Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

The Divine Comedy - Absent Friends

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Absent Friends

The Divine Comedy

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

The Divine Comedy, das ist der grandiose Ire Neil Hannon, niemand sonst. Er hat sich von seiner früheren Begleitband getrennt, ist von London zurück nach Dublin gezogen, Vater geworden und hat die vergangenen drei Jahre genutzt, um für sein neuntes Album "Absent Friends" elf fantastische neue Songs zu komponieren, zu arrangieren, zu inszenieren und sich musikalisch endlich näher an seine Vorbilder, den 60er Jahre Singer-Songwriter Scott Walker und den großen belgischen Troubadour Jaques Brel heranzutrauen. Wenngleich der Titel des Albums zunächst eher traurig anmutet, eröffnet sich mit dieser Scheibe eine überragend vielfältige Klangwelt, die dem Hörer ein Lächeln auf die Lippen und Schauer über den Rücken beschert, wie man sie selten erleben darf. Es entsteht eine ungeheure Klangdichte, die nur ein Künstler wie Hannon mit einer spielerischen Leichtigkeit vereinen kann. Üppige Streichorchester-Klänge ("Our Mutual Friend") paaren sich mit Riffs akustischer Rhythmus-Gitarren und beschwingten Banjomelodien ("My Imaginary Friend") oder klitzekleinen Fagott-Tonreihen ("The Wreck of the Beautiful"), Akkordeonläufen ("Sticks & Stones" - gespielt vom französischen Virtuosen Yann Tiersen, Komponist des Soundtracks zum Film "Good-Bye Lenin") oder mal schmetternden, dann wieder melancholischen Trompetenklängen. Und immer wieder die (wunder-)volle Tenorstimme Hannons, die wie ein weiteres, exotisches Instrument über Text und Musik schwebt. Was zunächst wie einfache Pop-Songs anmutet, entfaltet sich rasch zu ausgefeilten Kompositionen mit perfekten Arrangements. Nur Wenige verstehen es, die Musik in so vollendeter Präzision auf berührende lyrische Geschichtchen abzustimmen und bildlich wie eine Filmmusik zu inszenieren. So dramatisiert sich zum Beispiel die Musik in "The Wreck Of The Beautiful" in immer höher steigenden Tonartsprüngen gerade dann, wenn fünf Meilen hohe Wellen das alte rostige Schiff namens Beautiful mit dem Meer kämpfen lassen. Dennoch sind die Stücke nicht überladen, und die Kunst des schönen Pop-Song-Schreibens beweist Neil Hannon grandios in der schönen Persiflage auf dauer-verkatert und -gestresste Geschäftsreisende "Come Home Billy Bird". Die bewegenste Geschichte ist "Our Mutual Friend", ein aufwühlendes Stück Musik aus reinen Orchesterklängen, in dem ein sichtlich verwirrt-verliebter Mann die Hoffnungslosigkeit nach einem wohl betrunkenen aber nicht unbedeutenden Kuss mit einer tollen Frau erzählt, die er verkatert am anderen Morgen in den Armen ihres eigentlichen Lovers findet. Schön ist auch in "The Happy Goth" die ironisierende Einsicht in das Seeleninnenleben einer "Waverin", schwarz verhüllt, weiß geschminkt, Dr. Martens tragend und kreuzbehangen, die im Grunde ihrer schwarzen Zurückgezogenheit nichts als einfach nur glücklich ist. Dies wird musikalisch untermalt mit einer luftig-fröhlichen Cembalo- und Glockenspielmelodie, die sämtliche orange-gelben Sommerkleidchen im Schrank zum Tanzen bringt. So verzaubert, wie Hannon auf sein bisheriges Leben im abschließenden Song "Charmed Life" zurückblickt, so verzaubert er die Hörer mit dieser außergewöhnlich wunderbaren Platte, und diese muss unbedingt gekauft, genossen und bewundert werden!
© Laut

