Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Berliner Philharmoniker - Beethoven: Symphonies Nos.1 & 4

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Beethoven: Symphonies Nos.1 & 4

Berliner Philharmoniker, Herbert von Karajan

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Beethoven: Symphonies Nos.1 & 4

Berliner Philharmoniker

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Symphony No.1 in C, Op.21 (Ludwig van Beethoven)

1
1. Adagio molto - Allegro con brio
00:07:47

Ludwig van Beethoven, Composer - Berliner Philharmoniker, Orchestra, MainArtist - Herbert Von Karajan, Conductor, MainArtist - Michel Glotz, Producer, Recording Producer - Günter Hermanns, Balance Engineer, StudioPersonnel - Volker Martin, Editor, Recording Engineer, StudioPersonnel - Dr. Hans Hirsch, Producer - Manfred Bartel, Recording Engineer, StudioPersonnel - Magdalene Padberg, Producer

℗ 1977 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

2
2. Andante cantabile con moto
00:06:10

Ludwig van Beethoven, Composer - Berliner Philharmoniker, Orchestra, MainArtist - Herbert Von Karajan, Conductor, MainArtist - Michel Glotz, Producer, Recording Producer - Günter Hermanns, Balance Engineer, StudioPersonnel - Volker Martin, Editor, Recording Engineer, StudioPersonnel - Dr. Hans Hirsch, Producer - Manfred Bartel, Recording Engineer, StudioPersonnel - Magdalene Padberg, Producer

℗ 1977 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

3
3. Menuetto (Allegro molto e vivace)
00:03:41

Ludwig van Beethoven, Composer - Berliner Philharmoniker, Orchestra, MainArtist - Herbert Von Karajan, Conductor, MainArtist - Michel Glotz, Producer, Recording Producer - Günter Hermanns, Balance Engineer, StudioPersonnel - Volker Martin, Editor, Recording Engineer, StudioPersonnel - Dr. Hans Hirsch, Producer - Manfred Bartel, Recording Engineer, StudioPersonnel - Magdalene Padberg, Producer

℗ 1977 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

4
4. Finale (Adagio - Allegro molto e vivace)
00:05:32

Ludwig van Beethoven, Composer - Berliner Philharmoniker, Orchestra, MainArtist - Herbert Von Karajan, Conductor, MainArtist - Michel Glotz, Producer, Recording Producer - Günter Hermanns, Balance Engineer, StudioPersonnel - Volker Martin, Editor, Recording Engineer, StudioPersonnel - Dr. Hans Hirsch, Producer - Manfred Bartel, Recording Engineer, StudioPersonnel - Magdalene Padberg, Producer

℗ 1977 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Symphony No.4 in B flat, Op.60 (Ludwig van Beethoven)

5
1. Adagio - Allegro vivace
00:10:38

Ludwig van Beethoven, Composer - Berliner Philharmoniker, Orchestra, MainArtist - Herbert Von Karajan, Conductor, MainArtist - Michel Glotz, Producer, Recording Producer - Günter Hermanns, Balance Engineer, StudioPersonnel - Volker Martin, Editor, Recording Engineer, StudioPersonnel - Dr. Hans Hirsch, Producer - Manfred Bartel, Recording Engineer, StudioPersonnel - Magdalene Padberg, Producer

℗ 1977 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

6
2. Adagio
00:10:04

Ludwig van Beethoven, Composer - Berliner Philharmoniker, Orchestra, MainArtist - Herbert Von Karajan, Conductor, MainArtist - Michel Glotz, Producer, Recording Producer - Günter Hermanns, Balance Engineer, StudioPersonnel - Volker Martin, Editor, Recording Engineer, StudioPersonnel - Dr. Hans Hirsch, Producer - Manfred Bartel, Recording Engineer, StudioPersonnel - Magdalene Padberg, Producer

℗ 1977 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

7
3. Allegro vivace
00:05:57

Ludwig van Beethoven, Composer - Berliner Philharmoniker, Orchestra, MainArtist - Herbert Von Karajan, Conductor, MainArtist - Michel Glotz, Producer, Recording Producer - Günter Hermanns, Balance Engineer, StudioPersonnel - Volker Martin, Editor, Recording Engineer, StudioPersonnel - Dr. Hans Hirsch, Producer - Manfred Bartel, Recording Engineer, StudioPersonnel - Magdalene Padberg, Producer

