Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Fink - Resurgam

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Resurgam

Fink

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Fin Greenall, alias Fink, erlebt hier keine Wiedergeburt. Mit 45 Jahren bringt dieses bärtige und höchst erstaunliche Chameleon, das mit Lässigkeit vom Elektro zum Folk wandert, eine Bluesplatte heraus. Der seit einigen Jahren nach Berlin ausgewanderte Brite mied auf Fink’s Sunday Night Blues Club, Vol. 1 aber alle erdenkbaren Klischees, die diesem Genre nachgesagt werden. Und genau damit punktete diese außergewöhnliche und moderne Bluesplatte, die auf wunderbare Weise von Flood produziert wurde. John Lee Hookers und Lightnin’ Hopkins waren zwar in Reichweite, Fink nahm jedoch gewollt keinen Kontakt zu ihnen auf…Einige Monate später kehrt der Brite mit Resurgam zu seinen Prinzipien zurück. Zurück zum Folk mit einem Hauch von Soul Music. Als hätte er genug vom Blues, der ihn Anfang des Jahres erwischt hat. Der Titel Resurgam, lateinisch für Auferstehen, stammt von einer Inschrift in einer Kirche in Cornwall, Finks Geburtsort. Er passt genau zum Geist, der sich hinter den Songs befindet, für welche wieder einmal Flood hinterm Mischpult saß. © MZ/Qobuz

Weitere Informationen

Resurgam

Fink

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Resurgam
00:08:33

Fink, Primary

2017 R’COUP’D

2
Day 22
00:05:09

Fink, Primary

2017 R’COUP’D

3
Cracks Appear
00:05:28

Fink, Primary

2017 R’COUP’D

4
Word To The Wise
00:03:54

Fink, Primary

2017 R’COUP’D

5
Not Everything Was Better In The Past
00:05:30

Fink, Primary

2017 R’COUP’D

6
The Determined Cut
00:05:12

Fink, Primary

2017 R’COUP’D

7
Godhead
00:03:34

Fink, Primary

2017 R’COUP’D

8
This Isn't A Mistake
00:04:30

Fink, Primary

2017 R’COUP’D

9
Covering Your Tracks
00:05:31

Fink, Primary

2017 R’COUP’D

10
There's Just Something About You
00:04:24

Fink, Primary

2017 R’COUP’D

Albumbeschreibung

Fin Greenall, alias Fink, erlebt hier keine Wiedergeburt. Mit 45 Jahren bringt dieses bärtige und höchst erstaunliche Chameleon, das mit Lässigkeit vom Elektro zum Folk wandert, eine Bluesplatte heraus. Der seit einigen Jahren nach Berlin ausgewanderte Brite mied auf Fink’s Sunday Night Blues Club, Vol. 1 aber alle erdenkbaren Klischees, die diesem Genre nachgesagt werden. Und genau damit punktete diese außergewöhnliche und moderne Bluesplatte, die auf wunderbare Weise von Flood produziert wurde. John Lee Hookers und Lightnin’ Hopkins waren zwar in Reichweite, Fink nahm jedoch gewollt keinen Kontakt zu ihnen auf…Einige Monate später kehrt der Brite mit Resurgam zu seinen Prinzipien zurück. Zurück zum Folk mit einem Hauch von Soul Music. Als hätte er genug vom Blues, der ihn Anfang des Jahres erwischt hat. Der Titel Resurgam, lateinisch für Auferstehen, stammt von einer Inschrift in einer Kirche in Cornwall, Finks Geburtsort. Er passt genau zum Geist, der sich hinter den Songs befindet, für welche wieder einmal Flood hinterm Mischpult saß. © MZ/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Crime Of The Century [2014 - HD Remaster]

Supertramp

Thick as a Brick

Jethro Tull

Thick as a Brick Jethro Tull

Misplaced Childhood

Marillion

The Number of the Beast

Iron Maiden

Mehr auf Qobuz
Von Fink

IIUII

Fink

IIUII Fink

Wheels Turn Beneath My Feet

Fink

Bloom Innocent - Acoustic

Fink

Hard Believer

Fink

Sort of Revolution

Fink

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Solar Power

Lorde

Solar Power Lorde

Happier Than Ever (Explicit)

Billie Eilish

evermore (Explicit)

Taylor Swift

evermore (Explicit) Taylor Swift

WHEN WE ALL FALL ASLEEP, WHERE DO WE GO?

Billie Eilish

Terra Firma

Tash Sultana

Terra Firma Tash Sultana
Panorama-Artikel...
Destination Mond: The Dark Side of the Moon

Das Flaggschiff der Diskografie von Pink Floyd, "The Dark Side of the Moon", ist das Ergebnis eines relativ langen Arbeitsprozesses, der beinahe bis 1968 zurückreicht. Für Nick Mason hat alles mit dem Album "A Saucerful of Secrets" begonnen. Danach folgte die Platte "Ummagumma", auf der die verschiedenen Persönlichkeiten sich ausdrücken und zusammenschließen konnten. Pink Floyd setzten ihre Suche nach dem idealen Album anschließend mit "Meddle" (mit dem die Band abermals unter Beweis stellte, wie sehr sie die Arbeit im Studios meistert) und "Atom Heart Mother" fort, bevor sie mit "The Dark Side of the Moon" ein Nirwana erreichen, dessen Perfektion nicht verblasst ist.​

Skandinavischer Jazz in 10 Alben

Winterliche, weite Landschaften, majestätische Natur... Skandinavien wird oft auf die ewig gleichen Klischees reduziert. Beim Jazz ist es genauso. Dabei folgt der dänische Jazz gern der nordamerikanischen Tradition, in Norwegen ist man experimentierfreudig, während in Schweden unentschieden zwischen den Stilen manövriert wird. Trotz aller Unterschiede spricht man vom skandinavischen Jazz immer wie von einer großen Familie. Seit Anfang der 70er Jahre haben die Musiker, die aus der Kälte kamen, den Jazz durch ihre Originalität geprägt, die von der heutigen Generation weitergegeben wird. Lassen Sie uns diese Patchwork-Familie in den folgenden 10 Alben näher betrachten. Sie wurden ganz subjektiv aus einer Diskographie ausgewählt, die unermesslich ist wie ein Fjord.

Nirvana, Ende des Rock…

34 Jahre ist es her, dass Nirvana, dieser total unerwartete Schlenker der Punkbewegung, am Ende des 20. Jahrhunderts das Licht der Welt erblickte. Blitzkarriere, internationale Hits, Fans in rauen Mengen und tragisches Nachspiel für einen in aller Welt bekannten Sonderling. Die Band von Kurt Cobain war vielleicht ganz einfach die letzte Rockgruppe der Geschichte. Das allerletzte derartige Phänomen einer ganzen Generation, wenn nicht sogar ihr letzter Mythos.

Aktuelles...