Weitere Informationen

Absent Friends

The Divine Comedy

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Absent Friends
00:03:40

Guy Massey, Engineer - Neil Hannon, Composer, Producer, Vocals, All Instruments, Performed by - Rob Farrer, Drums - The Divine Comedy, MainArtist - Joby Talbot, Conductor

© 2004 Parlophone Records Ltd, a Warner Music Group Company ℗ 2004 Parlophone Records Ltd, a Warner Music Group Company

2
Sticks and Stones
00:04:48

Guy Massey, Engineer - Neil Hannon, Composer, Producer, Vocals, All Instruments, Performed by - Yann Tiersen, Accordion - Miguel J Barradas, Drums - The Divine Comedy, MainArtist - Joby Talbot, Conductor

© 2004 Parlophone Records Ltd, a Warner Music Group Company ℗ 2004 Parlophone Records Ltd, a Warner Music Group Company

3
Leaving Today
00:04:18

Guy Massey, Engineer - Neil Hannon, Composer, Producer, Vocals, All Instruments, Performed by - Rob Farrer, Vibraphone - The Divine Comedy, MainArtist - Joby Talbot, Conductor

© 2004 Parlophone Records Ltd, a Warner Music Group Company ℗ 2004 Parlophone Records Ltd, a Warner Music Group Company

4
Come Home Billy Bird
00:04:07

Guy Massey, Engineer - Neil Hannon, Composer, Producer, Vocals, All Instruments, Performed by - Lauren Laverne, Vocals - Miguel J Barradas, Drums - Rob Farrer, Timpani - Crispin Robinson, Congas - The Divine Comedy, MainArtist - Joby Talbot, Conductor

© 2004 Parlophone Records Ltd, a Warner Music Group Company ℗ 2004 Parlophone Records Ltd, a Warner Music Group Company

5
My Imaginary Friend
00:02:43

Guy Massey, Engineer - Neil Hannon, Composer, Producer, Vocals, All Instruments, Performed by - The Divine Comedy, MainArtist

© 2004 Parlophone Records Ltd, a Warner Music Group Company ℗ 2004 Parlophone Records Ltd, a Warner Music Group Company

6
The Wreck of the Beautiful
00:04:58

Guy Massey, Engineer - Lucy Wakeford, Harp - Neil Hannon, Composer, Producer, Vocals, All Instruments, Performed by - Rob Farrer, Drums, Miscellaneous - The Divine Comedy, MainArtist - Joby Talbot, Conductor - Gareth Newman, Bassoon

© 2004 Parlophone Records Ltd, a Warner Music Group Company ℗ 2004 Parlophone Records Ltd, a Warner Music Group Company

7
Our Mutual Friend
00:05:58

Guy Massey, Engineer - Neil Hannon, Composer, Producer, Vocals, All Instruments, Performed by - Rob Farrer, Timpani - The Divine Comedy, MainArtist - Joby Talbot, Conductor

© 2004 Parlophone Records Ltd, a Warner Music Group Company ℗ 2004 Parlophone Records Ltd, a Warner Music Group Company

8
The Happy Goth
00:03:36

Guy Massey, Engineer - Neil Hannon, Composer, Producer, Vocals, All Instruments, Performed by - Miguel J Barradas, Drums - Rob Farrer, Glockenspiel - Crispin Robinson, Triangle, Congas - The Divine Comedy, MainArtist - Joby Talbot, Conductor - Simon Little, Double Bass - Jay Craig, Saxophone

© 2004 Parlophone Records Ltd, a Warner Music Group Company ℗ 2004 Parlophone Records Ltd, a Warner Music Group Company

9
Freedom Road
00:03:55

Guy Massey, Engineer - Neil Hannon, Composer, Producer, Vocals, All Instruments, Performed by - The Divine Comedy, MainArtist - Joby Talbot, Conductor, Piano

