Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Tonhalle-Orchester Zürich - Messiaen: L'Ascension, Le Tombeau resplendissant, Les Offrandes oubliées, Un sourire

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Messiaen: L'Ascension, Le Tombeau resplendissant, Les Offrandes oubliées, Un sourire

Tonhalle-Orchester Zürich, Paavo Järvi

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Paavo Järvi eröffnet seine neue Position als Chefdirigent des Tonhalle-Orchesters in Zürich mit einem Messiaen-Programm. Alpha Classics wird diese äußerst vielversprechende Kombination begleiten:
„Ich habe die französische Musik immer sehr bewundert. (....) Ich denke, Messiaen ist eine höchst schöpferische Stimme, jemand absolut Einzigartiges. Man braucht nur drei Sekunden lang ein Werk von Messiaen zu hören, um sicher zu sein, dass es von ihm stammt. Sein Stil ist so klar und unverwechselbar. In seinen beiden frühen Werken Les Offrandes oubliées und Le Tombeau resplendissant spielen Religion und Mystik eine wichtige Rolle. Wenn Sie genau zuhören, werden Sie feststellen, wie sich die Harmonie ständig verändert, so dass Sie nie vorhersagen können, welcher Klang als nächstes kommt. Aber Messiaens harmonische Sprache ist nicht experimentell: Sie erzeugt eine unvermeidliche Bedeutung, und man hat das Gefühl, dass die Akkordfolge so und nicht anders sein muss. Musik ist eine eigene Sprache; Musik beginnt dort, wo Worte aufhören.“ (Ausschnitt aus einem Interview mit Paavo Järvi)
© Alpha Classics

Weitere Informationen

Messiaen: L'Ascension, Le Tombeau resplendissant, Les Offrandes oubliées, Un sourire

Tonhalle-Orchester Zürich

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App
Im Webplayer abspielen

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 40 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 40 Millionen weitere Titel mit unseren Streaming-Abonnements.

1
Le Tombeau resplendissant 00:16:49

Olivier Messiaen, Composer - Paavo Jarvi, MainArtist - Tonhalle-Orchester Zürich, MainArtist

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Tonhalle-Gesellschaft Zürich

2
Les Offrandes oubliées, méditation symphonique 00:09:54

Olivier Messiaen, Composer - Paavo Jarvi, MainArtist - Tonhalle-Orchester Zürich, MainArtist

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Tonhalle-Gesellschaft Zürich

3
Un sourire 00:10:43

Olivier Messiaen, Composer - Paavo Jarvi, MainArtist - Tonhalle-Orchester Zürich, MainArtist

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Tonhalle-Gesellschaft Zürich

4
L'Ascension, quatre méditations symphoniques : I. Majesté du Christ demandant sa gloire à son père 00:05:26

Olivier Messiaen, Composer - Paavo Jarvi, MainArtist - Tonhalle-Orchester Zürich, MainArtist

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Tonhalle-Gesellschaft Zürich

5
L'Ascension, quatre méditations symphoniques : II. Alléluias sereins d'une âme qui désire le ciel 00:06:38

Olivier Messiaen, Composer - Paavo Jarvi, MainArtist - Tonhalle-Orchester Zürich, MainArtist

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Tonhalle-Gesellschaft Zürich

6
L'Ascension, quatre méditations symphoniques : III. Alléluia sur la trompette, alléluia sur la cymbale 00:06:12

Olivier Messiaen, Composer - Paavo Jarvi, MainArtist - Tonhalle-Orchester Zürich, MainArtist

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Tonhalle-Gesellschaft Zürich

7
L'Ascension, quatre méditations symphoniques : IV. Prière du Christ montant vers son père 00:09:01

Olivier Messiaen, Composer - Paavo Jarvi, MainArtist - Tonhalle-Orchester Zürich, MainArtist

2019 Alpha Classics / Outhere Music France 2019 Tonhalle-Gesellschaft Zürich

Albumbeschreibung

Paavo Järvi eröffnet seine neue Position als Chefdirigent des Tonhalle-Orchesters in Zürich mit einem Messiaen-Programm. Alpha Classics wird diese äußerst vielversprechende Kombination begleiten:
„Ich habe die französische Musik immer sehr bewundert. (....) Ich denke, Messiaen ist eine höchst schöpferische Stimme, jemand absolut Einzigartiges. Man braucht nur drei Sekunden lang ein Werk von Messiaen zu hören, um sicher zu sein, dass es von ihm stammt. Sein Stil ist so klar und unverwechselbar. In seinen beiden frühen Werken Les Offrandes oubliées und Le Tombeau resplendissant spielen Religion und Mystik eine wichtige Rolle. Wenn Sie genau zuhören, werden Sie feststellen, wie sich die Harmonie ständig verändert, so dass Sie nie vorhersagen können, welcher Klang als nächstes kommt. Aber Messiaens harmonische Sprache ist nicht experimentell: Sie erzeugt eine unvermeidliche Bedeutung, und man hat das Gefühl, dass die Akkordfolge so und nicht anders sein muss. Musik ist eine eigene Sprache; Musik beginnt dort, wo Worte aufhören.“ (Ausschnitt aus einem Interview mit Paavo Järvi)
© Alpha Classics

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Beethoven: 9 Symphonies Berliner Philharmoniker
The Lion King Various Artists
Mehr auf Qobuz
Von Tonhalle-Orchester Zürich

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Hélène Grimaud – Born to be wild

Ein kurzer Überblick über die Diskographie von Hélène Grimaud anlässlich ihres 50. Geburtstages und ihrer 30-jährigen diskographischen Tätigkeit. Von Denon bis Deutsche Grammophon über Erato und Teldec - wir werfen einen Blick zurück auf einen einzigartigen persönlichen, aufrichtigen und glorreichen Lebensweg.

British Blues Boom: Chronik einer Revolution

Die Tatsache, dass Joe Bonamassa ein Jahr nach seinem Blue & Lonesome der Rolling Stones mit British Blues Explosion wiederkehrt, bedeutet, dass der British Blues Boom mehr als nur ein kurzlebiger Trend war… Das Interesse einer jungen Generation an den großen amerikanischen Blues-Ikonen, die in ihrem Land unbekannt waren, erschöpfte sich nicht nach einer gewissen Zeit, sondern löste eine wahre Revolution aus, bei der Eric Clapton, Jeff Beck und Jimmy Page die drei größten Agitatoren waren. Jenseits des Ärmelkanals wurden sie gar als die „Heilige Dreifaltigkeit“ der Geschichte des Rock bzw. der Gitarre gefeiert. Zwar waren sie bei weitem nicht die einzigen Musiker, die damit zu tun hatten. Doch aufgrund ihrer jeweiligen Laufbahn entdeckte man, dass der Blues nicht etwa eine Musik mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum war, sondern ein Tor zu anderen musikalischen Dimensionen mit neuen Wegen und Möglichkeiten.

Fazil Say - Wanderer zwischen den Welten

Als Komponist thematisiert Fazil Say immer wieder die Begegnung von Orient und Okzident. Auch in seiner „Troja-Sonate“, die er selbst eingespielt hat.

Aktuelles...