Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Linda Fredriksson

Linda Fredriksson steht für die Lebendigkeit und Qualität der finnischen Musikszene. 1985 geboren, erhielt sie ihre musikalische Ausbildung am Helsinki Pop & Jazz Conservatory und am Conservatorium van Amsterdam. Im Jahr 2014 machte sie ihren Abschluss an der renommierten Sibelius-Akademie, seitdem ist sie vor allem für ihre gemeinsamen Abenteuer mit Mopo, einem hybriden Trio zwischen Jazz und Punk, Superposition, einem Free-Jazz-Quartett sowie der Ricky-Tick Big Band, die Hip-Hop und Jazz verbindet, bekannt. Gleichzeitig arbeitet sie mit Künstlern wie Timo Lassy, Raoul Björkenheim, Jimi Tenor und dem European Jazz Orchestra zusammen und ist dazu noch als Komponistin für Theater, Film, Ausstellungen und Performances tätig. Dieses Allroundtalent findet sich auch in ihren Qualitäten als Multiinstrumentalistin wieder: Altsaxophon, Bariton, Bassklarinette oder Flöte... Als versierte Musikerin bietet Linda Fredriksson 2021 ihr erstes Solowerk Juniper an, ein erfrischendes Qobuzissime, das zwischen meditativen Mantras, raffinierten Melodien und Free-Jazz-Impulsen umherschlingelt; alles subtil unterstützt von elektronischen Experimenten, aber vor allem einer unwiderstehlichen poetischen Sensibilität. Kein Wunder, wenn man ihre künstlerischen Einflüsse betrachtet, die von Neil Young über Alice Coltrane bis hin zu Sufjan Stevens, Pharoah Sanders, Eric Dolphy oder Feist reichen. © Alexander Fay – Octobre 2021/Qobuz

Mehr lesen

Diskografie

4 Album, -en • Geordnet nach Bestseller

1 von 1
1 von 1

Meine Favoriten

Dieses Element wurde <span>Ihren Favoriten hinzugefügt. / aus Ihren Favoriten entfernt.</span>

Veröffentlichungen sortieren und filtern