© 2004 Parlophone Records Ltd, a Warner Music Group Company ℗ 2004 Parlophone Records Ltd, a Warner Music Group Company

10
Laika's Theme
00:03:07

Guy Massey, Engineer - Neil Hannon, Composer, Producer, Vocals, All Instruments, Performed by - The Divine Comedy, MainArtist - Joby Talbot, Conductor

© 2004 Parlophone Records Ltd, a Warner Music Group Company ℗ 2004 Parlophone Records Ltd, a Warner Music Group Company

11
Charmed Life
00:04:41

Guy Massey, Engineer - Neil Hannon, Composer, Producer, Vocals, All Instruments, Performed by - Miguel J Barradas, Drums - The Divine Comedy, MainArtist - Joby Talbot, Conductor

© 2004 Parlophone Records Ltd, a Warner Music Group Company ℗ 2004 Parlophone Records Ltd, a Warner Music Group Company

Albumbeschreibung

The Divine Comedy, das ist der grandiose Ire Neil Hannon, niemand sonst. Er hat sich von seiner früheren Begleitband getrennt, ist von London zurück nach Dublin gezogen, Vater geworden und hat die vergangenen drei Jahre genutzt, um für sein neuntes Album "Absent Friends" elf fantastische neue Songs zu komponieren, zu arrangieren, zu inszenieren und sich musikalisch endlich näher an seine Vorbilder, den 60er Jahre Singer-Songwriter Scott Walker und den großen belgischen Troubadour Jaques Brel heranzutrauen. Wenngleich der Titel des Albums zunächst eher traurig anmutet, eröffnet sich mit dieser Scheibe eine überragend vielfältige Klangwelt, die dem Hörer ein Lächeln auf die Lippen und Schauer über den Rücken beschert, wie man sie selten erleben darf. Es entsteht eine ungeheure Klangdichte, die nur ein Künstler wie Hannon mit einer spielerischen Leichtigkeit vereinen kann. Üppige Streichorchester-Klänge ("Our Mutual Friend") paaren sich mit Riffs akustischer Rhythmus-Gitarren und beschwingten Banjomelodien ("My Imaginary Friend") oder klitzekleinen Fagott-Tonreihen ("The Wreck of the Beautiful"), Akkordeonläufen ("Sticks & Stones" - gespielt vom französischen Virtuosen Yann Tiersen, Komponist des Soundtracks zum Film "Good-Bye Lenin") oder mal schmetternden, dann wieder melancholischen Trompetenklängen. Und immer wieder die (wunder-)volle Tenorstimme Hannons, die wie ein weiteres, exotisches Instrument über Text und Musik schwebt. Was zunächst wie einfache Pop-Songs anmutet, entfaltet sich rasch zu ausgefeilten Kompositionen mit perfekten Arrangements. Nur Wenige verstehen es, die Musik in so vollendeter Präzision auf berührende lyrische Geschichtchen abzustimmen und bildlich wie eine Filmmusik zu inszenieren. So dramatisiert sich zum Beispiel die Musik in "The Wreck Of The Beautiful" in immer höher steigenden Tonartsprüngen gerade dann, wenn fünf Meilen hohe Wellen das alte rostige Schiff namens Beautiful mit dem Meer kämpfen lassen. Dennoch sind die Stücke nicht überladen, und die Kunst des schönen Pop-Song-Schreibens beweist Neil Hannon grandios in der schönen Persiflage auf dauer-verkatert und -gestresste Geschäftsreisende "Come Home Billy Bird". Die bewegenste Geschichte ist "Our Mutual Friend", ein aufwühlendes Stück Musik aus reinen Orchesterklängen, in dem ein sichtlich verwirrt-verliebter Mann die Hoffnungslosigkeit nach einem wohl betrunkenen aber nicht unbedeutenden Kuss mit einer tollen Frau erzählt, die er verkatert am anderen Morgen in den Armen ihres eigentlichen Lovers findet. Schön ist auch in "The Happy Goth" die ironisierende Einsicht in das Seeleninnenleben einer "Waverin", schwarz verhüllt, weiß geschminkt, Dr. Martens tragend und kreuzbehangen, die im Grunde ihrer schwarzen Zurückgezogenheit nichts als einfach nur glücklich ist. Dies wird musikalisch untermalt mit einer luftig-fröhlichen Cembalo- und Glockenspielmelodie, die sämtliche orange-gelben Sommerkleidchen im Schrank zum Tanzen bringt. So verzaubert, wie Hannon auf sein bisheriges Leben im abschließenden Song "Charmed Life" zurückblickt, so verzaubert er die Hörer mit dieser außergewöhnlich wunderbaren Platte, und diese muss unbedingt gekauft, genossen und bewundert werden!
© Laut

