Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Moby - All Visible Objects

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

All Visible Objects

Moby

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Als scharfer Kritiker von Donald Trump trat Moby in der Medienlandschaft in letzter Zeit fast mehr als eine politische Figur auf und weniger als Musiker. Aber er war in den letzten Jahren sehr produktiv und veröffentlichte mitten im Präsidentschaftswahlkampf 2016 das apokalyptische These Systems Are Failing, dann das Trip-Hop Album Everything Was Beautiful, and Nothing Hurt (2018), bevor er 2019 den zweiten Teil von Long Ambients herausbrachte. Hier ist er nun zurück mit einer Platte, die uns seit langer Zeit wieder auf den Dancefloor bringt: All Visible Objects. Wenn, wie Moby erklärt, "Everything Was Beautiful and Nothing Hurt" nach Trip-Hop klang, weil er sich beim Komponieren alte Soul- und Reggae-Schallplatten anhörte, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er für diese Platte einen Ausflug in seine alten House/Techno-Gewohnheiten der 90er machte. Der Opener, Morningside, zeigt die Nüchternheit der Orchestrierung (ein einziges "Yeah", das sich über einen Rave-Beat erstreckt) eines Albums, das aus den Wurzeln Mobys schöpft - zwischen frühem House, Cyberpunk-Techno (Power Is Taken, mit Dead Kennedys Schlagzeuger D. H. Peligro), Downtempo (One Last Time, erinnert an das Ambiente seines 1999er Kultalbums Play) und sogar Ambient (zum Abschluss des Titeltracks). Ein Beweis dafür, dass man nie vergessen sollte, wo man herkommt... © Smaël Bouicaci

Weitere Informationen

All Visible Objects

Moby

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Morningside
00:05:31

Moby, Composer, Lyricist, Producer, MainArtist - Songs Of Kobalt Music Publishing, MusicPublisher

2019 Little Idiot 2019 Lillte Idiot

2
My Only Love
00:05:44

Bryan Ferry, Lyricist - Moby, Composer, Producer, MainArtist - Universal Music Publishing, MusicPublisher

2019 Little Idiot 2019 Lillte Idiot

3
Refuge
00:05:44

Moby, Composer, Lyricist, Producer, MainArtist - Linton Kwesi Johnson, Lyricist - Songs of Kobalt Music Publishing, Universal Music Publishing, MusicPublisher

2019 Little Idiot 2019 Lillte Idiot

4
One Last Time
00:05:33

Moby, Composer, Lyricist, Producer, MainArtist - Songs Of Kobalt Music Publishing, MusicPublisher

2019 Little Idiot 2019 Lillte Idiot

5
Power Is Taken
00:05:47

Moby, Composer, Lyricist, Producer, MainArtist - Songs Of Kobalt Music Publishing, MusicPublisher

2019 Little Idiot 2019 Lillte Idiot

6
Rise Up in Love
00:05:47

Moby, Composer, Lyricist, Producer, MainArtist - Songs Of Kobalt Music Publishing, MusicPublisher

2019 Little Idiot 2019 Lillte Idiot

7
Forever
00:05:17

Moby, Composer, Lyricist, Producer, MainArtist - Songs Of Kobalt Music Publishing, MusicPublisher

2019 Little Idiot 2019 Lillte Idiot

8
Too Much Change
00:09:46

Moby, Composer, Lyricist, Producer, MainArtist - Songs Of Kobalt Music Publishing, MusicPublisher

2019 Little Idiot 2019 Lillte Idiot

9
Separation
00:06:41

Moby, Composer, Lyricist, Producer, MainArtist - Songs Of Kobalt Music Publishing, MusicPublisher

2019 Little Idiot 2019 Lillte Idiot

10
Tecie
00:07:32

Moby, Composer, Lyricist, Producer, MainArtist - Songs Of Kobalt Music Publishing, MusicPublisher

2019 Little Idiot 2019 Lillte Idiot

11
All Visible Objects
00:09:17

Moby, Composer, Lyricist, Producer, MainArtist - Songs Of Kobalt Music Publishing, MusicPublisher

