Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Die Alben

CD9,99 €

Kammermusik - Erscheint am 8. Januar 2021 | Chandos

Booklet
CD9,99 €

Vokalmusik (weltlich und geistlich) - Erscheint am 8. Januar 2021 | Chandos

Booklet
CD9,99 €

Klassik - Erscheint am 8. Januar 2021 | Chandos

Booklet
CD17,99 €

Klassik - Erscheint am 8. Januar 2021 | Chandos

Booklet
HI-RES26,99 €
CD17,99 €

Klassik - Erschienen am 30. Oktober 2020 | Chandos

Hi-Res Booklet
HI-RES26,99 €
CD17,99 €

Klassik - Erschienen am 30. Oktober 2020 | Chandos

Hi-Res Booklet
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 30. Oktober 2020 | Chandos

Hi-Res Booklet
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Verschiedenes - Erschienen am 30. Oktober 2020 | Chandos

Hi-Res Booklet
HI-RES26,99 €
CD17,99 €

Kammermusik - Erschienen am 2. Oktober 2020 | Chandos

Hi-Res Booklet
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 2. Oktober 2020 | Chandos

Hi-Res Booklet
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 2. Oktober 2020 | Chandos

Hi-Res Booklet
HI-RES26,99 €
CD17,99 €

Gesamtaufnahmen von Opern - Erschienen am 4. September 2020 | Chandos

Hi-Res Booklet
HI-RES44,99 €
CD29,99 €

Klassik - Erschienen am 4. September 2020 | Chandos

Hi-Res Booklet
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Kammermusik - Erschienen am 28. August 2020 | Chandos

Hi-Res Booklet
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Chorwerk (für den Chor) - Erschienen am 7. August 2020 | Chandos

Hi-Res Booklet
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 31. Juli 2020 | Chandos

Hi-Res Booklet
CD9,99 €

Kammermusik - Erschienen am 31. Juli 2020 | Chandos

Booklet
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Kammermusik - Erschienen am 3. Juli 2020 | Chandos

Hi-Res Booklet
HI-RES26,99 €
CD17,99 €

Oper - Erschienen am 3. Juli 2020 | Chandos

Hi-Res Booklet
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Oper - Erschienen am 3. Juli 2020 | Chandos

Hi-Res Booklet
Il prigioniero (Der Gefangene) von Luigi Dallapiccola ist ein Meisterwerk des 20. Jahrhunderts, das in den letzten Kriegsjahren (1944-48) entstanden ist. Es handelt von der Spanischen Inquisition. Das Libretto schrieb der Komponist selbst nach der Novelle La torture par l’espérance aus den Contes cruels von Villiers de l'Isle-Adam, die Dallapiccola bei einem Spaziergang am Seine-Ufer in Paris entdeckt hatte. Die dichte, kurze und prägnante Oper baut auf drei Zwölftonreihen auf, vom Komponisten "Gebet", "Hoffnung" und "Freiheit" genannt, und enthält noch einzelne tonale Reminiszenzen, die in seinen beiden anderen lyrischen Werken ganz verschwunden sind. Der Held denkt, er sei endlich frei, als er eines Nachts seine Zelle offen vorfindet und hinausgehen kann, um den Himmel und die Sterne zu betrachten. Aber die Illusion ist nur von kurzer Dauer, denn der Großinquisitor bringt ihn sofort auf den Scheiterhaufen. Eine Anspielung auf das schreckliche Drama, das sich in diesen dunklen Jahren in Europa und der ganzen Welt abspielte. Das von Hermann Scherchen beim Mai Musical Florentin uraufgeführte Werk eroberte schnell die Welt, von New York bis Buenos Aires, mit einem Erfolg, der bis heute unvermindert anhält. Mit dem vorliegenden neuen Album, das 2019 während einer Aufführung in Kopenhagen aufgenommen wurde, setzt Gianandrea Noseda seine Erkundung der italienischen Komponisten des 20. Jahrhunderts fort, nachdem er bereits Werke von Castiglioni, Petrassi, Casella und einigen anderen aufgezeichnet hat. Die kurze Oper (sie dauert weniger als eine Dreiviertelstunde) wird hier durch drei Chorwerke nach Texten von Michelangelo Buonarroti il Giovane (Großneffe des Florentiner Bildhauers) und Alcée de Mytilène, einem griechischen Dichter des ausgehenden 7. Jahrhunderts v. Chr., ergänzt. © François Hudry/Qobuz