Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Jack Bugs - Dirty '19

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Dirty '19

Jack Bugs

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Dirty '19

Jack Bugs

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App
Im Webplayer abspielen

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 40 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 40 Millionen weitere Titel mit unseren Streaming-Abonnements.

1
Dirty (Mark Gabriels Remix) 00:04:38

Label Control, MusicPublisher - Mark Gabriels, Remixer - Jack Bugs, Composer, Lyricist, Artist, MainArtist

2019 House Connection 2019 Milano Records

2
Dirty (Mark Gabriels Dub Mix) 00:04:38

Label Control, MusicPublisher - Mark Gabriels, Lyricist - Jack Bugs, Composer, Lyricist, Artist, MainArtist

2019 House Connection 2019 Milano Records

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Jack Bugs
Dirty Jack Bugs
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Betty Davis, die Funk-Furie

Ohne sie würde es weder Macy Gray, Erykah Badu, Amy Winehouse noch Janelle Monáe geben! Betty Davis ist zwar seit Jahren von der Bildfläche verschwunden, aber sie gilt noch immer als Pionierin unter den unkonventionellen Soul Sisters. Als Funk-Göttin schlechthin. Sie war es auch, die Miles Davis’ Energie als seine vorübergehende Ehefrau freisetzte. Betty, wer bist du eigentlich?

Sly total Stone

Mit „There's A Riot Going On“ landen Sly Stone und seine Family in den aufgebrachten Siebzigerjahren in Amerika beim Funk. Willkommen in der Hölle!

Prince der 80er Jahre

In der Familie des Funk wurde Prince Rogers Nelson als Genre für sich geboren. In 40 Jahren Karriere hat er es erreicht, das Erbe der Gründerväter (James Brown, Sly Stone und George Clinton) den Einflüssen des Rock sowie Elektro und des Jazz beizumischen. Ein unübertrefflicher und umwerfender Groove, der ganz besonders zwischen 1978 und 1988 brillierte…

Aktuelles...