Und um das Feld der Möglichkeiten noch zu erweitern, lässt er sich von Strauss' Metamorphosen inspirieren, die er in eine von Rossini geerbte Feierlichkeit taucht. Ob kammermusikalische oder futuristische Sequenzen, ob nostalgisch oder groovig, ob meditativ oder verträumt, nichts fehlt dem musikalischen Fest unter Freunden... Aber das Wesentliche dieses großartigen Albums liegt in dem organischen und menschlichen Charakter der Musik. Trotz der literarischen Referenzen und vielfältigen Einflüsse behält Paolo Fresus Trompete eine einfache und schöne Sprache, die direkt ans Herz geht. Eine Sprache, die durch die Verbundenheit mit seinen Sidemen unglaublich lebendig wird. Alle Musiker glänzen im Einklang an diesem Geburtstag, an den man sich noch lange zurückerinnern wird... © Marc Zisman/Qobuz

Weitere Informationen

Musica da lettura

Paolo Fresu

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 80 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 80 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 14.16 CHF/Monat

1
O Que Será / El Pueblo Unido Jamás Será Vencido
00:06:37

Paolo Fresu, MainArtist - Chico Buarque, Composer - Sergio Ortega, Composer - Daniele Di Bonaventura, Soloist, FeaturedArtist

2021 Tǔk Music 2021 Tǔk Music

2
Mineralogia
00:04:46

Marco Bardoscia, Soloist, FeaturedArtist - Paolo Fresu, Composer, MainArtist - Dino Rubino, Soloist, FeaturedArtist

2021 Tǔk Music 2021 Tǔk Music

3
No potho reposare
00:03:43

Paolo Fresu, MainArtist - Daniele Di Bonaventura, Soloist, FeaturedArtist - Giuseppe Rachel, Composer - Salvatore Sini, Composer - Quartetto Alborada, Soloist, FeaturedArtist

2021 Tǔk Music 2021 Tǔk Music

4
Dici otto
00:04:40

Marco Bardoscia, Composer, Soloist, FeaturedArtist - Paolo Fresu, Composer, MainArtist

2021 Tǔk Music 2021 Tǔk Music

5
Ferlinghetti
00:03:19

Marco Bardoscia, Soloist, FeaturedArtist - Paolo Fresu, Composer, MainArtist - Daniele Di Bonaventura, Soloist, FeaturedArtist - Dino Rubino, Soloist, FeaturedArtist

2021 Tǔk Music 2021 Tǔk Music

6
El Ciego
00:05:10

Armando Canche Manzanero, Composer - Paolo Fresu, MainArtist - Daniele Di Bonaventura, Soloist, FeaturedArtist

2021 Tǔk Music 2021 Tǔk Music

7
Notte a San stino
00:03:05

Paolo Fresu, Composer, MainArtist

2021 Tǔk Music 2021 Tǔk Music

8
The Way Forward (Introduction) / Metamorfosi
00:05:45

Marco Bardoscia, Soloist, FeaturedArtist - Paolo Fresu, Composer, MainArtist - Diederik Wissels, Composer - Dino Rubino, Soloist, FeaturedArtist - Quartetto Alborada, Soloist, FeaturedArtist

2021 Tǔk Music 2021 Tǔk Music

9
Preghiera in gennaio
00:05:06

Gian Piero Reverberi, Composer - Paolo Fresu, MainArtist - Fabrizio De André, Composer - Daniele Di Bonaventura, Soloist, FeaturedArtist

2021 Tǔk Music 2021 Tǔk Music

10
Catalina
00:05:25

Marco Bardoscia, Soloist, FeaturedArtist - Paolo Fresu, Composer, MainArtist - Dino Rubino, Soloist, FeaturedArtist

2021 Tǔk Music 2021 Tǔk Music

11
M'U
00:02:56

Paolo Fresu, Composer, MainArtist - Quartetto Alborada, Soloist, FeaturedArtist

2021 Tǔk Music 2021 Tǔk Music

12
Abide with Me
00:04:36

Marco Bardoscia, Soloist, FeaturedArtist - William Henry Monk, Composer - Paolo Fresu, MainArtist - Henry Francis Lyte, Composer - Daniele Di Bonaventura, Soloist, FeaturedArtist - Dino Rubino, Soloist, FeaturedArtist - Quartetto Alborada, Soloist, FeaturedArtist

