Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Christina Åstrand - Gade: Sonatas for Violin and Piano

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Gade: Sonatas for Violin and Piano

Christina Åstrand, Per Salo

Digitales Booklet

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Niels W. Gade (1817-1890) ist zweifellos der berühmteste dänische Komponist des 19. Jahrhunderts. Der Sohn eines Tischlers und Instrumentenbauers machte sich als Geiger schnell einen Namen. Als Komponist erregte er besondere Aufmerksamkeit, als sein erstes Werk, die erstaunliche Ouvertüre Nachklänge von Ossian, im Jahr 1840 von der Kopenhagener Musikgesellschaft einen Preis erhielt. Der Dirigent Felix Mendelssohn, der den klassischen, eleganten Stil seines dänischen Zeitgenossen ebenso schätzte wie seine unstreitige Leidenschaftlichkeit und seine meisterhafte Beherrschung der von Mozart und Beethoven übernommenen Formen, leitete im März 1843 in Leipzig an der Spitze des Gewandhausorchesters die Uraufführung seiner ersten Sinfonie. Damals begann ein Abenteuer, bei dem Gade Mendelssohn am Dirigentenpult assistieren, am dortigen Konservatorium unterrichten und gleichzeitig ein enger Freund Schumanns werden sollte.


Seine sehr schönen Sonaten für Violine und Klavier beweisen die Nähe zu seinen Leipziger Zeitgenossen und vor allem zu Mendelssohn. Feine, charaktervolle Schreibweise, sichere Beherrschung der Melodieführung sowie ein subtiler Dialog zwischen den beiden Instrumenten, insbesondere in der Sonate Nr. 3 B-Dur op. 59, eine archetypische Synthese zwischen Spätklassik und Frühromantik, die manchmal auch an Weber erinnert: Die beiden Musiker der vorliegenden Aufnahme haben dieses sehr inspirierte Werk zu Recht an den Anfang gestellt.


Christina Åstrand ist eine der großen dänischen Geigerinnen der Gegenwart und seit 1994 Konzertmeisterin des Dänischen Nationalen Symphonieorchesters. Für ihr Gade-Album hat sie zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Sie tritt regelmäßig mit ihrem Ehemann, dem Pianisten Per Salo, auf. © Qobuz

Weitere Informationen

Gade: Sonatas for Violin and Piano

Christina Åstrand

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 50 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 50 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Sonate pour violon & piano n° 3 en si bémol majeur, op. 59 (Niels Gade)

1
I. Allegro con fuoco
00:07:08

Christina Astrand, violon - Per Salo, piano

2
II. Allegro non troppo e scherzando
00:03:34

Christina Astrand, violon - Per Salo, piano

3
III. Romance. Andantino con moto
00:05:04

Christina Astrand, violon - Per Salo, piano

4
IV. Finale. Allegro vivace
00:06:19

Christina Astrand, violon - Per Salo, piano

Sonate pour violon & piano n° 2 en ré mineur, op. 21 (Niels Gade)

5
I. Adagio – Allegro di molto
00:07:16

Christina Astrand, violon - Per Salo, piano

6
II. Larghetto – Allegro vivace – Larghetto – Allegro vivace – Larghetto
00:06:42

Christina Astrand, violon - Per Salo, piano

7
III. Adagio – Allegro moderato – Allegro molto vivace
00:06:57

Christina Astrand, violon - Per Salo, piano

Sonate pour violon & piano n° 1 en la majeur, op. 6 (Niels Gade)

8
I. Allegro di molto
00:08:04

Christina Astrand, violon - Per Salo, piano

9
II. Andante con moto
00:07:23

Christina Astrand, violon - Per Salo, piano

10
III. Allegro con espressione
00:09:56

Christina Astrand, violon - Per Salo, piano

Albumbeschreibung

Niels W. Gade (1817-1890) ist zweifellos der berühmteste dänische Komponist des 19. Jahrhunderts. Der Sohn eines Tischlers und Instrumentenbauers machte sich als Geiger schnell einen Namen. Als Komponist erregte er besondere Aufmerksamkeit, als sein erstes Werk, die erstaunliche Ouvertüre Nachklänge von Ossian, im Jahr 1840 von der Kopenhagener Musikgesellschaft einen Preis erhielt. Der Dirigent Felix Mendelssohn, der den klassischen, eleganten Stil seines dänischen Zeitgenossen ebenso schätzte wie seine unstreitige Leidenschaftlichkeit und seine meisterhafte Beherrschung der von Mozart und Beethoven übernommenen Formen, leitete im März 1843 in Leipzig an der Spitze des Gewandhausorchesters die Uraufführung seiner ersten Sinfonie. Damals begann ein Abenteuer, bei dem Gade Mendelssohn am Dirigentenpult assistieren, am dortigen Konservatorium unterrichten und gleichzeitig ein enger Freund Schumanns werden sollte.


Seine sehr schönen Sonaten für Violine und Klavier beweisen die Nähe zu seinen Leipziger Zeitgenossen und vor allem zu Mendelssohn. Feine, charaktervolle Schreibweise, sichere Beherrschung der Melodieführung sowie ein subtiler Dialog zwischen den beiden Instrumenten, insbesondere in der Sonate Nr. 3 B-Dur op. 59, eine archetypische Synthese zwischen Spätklassik und Frühromantik, die manchmal auch an Weber erinnert: Die beiden Musiker der vorliegenden Aufnahme haben dieses sehr inspirierte Werk zu Recht an den Anfang gestellt.


Christina Åstrand ist eine der großen dänischen Geigerinnen der Gegenwart und seit 1994 Konzertmeisterin des Dänischen Nationalen Symphonieorchesters. Für ihr Gade-Album hat sie zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Sie tritt regelmäßig mit ihrem Ehemann, dem Pianisten Per Salo, auf. © Qobuz

Informationen zur Originalaufnahme : 68:30 - DDD - Enregistré le 2 juin 2008 au Studio 2 de la Salle symphonique de Copenhague - Notes en anglais, allemand et danois

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Christina Åstrand
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Irnberger - ein Jäger und Sammler

Dieser Mann ist ein Phänomen. Und für viele auch ein Phantom. Der Geiger Thomas Albertus Irnberger bringt in einer abenteuerlichen Frequenz CDs auf den Markt. Durchdachte Projekte, exzellent gespielt. Aber live ist er zumindest hierzulande selten zu erleben…

Jordi Savall – Musik, Leben, Tonaufnahmen

Es regnete in Strömen in jener Oktobernacht im französischen Bugey, was zu dieser Jahreszeit dort häufig vorkommt. Es war Mitternacht. Wir waren ungefähr fünfzig Musikliebhaber, die beim Festival d’Ambronay schweigend in der Feuchtigkeit und in der Kälte warteten. Dann erschien auf einmal Jordi Savall, lautlos, in einen weißen, nassen Trenchcoat gehüllt, wie Humphrey Bogart in Casablanca, einen Kasten in Form eines menschliche Körpers an sich gedrückt. Mit langsamen Bewegungen holte er, nein, kein Maschinengewehr, sondern eine Viola da Gamba hervor, die er mit größter Umsicht behandelte, und begann, sie zu stimmen. Dann geschah im Publikum das Wunder.

Hans-Christoph Rademann - Eine Herzensangelegenheit

Der Dirigent Hans-Christoph Rademann über die Musik von Heinrich Schütz

Aktuelles...