Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Viviane Chassot - Mozart: Piano Concertos Nos. 11, 15 & 27 (Performed on Accordion)

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Mozart: Piano Concertos Nos. 11, 15 & 27 (Performed on Accordion)

Viviane Chassot & Camerata Bern

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, Studio Sublime abonnieren

Das 27. und damit letzte Klavierkonzert Mozarts ist in mancher Hinsicht das reifste und wertvollste Klavierkonzert des Komponisten. Formal weist das Konzert eher auf frühe Werke hin. Dennoch enthält dieses Werk Eigentümlichkeiten und Neuerungen, die beweisen, dass Mozart bis zum Schluss auf der Suche nach neuen Gestaltungsmöglichkeiten war. Die Ausnahmestellung beruht auch auf seiner schwermütigen Emotionalität. Das ganze Werk weist mit dieser Thematik stark in die zukünftige Epoche der Romantik und wurde vor allem deshalb von der Akkordeonistin Viviane Chassot als Höhepunkt ihres Albums mit drei Mozart-Klavierkonzerten ausgewählt, die sie auf dem Akkordeon interpretiert. Neben dem B-Dur-Konzert gibt es das virtuose 15. Konzert in derselben Tonart, sowie das 11. Konzert in F-Dur, Begleitet wird sie dabei von der Camerata Bern, einer flexiblen Formation ohne Dirigenten, die sich nicht erst nach der Übernahme der künstlerischen Leitung durch die international hoch angesehene Geigerin Patricia Kopatchinskaja zu einem weltweit anerkannten Kammerorchester entwickelt hat. Alle drei Konzerte sind in diesen, von der Solistin selbst erstellten Fassungen für Akkordeon und Orchester Welt-Ersteinspielungen. © Sony Classical

Weitere Informationen

Mozart: Piano Concertos Nos. 11, 15 & 27 (Performed on Accordion)

Viviane Chassot

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Piano Concerto No. 11 in F Major K. 413, Arr. for Accordion and Chamber Orchestra (Wolfgang Amadeus Mozart)

1
I. Allegro
00:09:26

Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Camerata Bern, AssociatedPerformer - Viviane Chassot, Accordion, MainArtist

(P) 2019 Sony Music Entertainment Switzerland GmbH

2
II. Larghetto
00:06:59

Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Camerata Bern, AssociatedPerformer - Viviane Chassot, Accordion, MainArtist

(P) 2019 Sony Music Entertainment Switzerland GmbH

3
III. Tempo di menuetto
00:05:07

Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Camerata Bern, AssociatedPerformer - Viviane Chassot, Accordion, MainArtist

(P) 2019 Sony Music Entertainment Switzerland GmbH

Piano Concerto No. 15 in B-Flat Major, K. 450, Arr. for Accordion and Chamber Orchestra (Wolfgang Amadeus Mozart)

4
I. Allegro
00:11:35

Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Camerata Bern, AssociatedPerformer - Viviane Chassot, Accordion, MainArtist

(P) 2019 Sony Music Entertainment Switzerland GmbH

5
II. Andante
00:06:33

Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Camerata Bern, AssociatedPerformer - Viviane Chassot, Accordion, MainArtist

(P) 2019 Sony Music Entertainment Switzerland GmbH

6
III. Allegro
00:08:33

Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Camerata Bern, AssociatedPerformer - Viviane Chassot, Accordion, MainArtist

(P) 2019 Sony Music Entertainment Switzerland GmbH

Piano Concerto No. 27 in B-Flat Major, K. 595, Arr. for Accordion and Chamber Orchestra (Wolfgang Amadeus Mozart)

7
I. Allegro
00:13:39

Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Camerata Bern, AssociatedPerformer - Viviane Chassot, Accordion, MainArtist

(P) 2019 Sony Music Entertainment Switzerland GmbH

8
II. Larghetto
00:07:04

Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Camerata Bern, AssociatedPerformer - Viviane Chassot, Accordion, MainArtist

(P) 2019 Sony Music Entertainment Switzerland GmbH

9
III. Allegro
00:09:06

Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Camerata Bern, AssociatedPerformer - Viviane Chassot, Accordion, MainArtist

(P) 2019 Sony Music Entertainment Switzerland GmbH

Albumbeschreibung

Das 27. und damit letzte Klavierkonzert Mozarts ist in mancher Hinsicht das reifste und wertvollste Klavierkonzert des Komponisten. Formal weist das Konzert eher auf frühe Werke hin. Dennoch enthält dieses Werk Eigentümlichkeiten und Neuerungen, die beweisen, dass Mozart bis zum Schluss auf der Suche nach neuen Gestaltungsmöglichkeiten war. Die Ausnahmestellung beruht auch auf seiner schwermütigen Emotionalität. Das ganze Werk weist mit dieser Thematik stark in die zukünftige Epoche der Romantik und wurde vor allem deshalb von der Akkordeonistin Viviane Chassot als Höhepunkt ihres Albums mit drei Mozart-Klavierkonzerten ausgewählt, die sie auf dem Akkordeon interpretiert. Neben dem B-Dur-Konzert gibt es das virtuose 15. Konzert in derselben Tonart, sowie das 11. Konzert in F-Dur, Begleitet wird sie dabei von der Camerata Bern, einer flexiblen Formation ohne Dirigenten, die sich nicht erst nach der Übernahme der künstlerischen Leitung durch die international hoch angesehene Geigerin Patricia Kopatchinskaja zu einem weltweit anerkannten Kammerorchester entwickelt hat. Alle drei Konzerte sind in diesen, von der Solistin selbst erstellten Fassungen für Akkordeon und Orchester Welt-Ersteinspielungen. © Sony Classical

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Viviane Chassot

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
some kind of peace Ólafur Arnalds
Seasons: Orchestral Music of Michael Fine The Royal Scottish National Orchestra
Debussy – Rameau Víkingur Ólafsson
Panorama-Artikel...
Weihnachten in 15 Alben

Sie haben keinen besonders guten Ruf. Oft werden sie unter Musikkritikern verpönt und doch werden sie von aller Welt gehört. Diese besondere Spezies der Weihnachtsalben sprießt jedes Jahr von den bekanntesten und renommiertesten Künstlern aus dem Boden. Die ersten Pop-Weihnachtstlieder, die keinen kirchlichen Bezug mehr aufwiesen, entstanden um 1934 aus Kinderliedern, wie etwa Santa Claus Is Coming to Town von Fred Coots und Haven Gillespie, das 1935 von Tommy Dorsey und seinem Orchester aufgezeichnet wurde. Mit den Croonern kamen die ersten LPs auf, die eine Sammlung an mehreren Songs für die Festtage vereinten. Hier ist eine Auswahl an Alben, die wir mit größter Sorgfalt für Sie auserlesen haben und die Ihnen die Weihnachtszeit in diesem Jahr ganz besonders schön machen soll...

Esa-Pekka Salonens Studioaufnahmen: ein Paradox

Der Finne Esa-Pekka Salonen, gefeierter Dirigent und produktiver Komponist, der mehr als 60 Schallplatten aufgenommen hat, spricht über seine besondere Herangehensweise an die Studioarbeit mit klassischer Musik.

Fatma Said - "So bin ich"

Die in Berlin wohnende ägyptische Sopranistin Fatma Said vereint auf ihrem CD-Debüt französische, spanische und arabische Lieder.

Aktuelles...