2019 Little Idiot 2019 Lillte Idiot

Albumbeschreibung

Als scharfer Kritiker von Donald Trump trat Moby in der Medienlandschaft in letzter Zeit fast mehr als eine politische Figur auf und weniger als Musiker. Aber er war in den letzten Jahren sehr produktiv und veröffentlichte mitten im Präsidentschaftswahlkampf 2016 das apokalyptische These Systems Are Failing, dann das Trip-Hop Album Everything Was Beautiful, and Nothing Hurt (2018), bevor er 2019 den zweiten Teil von Long Ambients herausbrachte. Hier ist er nun zurück mit einer Platte, die uns seit langer Zeit wieder auf den Dancefloor bringt: All Visible Objects. Wenn, wie Moby erklärt, "Everything Was Beautiful and Nothing Hurt" nach Trip-Hop klang, weil er sich beim Komponieren alte Soul- und Reggae-Schallplatten anhörte, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er für diese Platte einen Ausflug in seine alten House/Techno-Gewohnheiten der 90er machte. Der Opener, Morningside, zeigt die Nüchternheit der Orchestrierung (ein einziges "Yeah", das sich über einen Rave-Beat erstreckt) eines Albums, das aus den Wurzeln Mobys schöpft - zwischen frühem House, Cyberpunk-Techno (Power Is Taken, mit Dead Kennedys Schlagzeuger D. H. Peligro), Downtempo (One Last Time, erinnert an das Ambiente seines 1999er Kultalbums Play) und sogar Ambient (zum Abschluss des Titeltracks). Ein Beweis dafür, dass man nie vergessen sollte, wo man herkommt... © Smaël Bouicaci

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Aqualung

Jethro Tull

Aqualung Jethro Tull

Crime Of The Century [2014 - HD Remaster]

Supertramp

Thick as a Brick

Jethro Tull

Thick as a Brick Jethro Tull

Misplaced Childhood

Marillion

Mehr auf Qobuz
Von Moby

Reprise

Moby

Reprise Moby

Play [2014 - HD Remaster]

Moby

Live Ambient Improvised Recordings, Vol. 1

Moby

18

Moby

18 Moby

Go - The Very Best of Moby (Remastered)

Moby

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

2X1=4

F.S. Blumm

2X1=4 F.S. Blumm

Tripping with Nils Frahm

Nils Frahm

All Melody

Nils Frahm

All Melody Nils Frahm

Home

Rhye

Home Rhye

Promises

Floating Points

Promises Floating Points
Panorama-Artikel...
Max Richter, Aktivist der Neoklassik

Mit der Veröffentlichung seines neuen Albums Exiles, einer Reflexion über das Exil mit dem Baltic Sea Orchestra, hat sich der ikonoklastische Pionier der neoklassischen Bewegung Max Richter einmal mehr als einer der politisch engagiertesten Künstler der Musikszene positioniert. Selten hat ein Künstler eine so suggestive Instrumentalmusik geschaffen, die klassische und elektronische Musik, physische und emotionale Welten miteinander verbindet.

Moby – Und es ward Licht

Nur wenige Künstler sind wie Moby vom Punk zum Techno/House und dann zum Pop gewechselt und haben gleichzeitig Ambient komponiert. Anlässlich des Erscheinens von "Reprise", dem Album zu Mobys 30-jährigen Jubiläum, blickt Qobuz auf die Karriere eines Künstlers zurück, der einige Gegenschläge einstecken musste und sich manchmal beinahe selbst sabotierte, bevor er in Ruhe seinen künstlerischen Weg gehen konnte.

Daft Punk, nichts mehr hinzuzufügen?

Acht Jahre nach Random Access Memories, das das künstlerische Konzept des 18 Jahre zuvor erschienenen Homework weiterführt, machen Daft Punk Schluss. Als ob nach diesem letzten Album, dem Höhepunkt einer Karriere in Form einer Hommage an die Popkultur der 1970er und 1980er Jahre, keine Neuerfindung mehr möglich wäre…

Aktuelles...