Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Blood, Sweat & Tears - Nuclear Blues

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Nuclear Blues

Blood Sweat & Tears

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Text in englischer Sprache verfügbar

This 1980 edition of rock's longest-running horn band is definitely not your father's Blood, Sweat & Tears. Frontman David Clayton-Thomas is still on board, but everybody else is new. The musical emphasis has mostly shifted, from pop/soul with a jazz flavor to out-and-out fusion jazz, such as "Agitato," and the lengthy and often quite lovely "Spanish Wine" suite, with only an occasional lead vocal (a radically re-arranged cover of Jimi Hendrix's "Manic Depression"). Big exceptions include the title tune, in which Clayton-Thomas vents his paranoia about Three Mile Island, and an impassioned, if relatively straightforward, cover of the old blues standard "I'll Drown In My Own Tears."
© TiVo

Weitere Informationen

Nuclear Blues

Blood, Sweat & Tears

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Agitato
00:05:54

Blood, Sweat & Tears, Vocals - JERRY GOLDSTEIN, Producer - Blood Sweat & Tears, MainArtist - Bruce Cassidy, Arranger

© 2011 Far Out Productions, Inc under exclusive license to Rhino Entertainment Company, a Warner Music Group Company ℗ 1980 Far Out Productions, Inc under exclusive license to Rhino Entertainment Company, a Warner Music Group Company

2
Nuclear Blues
00:04:25

Blood, Sweat & Tears, Vocals - JERRY GOLDSTEIN, Producer - Blood Sweat & Tears, MainArtist - Earl Seymour, Arranger

© 2011 Far Out Productions, Inc under exclusive license to Rhino Entertainment Company, a Warner Music Group Company ℗ 1980 Far Out Productions, Inc under exclusive license to Rhino Entertainment Company, a Warner Music Group Company

3
Manic Depression
00:04:19

Blood, Sweat & Tears, Vocals - JERRY GOLDSTEIN, Producer - Blood Sweat & Tears, MainArtist - Bruce Cassidy, Arranger

© 2011 Far Out Productions, Inc under exclusive license to Rhino Entertainment Company, a Warner Music Group Company ℗ 1980 Far Out Productions, Inc under exclusive license to Rhino Entertainment Company, a Warner Music Group Company

4
I'll Drown in My Own Tears
00:07:23

Blood, Sweat & Tears, Vocals - JERRY GOLDSTEIN, Producer - Blood Sweat & Tears, MainArtist - Bruce Cassidy, Arranger

© 2011 Far Out Productions, Inc under exclusive license to Rhino Entertainment Company, a Warner Music Group Company ℗ 1980 Far Out Productions, Inc under exclusive license to Rhino Entertainment Company, a Warner Music Group Company

5
Fantasy Stage
00:05:45

Blood, Sweat & Tears, Vocals - JERRY GOLDSTEIN, Producer - Blood Sweat & Tears, MainArtist - Robert Piltch, Arranger

© 2011 Far Out Productions, Inc under exclusive license to Rhino Entertainment Company, a Warner Music Group Company ℗ 1980 Far Out Productions, Inc under exclusive license to Rhino Entertainment Company, a Warner Music Group Company

6
(Suite) Spanish Wine
00:15:12

Blood Sweat & Tears, MainArtist

© 2011 Far Out Productions, Inc under exclusive license to Rhino Entertainment Company, a Warner Music Group Company ℗ 1980 Far Out Productions, Inc under exclusive license to Rhino Entertainment Company, a Warner Music Group Company

Albumbeschreibung

This 1980 edition of rock's longest-running horn band is definitely not your father's Blood, Sweat & Tears. Frontman David Clayton-Thomas is still on board, but everybody else is new. The musical emphasis has mostly shifted, from pop/soul with a jazz flavor to out-and-out fusion jazz, such as "Agitato," and the lengthy and often quite lovely "Spanish Wine" suite, with only an occasional lead vocal (a radically re-arranged cover of Jimi Hendrix's "Manic Depression"). Big exceptions include the title tune, in which Clayton-Thomas vents his paranoia about Three Mile Island, and an impassioned, if relatively straightforward, cover of the old blues standard "I'll Drown In My Own Tears."
© TiVo

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Tickets To My Downfall Machine Gun Kelly
Tickets To My Downfall Machine Gun Kelly
Tickets To My Downfall Machine Gun Kelly
Tickets To My Downfall Machine Gun Kelly
Mehr auf Qobuz
Von Blood, Sweat & Tears
Live (feat. David Clayton-Thomas) Blood, Sweat & Tears
Live at Woodstock Blood, Sweat & Tears
Child Is Father To The Man Blood, Sweat & Tears
Child Is Father To The Man Blood, Sweat & Tears
Das könnte Ihnen auch gefallen...
McCartney III Paul McCartney
Letter To You Bruce Springsteen
Rumours Fleetwood Mac
Panorama-Artikel...
Weihnachten in 15 Alben

Sie haben keinen besonders guten Ruf. Oft werden sie unter Musikkritikern verpönt und doch werden sie von aller Welt gehört. Diese besondere Spezies der Weihnachtsalben sprießt jedes Jahr von den bekanntesten und renommiertesten Künstlern aus dem Boden. Die ersten Pop-Weihnachtstlieder, die keinen kirchlichen Bezug mehr aufwiesen, entstanden um 1934 aus Kinderliedern, wie etwa Santa Claus Is Coming to Town von Fred Coots und Haven Gillespie, das 1935 von Tommy Dorsey und seinem Orchester aufgezeichnet wurde. Mit den Croonern kamen die ersten LPs auf, die eine Sammlung an mehreren Songs für die Festtage vereinten. Hier ist eine Auswahl an Alben, die wir mit größter Sorgfalt für Sie auserlesen haben und die Ihnen die Weihnachtszeit in diesem Jahr ganz besonders schön machen soll...

Destination Mond: The Dark Side of the Moon

Das Flaggschiff der Diskografie von Pink Floyd, "The Dark Side of the Moon", ist das Ergebnis eines relativ langen Arbeitsprozesses, der beinahe bis 1968 zurückreicht. Für Nick Mason hat alles mit dem Album "A Saucerful of Secrets" begonnen. Danach folgte die Platte "Ummagumma", auf der die verschiedenen Persönlichkeiten sich ausdrücken und zusammenschließen konnten. Pink Floyd setzten ihre Suche nach dem idealen Album anschließend mit "Meddle" (mit dem die Band abermals unter Beweis stellte, wie sehr sie die Arbeit im Studios meistert) und "Atom Heart Mother" fort, bevor sie mit "The Dark Side of the Moon" ein Nirwana erreichen, dessen Perfektion auch 45 Jahre nach seiner Veröffentlichung nicht verblasst ist.​

Nick Cave, das Unkraut auf der Starwiese

Nick Cave und seine Bad Seeds gelten nach wie vor als eines der produktivsten Abenteuer aus der Postpunk-Ära. Schon Ende der 80er Jahre erreichte die betörend tiefe Stimme des Australiers einen gewissen Höhepunkt unter all den wütenden Wiederaufnahmen, Klavierballaden und schweißgetränktem Rock’n’roll. Im Laufe der Jahre wurde der Cave immer mehr Crooner, irgendetwas zwischen einem punkigen Frank Sinatra und einem enthaltsamen Johnny Cash…

Aktuelles...