Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Gianluca Cascioli - Beethoven: Piano Sonatas Nos. 24, 26 & 29

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Beethoven: Piano Sonatas Nos. 24, 26 & 29

Gianluca Cascioli

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 192.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Beethoven: Piano Sonatas Nos. 24, 26 & 29

Gianluca Cascioli

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App
Im Webplayer abspielen

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 40 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 40 Millionen weitere Titel mit unseren Streaming-Abonnements.

Piano Sonata No. 24 In F Sharp Major, Op. 78 "For Therese" (Ludwig van Beethoven)

1
1. Adagio cantabile - Allegro ma non troppo 00:05:13

Ludwig van Beethoven, Composer - Gianluca Cascioli, Producer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer

℗ 2017 Universal Music Italia Srl

2
2. Allegro vivace 00:03:18

Ludwig van Beethoven, Composer - Gianluca Cascioli, Producer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer

℗ 2017 Universal Music Italia Srl

Piano Sonata No. 26 In E Flat Major, Op. 81a -"Les adieux" (Ludwig van Beethoven)

3
1. Das Lebewohl (Adagio - Allegro) 00:07:17

Ludwig van Beethoven, Composer - Gianluca Cascioli, Producer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer

℗ 2017 Universal Music Italia Srl

4
2. Abwesenheit (Andante espressivo) 00:03:32

Ludwig van Beethoven, Composer - Gianluca Cascioli, Producer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer

℗ 2017 Universal Music Italia Srl

5
3. Das Wiedersehen (Vivacissimamente) 00:06:03

Ludwig van Beethoven, Composer - Gianluca Cascioli, Producer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer

℗ 2017 Universal Music Italia Srl

Piano Sonata No. 29 In B Flat Major, Op. 106 -"Hammerklavier" (Ludwig van Beethoven)

6
1. Allegro 00:08:26

Ludwig van Beethoven, Composer - Gianluca Cascioli, Producer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer

℗ 2017 Universal Music Italia Srl

7
2. Scherzo (Assai vivace - Presto - Prestissimo - Tempo I) 00:02:35

Ludwig van Beethoven, Composer - Gianluca Cascioli, Producer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer

℗ 2017 Universal Music Italia Srl

8
3. Adagio sostenuto 00:16:09

Ludwig van Beethoven, Composer - Gianluca Cascioli, Producer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer

℗ 2017 Universal Music Italia Srl

9
4. Largo - Allegro risoluto 00:13:11

Ludwig van Beethoven, Composer - Gianluca Cascioli, Producer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer

℗ 2017 Universal Music Italia Srl

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
So Peter Gabriel
Peter Gabriel 1: Car Peter Gabriel
The Lion King Various Artists
Us Peter Gabriel
Mehr auf Qobuz
Von Gianluca Cascioli

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Hans-Christoph Rademann - Eine Herzensangelegenheit

Der Dirigent Hans-Christoph Rademann über die Musik von Heinrich Schütz

John Barry, ein geniales Faktotum

Wer Musik für die Leinwand schreiben will, muss alle Stilrichtungen gut kennen und viel Geschmack haben: Diskomusik für eine Szene im Nachtclub, ein Madrigal für einen historischen Film – ein Filmmusiker muss für alle Herausforderungen bereit sein! John Barry gehört zweifellos zu den Filmmusikkomponisten, die sich am besten an verschiedenste Film- und Musikgenres anpassen konnten.

Julius Katchen, Faszination Brahms

Auch wenn die Pianisten unserer Zeit, egal welcher Generation sie angehören, Brahms' Klaviermusik im Handumdrehen einspielen - vor allem die letzten Werke op. 116 bis op. 119, die sehr geschätzt werden -, war das nicht immer der Fall. Als der amerikanische Pianist Julius Katchen 1962 mit seinen Brahms-Aufnahmen begann, veröffentlichte er bei Decca die allererste Gesamtaufnahme der Werke für Klavier solo des deutschen Komponisten. Etwa zehn Jahre später folgte die Aufnahme des Deutschen Peter Rösel und in jüngster Zeit, die von weiteren Dutzend Pianisten…

Aktuelles...