2021 Tǔk Music 2021 Tǔk Music

Albumbeschreibung

Mit 850.000 Büchern und einer Sammlung von 7.500 Zeitungen ist die Stadtbibliothek des Archiginnasio von Bologna ein geschichtsträchtiger Ort. Hier hat Paolo Fresu Anfang 2021 beschlossen, seine eigene Geschichte zu feiern. Zu seinem 60. Geburtstag versammelte der italienische Trompeter eine Handvoll von Musikerfreunden für ein außergewöhnliches Konzert, natürlich ohne Publikum. In Begleitung des Bandoneonisten Daniele di Bonaventura, des Pianisten Dino Rubino, des Kontrabassisten Marco Bardoscia und des Alborada Streichquartetts bewegt er sich durch verschiedene Räume dieser prächtigen Bibliothek, um musikalische Themen nach seinem Gusto zu interpretieren - im Stile eines bunten und hybriden Jazz, europäisch im Herzen aber mit einer gewissen Weltoffenheit. Musica da Lettura ist alles andere als eine Jubiläums-Retrospektive mit Beerdigungs-Charakter und zeigt vor allem das Ausmaß des Genies von Fresu, einem unermüdlichen Forscher und Reisenden, der in der Lage ist, aus populären musikalischen Traditionen wie dem Kino, der Literatur, der klassischen oder der populären Musik und natürlich dem Jazz zu schöpfen... Das Repertoire dieses Albums (das nur auf Qobuz erhältlich ist) mischt wie kein anderes bekannte Lieder und Themen mit elektronischen Effekten, um die Distanz zwischen der Geschichte des Ortes und der Zeitgenossenschaft der Klänge zu unterstreichen. Auf El Ciego umarmt die europäische Tradition die lateinamerikanische. Auf Notte a San Stino, einer Art New-Age-Komposition, die er allein vorträgt, verwebt Fresu mehrere Takes seines Instruments miteinander. Und um das Feld der Möglichkeiten noch zu erweitern, lässt er sich von Strauss' Metamorphosen inspirieren, die er in eine von Rossini geerbte Feierlichkeit taucht. Ob kammermusikalische oder futuristische Sequenzen, ob nostalgisch oder groovig, ob meditativ oder verträumt, nichts fehlt dem musikalischen Fest unter Freunden... Aber das Wesentliche dieses großartigen Albums liegt in dem organischen und menschlichen Charakter der Musik. Trotz der literarischen Referenzen und vielfältigen Einflüsse behält Paolo Fresus Trompete eine einfache und schöne Sprache, die direkt ans Herz geht. Eine Sprache, die durch die Verbundenheit mit seinen Sidemen unglaublich lebendig wird. Alle Musiker glänzen im Einklang an diesem Geburtstag, an den man sich noch lange zurückerinnern wird... © Marc Zisman/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

The Number of the Beast

Iron Maiden

From The Fires

Greta Van Fleet

From The Fires Greta Van Fleet

Powerslave

Iron Maiden

Powerslave Iron Maiden

Somewhere in Time

Iron Maiden

Somewhere in Time Iron Maiden
Mehr auf Qobuz
Von Paolo Fresu

Tango macondo

Paolo Fresu

Tango macondo Paolo Fresu

Heroes Expanded

Paolo Fresu

Heroes Expanded Paolo Fresu

P60LO FR3SU

Paolo Fresu

P60LO FR3SU Paolo Fresu

Tempo Di Chet

Paolo Fresu

Tempo Di Chet Paolo Fresu

Popoff!

Paolo Fresu

Popoff! Paolo Fresu

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

You Must Believe In Spring

Bill Evans

Black Acid Soul

Lady Blackbird

Black Acid Soul Lady Blackbird

Entre eux deux

Melody Gardot

Entre eux deux Melody Gardot

Still Rising - The Collection

Gregory Porter

Sunset In The Blue

Melody Gardot

Sunset In The Blue Melody Gardot
Panorama-Artikel...
Paolo Fresu in 10 Alben

Bei Paolo Fresu gibt es alles in Hülle und Fülle: Eleganz. Musik. Klanggefüge. Aufnahmen. Vor allem Begegnungen. Sein Name steht auf mehr als 300 Alben verschiedenster Art. Dennoch bleibt der sardische Trompeter seinem lyrischen, raffinierten und geradezu unerhört eleganten Jazz treu. Anlässlich seines 60. Geburtstags am 10. Februar 2021 stellen wir zehn ausgewählte Alben vor.

„Ich wollte klingen wie der Wind“

In unmerklichen Grenzüberschreitungen mäandert seine Trompete durch die Jazzgeschichte. Dem israelischen Musiker Avishai Cohen bescherte sein ECM-Debüt „Into The Silence“ (2016) einen Senkrechtstart. Zuvor hatte das Magazin Downbeat ihn mehrmals in Folge als „rising star“ nominiert. Im Interview anlässlich seines neuen Albums „Naked Truth“ spricht er auch über frühere Werke.

Ornette Coleman is the question!

Der texanische Saxofonist und große Pionier des Free Jazz ist die wichtigste Persönlichkeit der musikalischen Avantgarde des 20. Jahrhunderts und er ließ absolut niemanden unberührt.

Aktuelles...