Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

Ab
HI-RES21,49 €
CD14,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 22. Juli 2016 | Communion Music

Hi-Res
2014 haben die Londoner von Bear’s Den schon einigen Erfolg mit ihrem gelungenen ersten Album Islands genossen. Dieser generelle Enthusiasmus hat sich nun während einer Tour in alle vier Ecken der Welt in nicht weniger als zwei Jahren konkretisiert. Während dieser Zeit wurde auch Red Earth & Pouring Rain, was gerade erschienen ist, komponiert. Zwischen Konzerten, in Hotelzimmern, Busreisen, im Flugzeug und euphorischen Fans. Wenn man sich an die verbliebenen Mitglieder der Gruppe hält, war das alles andere als erholsam (der Gitarrist hat die Formation verlassen...) und daher hat dieses Opus auch eine dunkle Seite. Durch die ständigen Extreme, die man im Rhythmus einer Tournée durchlebt, wurden die Beziehungen der Musiker zu ihren Nächsten oft vernachlässigt. Red Earth & Pouring Rain verarbeitet diese Geschichten und hat auch einen bitteren Geschmack dabei. Auf einer musikalischen Welle, die sehr 80iger ist, ist der Pop Rock von Andrew Davie und Kevin Jonesest geprägt von Gitarren und violettem Neonlicht. Von Gemälden von Hopper oder dem Film Short Cuts inspiriert, gibt einem das Album manchmal das Gefühl durch ein urbanes und kaltes Amerika zu reisen, was die Noten des Synthesizer noch verstärkt. Am Rande des Beschaulichen dröhnt die Musik von Bear’s Den wie durch eine verlassene Stadt (Love Can’t Stand Alone), wo die Menschheit weiterhin auf der Suche nach einem Sinn ist. © AR/Qobuz
Ab
HI-RES5,99 €
CD3,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 6. Dezember 2019 | Communion Music

Hi-Res
Ab
CD14,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 26. April 2019 | Communion Music

British folk-rock group Bear's Den present their third studio album, So That You Might Hear Me, following their 2016 album, Red Earth & Pouring Rain. Recorded in several studios around Seattle, this album features Phil Ek (the Shins, Fleet Foxes, Father John Misty) on production duties and Craig Silvey in charge of the final mix. © Liam Martin /TiVo
Ab
HI-RES13,49 €
CD8,99 €

Pop - Erschienen am 21. Oktober 2014 | Communion Records

Hi-Res
British band Bear's Den have for some time been firmly regarded as one to watch on the scene, long before the release of this, their 2014 debut album, Islands. The album puts the London-based group in the same bracket as their folk contemporaries such as Mumford & Sons and Noah and the Whale. This full-length debut, which remains faithful to the band's banjo-infused folk-pop sound, includes the lead single "Elysium." © Simon Spreyer /TiVo
Ab
HI-RES13,49 €
CD8,99 €

Pop - Erschienen am 18. September 2020 | Communion Records

Hi-Res
Ab
CD12,49 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 22. Juli 2016 | Communion Music

2014 haben die Londoner von Bear’s Den schon einigen Erfolg mit ihrem gelungenen ersten Album Islands genossen. Dieser generelle Enthusiasmus hat sich nun während einer Tour in alle vier Ecken der Welt in nicht weniger als zwei Jahren konkretisiert. Während dieser Zeit wurde auch Red Earth & Pouring Rain, was gerade erschienen ist, komponiert. Zwischen Konzerten, in Hotelzimmern, Busreisen, im Flugzeug und euphorischen Fans. Wenn man sich an die verbliebenen Mitglieder der Gruppe hält, war das alles andere als erholsam (der Gitarrist hat die Formation verlassen...) und daher hat dieses Opus auch eine dunkle Seite. Durch die ständigen Extreme, die man im Rhythmus einer Tournée durchlebt, wurden die Beziehungen der Musiker zu ihren Nächsten oft vernachlässigt. Red Earth & Pouring Rain verarbeitet diese Geschichten und hat auch einen bitteren Geschmack dabei. Auf einer musikalischen Welle, die sehr 80iger ist, ist der Pop Rock von Andrew Davie und Kevin Jonesest geprägt von Gitarren und violettem Neonlicht. Von Gemälden von Hopper oder dem Film Short Cuts inspiriert, gibt einem das Album manchmal das Gefühl durch ein urbanes und kaltes Amerika zu reisen, was die Noten des Synthesizer noch verstärkt. Am Rande des Beschaulichen dröhnt die Musik von Bear’s Den wie durch eine verlassene Stadt (Love Can’t Stand Alone), wo die Menschheit weiterhin auf der Suche nach einem Sinn ist. © AR/Qobuz
Ab
CD1,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 9. Dezember 2016 | Communion Music

Ab
CD4,99 €

Pop - Erschienen am 21. Oktober 2014 | Communion Records

British band Bear's Den have for some time been firmly regarded as one to watch on the scene, long before the release of this, their 2014 debut album, Islands. The album puts the London-based group in the same bracket as their folk contemporaries such as Mumford & Sons and Noah and the Whale. This full-length debut, which remains faithful to the band's banjo-infused folk-pop sound, includes the lead single "Elysium." © Simon Spreyer /TiVo
Ab
CD4,99 €

Pop - Erschienen am 28. Oktober 2013 | Communion Records

Ab
HI-RES7,49 €
CD4,99 €

Pop - Erschienen am 18. März 2013 | Communion Records

Hi-Res
Ab
HI-RES3,74 €
CD2,49 €

Pop - Erschienen am 1. Dezember 2020 | Communion Records

Hi-Res
Ab
CD3,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 6. Dezember 2019 | Communion Music

Ab
CD3,99 €

Pop - Erschienen am 6. April 2015 | Communion Records

Ab
CD1,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 7. Juni 2016 | Communion Music

Ab
CD3,99 €

Pop - Erschienen am 18. Juli 2014 | Communion Records

Ab
CD1,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 13. Januar 2017 | Communion Music

Ab
CD1,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 14. Juli 2016 | Communion Music

Der Interpret

Bear's Den im Magazin