Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Various Artists - Clarinet Summit

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Clarinet Summit

Various Artists

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

„Summits“ nannte Joachim-Ernst Berendt einst die von ihm produzierten Live-Begegnungen führender Vertreter desselben Instruments aus verschiedenen Ländern plus eigens formierter Rhythm-Section. Neben „Alto“, „Percussion“, „Trombone“, „Vibes“, „Violin“ und „Vocal“ gab es einen „Clarinet Summit“ beim New Jazz Meeting Baden-Baden 1979: sechs Klarinettisten aus Europa und USA, die alle vom freien Spiel statt von Traditional Jazz oder Swing kamen; dazu sieben teils wechselnde weitere Instrumentalisten. Der Live-Mitschnitt „You Better Fly Away“ (MPS) genießt heute Kultstatus unter Fans der improvisierten Musik. 35 Jahre später traf sich das Gros der noch aktiven Veteranen zu einer Neuauflage: die Klarinettisten Perry Robinson, Gianluigi Trovesi, Theo Jörgensmann und Bernd Konrad sowie Drummer „Baby“ Sommer. Ergänzt wurde dieser Kern durch (vergleichsweise) jüngere Musiker: Klarinettistin Annette Maye, Geiger Albrecht Maurer und Bassist Sebastian Gramss. Fast alle brachten eigene Stücke mit, doch im Mittelpunkt dieser Live-CD steht das Titelstück des 1980er-Albums, „You Better Fly Away“ von Bernd Konrad, der mit einem schönen Bassklarinettenintro, perkussiven „tongue slaps“ und Klappengeräuschen einsteigt. Kein Zweifel: Die alten Recken können’s noch. Was sie in einer Kollektivimprovisation für Klarinettenquartett zeigen, aber auch in geradezu verspielten, leicht gestimmten Nummern und Passagen, wie einem „Hoch auf den Schaumwein“ von Trovesi oder einem Reggae für Panflöte von Robinson („Rastafari“). Souverän verknüpfen sie freie bis geräuschhafte mit auskomponierten, ja eingängigen Teilen und vereinen aufs Schönste solch divergierende Spielcharakteristika wie die Power eines Jörgensmann und die Zartheit eines Robinson. Und immer für Überraschungen gut ist „Baby“ Sommer als Drummer oder Komponist („Hymnus“).
© Klostermann, Berthold / www.fonoforum.de

Weitere Informationen

Clarinet Summit

Various Artists

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Viva il vino spumeggiante
Theo Jorgensmann
00:05:45

Theo Jorgensmann, Performer - Bernd Konrad, Performer - Albrecht Maurer, Performer - Sebastian Gramss, Performer - Günter 'Baby' Sommer, Performer - Gianluigi Trovesi, Composer

2017 Jazzwerkstatt 2017 Jazzwerkstatt

2
Achim Wenner
Bernd Konrad
00:04:13

Theo Jorgensmann, Performer - Bernd Konrad, Composer, Performer - Albrecht Maurer, Performer - Sebastian Gramss, Performer - Günter 'Baby' Sommer, Performer

2017 Jazzwerkstatt 2017 Jazzwerkstatt

3
October
Sebastian Gramss
00:07:02

Theo Jorgensmann, Performer - Bernd Konrad, Performer - Albrecht Maurer, Performer - Sebastian Gramss, Composer, Performer - Günter 'Baby' Sommer, Performer

2017 Jazzwerkstatt 2017 Jazzwerkstatt

4
Short Sellers Squeeze
Theo Jorgensmann
00:09:38

Theo Jorgensmann, Composer, Performer - Bernd Konrad, Performer - Albrecht Maurer, Performer - Sebastian Gramss, Performer - Günter 'Baby' Sommer, Performer

2017 Jazzwerkstatt 2017 Jazzwerkstatt

5
You Better Fly Away
Bernd Konrad
00:09:44

Theo Jorgensmann, Performer - Bernd Konrad, Composer, Performer - Albrecht Maurer, Performer - Sebastian Gramss, Performer - Günter 'Baby' Sommer, Performer

2017 Jazzwerkstatt 2017 Jazzwerkstatt

6
Hymnus
Theo Jorgensmann
00:10:58

Theo Jorgensmann, Performer - Bernd Konrad, Performer - Albrecht Maurer, Performer - Sebastian Gramss, Performer - Günter 'Baby' Sommer, Composer, Performer

2017 Jazzwerkstatt 2017 Jazzwerkstatt

7
Jink Jump Love & Peace
Bernd Konrad
00:03:33

Theo Jorgensmann, Composer, Performer - Bernd Konrad, Composer, Performer - Albrecht Maurer, Performer - Sebastian Gramss, Performer - Günter 'Baby' Sommer, Performer - Perry Robinson, Composer - Gianluigi Trovesi, Composer

2017 Jazzwerkstatt 2017 Jazzwerkstatt

8
Rastafari
Theo Jorgensmann
00:07:31

Theo Jorgensmann, Performer - Bernd Konrad, Performer - Albrecht Maurer, Performer - Sebastian Gramss, Performer - Günter 'Baby' Sommer, Performer - Perry Robinson, Composer