℗ 1977 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

8
4. Allegro ma non troppo
00:05:42

Ludwig van Beethoven, Composer - Berliner Philharmoniker, Orchestra, MainArtist - Herbert Von Karajan, Conductor, MainArtist - Michel Glotz, Producer, Recording Producer - Günter Hermanns, Balance Engineer, StudioPersonnel - Volker Martin, Editor, Recording Engineer, StudioPersonnel - Dr. Hans Hirsch, Producer - Manfred Bartel, Recording Engineer, StudioPersonnel - Magdalene Padberg, Producer

℗ 1977 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Musique pour le drame 'Egmont', op. 84 (Ludwig van Beethoven)

9
Beethoven: Music to Goethe's Tragedy "Egmont", Op. 84
00:08:30

Ludwig van Beethoven, Composer - Berliner Philharmoniker, Orchestra, MainArtist - Herbert Von Karajan, Conductor, MainArtist - JOHANN WOLFGANG VON GOETHE, Author - Hans Weber, Producer, Recording Producer - Otto Gerdes, Producer, Executive Producer - Günter Hermanns, Balance Engineer, StudioPersonnel - Joachim Niss, Editor, StudioPersonnel

℗ 1970 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Ravel : Complete Works for Solo Piano

Bertrand Chamayou

Mozart : Complete Piano Sonatas

Fazil Say

Schumann : The Four Symphonies

Wolfgang Sawallisch

Schumann : The Four Symphonies Wolfgang Sawallisch

Thick as a Brick

Jethro Tull

Thick as a Brick Jethro Tull
Mehr auf Qobuz
Von Berliner Philharmoniker

Mahler: Symphony No. 4

Berliner Philharmoniker

Mahler: Symphony No. 4 Berliner Philharmoniker

Beethoven · Tchaikovsky · Schmidt · Stephan

Berliner Philharmoniker

Beethoven: Symphonies Nos. 1 - 9

Berliner Philharmoniker

Beethoven: Symphonies Nos. 1 - 9 Berliner Philharmoniker

Beethoven: Symphony No. 9

Berliner Philharmoniker

Beethoven: Symphony No. 9 Berliner Philharmoniker

Tchaikovsky: Symphony No. 5

Berliner Philharmoniker

Tchaikovsky: Symphony No. 5 Berliner Philharmoniker

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Beethoven: Complete Piano Concertos

Krystian Zimerman

Schubert: Winterreise

Mark Padmore

Schubert: Winterreise Mark Padmore

Souvenirs d'Italie

Maurice Steger

Souvenirs d'Italie Maurice Steger

Debussy – Rameau

Víkingur Ólafsson

Debussy – Rameau Víkingur Ólafsson

El Nour

Fatma Said

El Nour Fatma Said
Panorama-Artikel...
Philippe Jaroussky - "Ich bin eher Musiker als Sänger"

Philippe Jaroussky ist nicht erst seit der Eröffnung der Elbphilharmonie der wohl bekannteste Countertenor der Gegenwart. Im Interview spricht er über den näher kommenden Abschied vom Singen – und warum Countertenöre immer noch Außenseiter sind.

Komponistinnen, diese Unbekannten

In der Geschichte der Musik gibt es, seit der antiken griechischen Dichterin Sappho, zahlreiche Komponistinnen, die der ausschließlich männlichen und oft sehr chauvinistischen Welt der Komponisten - die noch heute unsere Vorstellung und Wertschätzung der westlichen klassischen Musik prägen - Nuancierungen hinzugefügt haben. Ein Rückblick in die Geschichten begabter Frauen, die allzu oft ignoriert worden sind.

Wilhelm Backhaus, ein gigantisches Repertoire

Wilhelm Backhaus (1884-1969), Titan der deutschen klassischen Musik, wurde oft für streng und fantasielos gehalten. Sein immenses diskographisches Vermächtnis bei Decca, zu seiner Zeit noch eine Seltenheit, wird heute unter besten Bedingungen neu herausgegeben und trägt dazu bei, seinen allzu oft ungerechten Ruf aufzuwerten. Backhaus wirkt heute – von der allerersten Aufnahme eines Konzerts im Jahr 1909 (das stark gekürzte Klavierkonzert von Grieg) bis zu seinem letzten Konzert wenige Tage vor seinem Tod – dank seiner Texttreue und seiner schlichten Interpretationen, die den Komponisten bestmöglich gerecht werden, eigenartigerweise moderner als in der Vergangenheit.

Aktuelles...