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Aqualung

Jethro Tull

Aqualung Jethro Tull

Thick as a Brick

Jethro Tull

Thick as a Brick Jethro Tull

Tubular Bells

Mike Oldfield

Tubular Bells Mike Oldfield

Crime Of The Century [2014 - HD Remaster]

Supertramp

Mehr auf Qobuz
Von The Divine Comedy

Don't Mention The War

The Divine Comedy

Don't Mention The War The Divine Comedy

Promenade

The Divine Comedy

Promenade The Divine Comedy

Casanova

The Divine Comedy

Casanova The Divine Comedy

A Short Album About Love

The Divine Comedy

A Short Album About Love The Divine Comedy

Liberation

The Divine Comedy

Liberation The Divine Comedy

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Springtime in New York: The Bootleg Series, Vol. 16 / 1980-1985 (Deluxe Edition)

Bob Dylan

Letter To You

Bruce Springsteen

Letter To You Bruce Springsteen

Power Up

AC/DC

Power Up AC/DC

Rumours

Fleetwood Mac

Rumours Fleetwood Mac

Abbey Road (Super Deluxe Edition)

The Beatles

Panorama-Artikel...
Metallica und der Weg in Richtung Mainstream

Mit 125 Millionen verkauften Alben weltweit, darunter ca. 30 Millionen Exemplare des "Black Album", ist Metallica eines der überraschendsten Phänomene der Popmusik in den letzten 50 Jahren. Wie hat es eine Metal-Band mit ihren komplizierten Songs geschafft, sich auf die Höhe von Madonna oder Michael Jackson hinaufzuschwingen? Durch Intuition und Entschlossenheit. Ein Blick zurück auf die Anfänge der wichtigsten Metal-Band der Geschichte.

Curtis Mayfield, Black Music Matters

Curtis Mayfield ist ein Ästhet der Gitarre, der von Hendrix geliebt wird, ein Sänger mit einem verrückten Falsett, der von Prince verehrt wird, und ein hochkarätiger Songwriter, der Symphonien mit Funk, Gospel und Soul für die große Leinwand geschaffen hat. Zwanzig Jahre nach seinem Tod passt seine politisch engagierte Musik immer noch zu Amerika.

Destination Mond: The Dark Side of the Moon

Das Flaggschiff der Diskografie von Pink Floyd, "The Dark Side of the Moon", ist das Ergebnis eines relativ langen Arbeitsprozesses, der beinahe bis 1968 zurückreicht. Für Nick Mason hat alles mit dem Album "A Saucerful of Secrets" begonnen. Danach folgte die Platte "Ummagumma", auf der die verschiedenen Persönlichkeiten sich ausdrücken und zusammenschließen konnten. Pink Floyd setzten ihre Suche nach dem idealen Album anschließend mit "Meddle" (mit dem die Band abermals unter Beweis stellte, wie sehr sie die Arbeit im Studios meistert) und "Atom Heart Mother" fort, bevor sie mit "The Dark Side of the Moon" ein Nirwana erreichen, dessen Perfektion nicht verblasst ist.​

Aktuelles...