2017 Jazzwerkstatt 2017 Jazzwerkstatt

9
Django Chained
Theo Jorgensmann
00:08:52

Theo Jorgensmann, Performer - Bernd Konrad, Performer - Albrecht Maurer, Composer, Performer - Sebastian Gramss, Performer - Günter 'Baby' Sommer, Performer

2017 Jazzwerkstatt 2017 Jazzwerkstatt

Albumbeschreibung

„Summits“ nannte Joachim-Ernst Berendt einst die von ihm produzierten Live-Begegnungen führender Vertreter desselben Instruments aus verschiedenen Ländern plus eigens formierter Rhythm-Section. Neben „Alto“, „Percussion“, „Trombone“, „Vibes“, „Violin“ und „Vocal“ gab es einen „Clarinet Summit“ beim New Jazz Meeting Baden-Baden 1979: sechs Klarinettisten aus Europa und USA, die alle vom freien Spiel statt von Traditional Jazz oder Swing kamen; dazu sieben teils wechselnde weitere Instrumentalisten. Der Live-Mitschnitt „You Better Fly Away“ (MPS) genießt heute Kultstatus unter Fans der improvisierten Musik. 35 Jahre später traf sich das Gros der noch aktiven Veteranen zu einer Neuauflage: die Klarinettisten Perry Robinson, Gianluigi Trovesi, Theo Jörgensmann und Bernd Konrad sowie Drummer „Baby“ Sommer. Ergänzt wurde dieser Kern durch (vergleichsweise) jüngere Musiker: Klarinettistin Annette Maye, Geiger Albrecht Maurer und Bassist Sebastian Gramss. Fast alle brachten eigene Stücke mit, doch im Mittelpunkt dieser Live-CD steht das Titelstück des 1980er-Albums, „You Better Fly Away“ von Bernd Konrad, der mit einem schönen Bassklarinettenintro, perkussiven „tongue slaps“ und Klappengeräuschen einsteigt. Kein Zweifel: Die alten Recken können’s noch. Was sie in einer Kollektivimprovisation für Klarinettenquartett zeigen, aber auch in geradezu verspielten, leicht gestimmten Nummern und Passagen, wie einem „Hoch auf den Schaumwein“ von Trovesi oder einem Reggae für Panflöte von Robinson („Rastafari“). Souverän verknüpfen sie freie bis geräuschhafte mit auskomponierten, ja eingängigen Teilen und vereinen aufs Schönste solch divergierende Spielcharakteristika wie die Power eines Jörgensmann und die Zartheit eines Robinson. Und immer für Überraschungen gut ist „Baby“ Sommer als Drummer oder Komponist („Hymnus“).
© Klostermann, Berthold / www.fonoforum.de

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Aqualung

Jethro Tull

Aqualung Jethro Tull

Crime Of The Century [2014 - HD Remaster]

Supertramp

Thick as a Brick

Jethro Tull

Thick as a Brick Jethro Tull

Misplaced Childhood

Marillion

Mehr auf Qobuz
Von Various Artists

I’ll Be Your Mirror: A Tribute to The Velvet Underground & Nico

Various Artists

BD Music Presents Christmas Jazz

Various Artists

Le Jazz de Cabu - Une petite histoire du swing de Louis Armstrong à Miles Davis...

Various Artists

Blue Note Re:imagined

Various Artists

Blue Note Re:imagined Various Artists

Scandi Jazz

Various Artists

Scandi Jazz Various Artists

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Side-Eye NYC (V1.IV)

Pat Metheny

Side-Eye NYC (V1.IV) Pat Metheny

BD Music Presents Miles Davis

Miles Davis

On Vacation

Till Brönner

On Vacation Till Brönner

Sunset In The Blue (Deluxe Version)

Melody Gardot

Merci Miles! Live at Vienne

Miles Davis

Panorama-Artikel...
Miles Davis in 10 Alben

Dreißig Jahre nach seinem Tod ist Miles Davis immer noch einer der wichtigsten Musiker seiner Zeit. Die beeindruckende Diskografie des Trompeters spiegelt sein ständiges Hinterfragen und seinen Einfluss über den Jazz hinaus perfekt wider. Der Beweis in zehn persönlich ausgewählten Alben aus einem Meer von ästhetischen Revolutionen.

MTV: Video Killed the Radio Star

Seit dem allerersten Video – zu "Video Killed the Radio Star" von den Buggles –, das am 1. August 1981 um Mitternacht ausstrahlt wurde, etablierte sich MTV in den 1980er und 90er Jahren als treibende Kraft in der Musikszene. MTV unterstützte One-Hit-Wonder, ließ manche Karrieren wiederaufleben (und stempelte andere als Versager ab) und machte aus Bands, die vom Radio weitgehend ignoriert worden waren, Superstars. Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Senders werfen wir einen Blick zurück auf die Songs, die MTV in seinen Anfangsjahren beliebt gemacht hatten.

András Schiff - Brahms entschlacken

András Schiff hat sich vor allem als herausragender Interpret von Bach, Mozart, Beethoven und Bartók einen Namen gemacht. Weniger bekannt ist sein besonderes Faible für Brahms. Nun hat er die beiden Brahms-­Klavierkonzerte auf einem Flügel von 1859 eingespielt.

Aktuelles...