Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

Ab
CD19,99 €

Klassik - Erschienen am 26. Oktober 2018 | APR

Booklet Auszeichnungen Diapason d'or - Gramophone Editor's Choice - 5 étoiles de Classica
Ab
CD14,99 €

Klassik - Erschienen am 26. Oktober 2018 | APR

Booklet Auszeichnungen Diapason d'or - 5 étoiles de Classica
Ab
CD19,99 €

Klassik - Erschienen am 9. März 2018 | SWR Classic

Booklet Auszeichnungen Gramophone Editor's Choice
Ab
CD14,99 €

Klassik - Erschienen am 1. Juli 2010 | Audite

Auszeichnungen Choc de Classica
Ab
CD7,99 €

Klaviersolo - Erschienen am 7. Februar 2012 | ICA Classics

Booklet Auszeichnungen Diapason d'or
Ab
HI-RES38,99 €
CD27,99 €

Klassik - Erschienen am 31. Juli 2020 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res
Nachdem Wilhelm Backhaus zwischen 1950 und 1953 die gesamten Beethoven-Sonaten in Mono aufgenommen hat, wird er auf Wunsch des Label Decca zwischen 1958 und 1969 eine zweite Version in Stereo einspielen, die Sie hier in Hi-Res neu aufgelegt findet. Backhaus ist jedoch leider verstorben, bevor er die Sonate Nr. 29 "Hammerklavier" aufnehmen konnte, was umso bedauerlicher ist, da er ein herausragender Interpret dieses Werks war - Beethoven war (neben Brahms) sein Lieblingskomponist. Nach Meinung derer, die das Glück hatten, ihn im Konzert zu hören, lieferte Backhaus in der Öffentlichkeit die ganze Spontaneität, den Reichtum und die Kraft seiner pianistischen Kunst ab - was durch die seltenen Live-Aufnahmen illustriert wird, die heute von ihm haben. Tatsächlich zeigen Studioaufnahmen ihn oft zurückhaltender, kontrollierter, weniger getragen vom Beethoven'schen Elan, den er im Konzert so grandios auszudrücken wusste. Dennoch bleibt diese Platte ein großartiges Zeugnis des Beethoven'schen Denkens. (Qobuz / GG)
Ab
CD14,99 €

Klassik - Erschienen am 26. Juni 2020 | Decca Music Group Ltd.

Ab
HI-RES15,49 €
CD10,99 €

Klassik - Erschienen am 1. Januar 1992 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res
Ab
HI-RES15,49 €
CD10,99 €

Klassik - Erschienen am 22. Mai 2020 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res
Ab
CD79,99 €

Klassik - Erschienen am 16. April 2021 | Profil

Booklet
Ab
CD62,99 €

Klassik - Erschienen am 1. Januar 1992 | Decca Music Group Ltd.

Ab
CD14,99 €

Klassik - Erschienen am 20. November 2020 | APR

Booklet
Dieses neue Album, das das historische Label APR Wilhelm Backhaus widmet, ist von unleugbarem musikalischen wie auch politischen Wert. Es handelt sich um die erste Herausgabe der Aufnahmen, die das Ende der Zusammenarbeit zwischen dem deutschen Pianisten und HMV (His Master's Voice) kennzeichnen, die 1908 begann und 1948 abrupt beendet wurde. Die Aufnahmen entstanden in der Schweiz, dem Land der Gewissensreinigung, in das mehr oder weniger aktive Sympathisanten des Naziregimes wie Alfred Cortot und Wilhelm Backhaus geflüchtet waren. Da sich letzterer nicht nach London begeben wollte, hatte er verlangt, die Aufnahmen in seiner Wahlheimat zu realisieren. Walter Legge (der Produzent des HMV-Labels) schob bei ihrer Ankunft in London Probleme mit den Matrizen vor und hat diese Aufnahmen nie veröffentlicht, denn er war weder mit dem Pianisten, dessen Spiel er trocken und seelenlos fand, noch mit der Akustik und dem schlechten Instrument im Zürcher Studio zufrieden. Der wahre Grund liegt sicher darin, dass Legge nicht künstlerischer Leiter dieser Aufnahmen sein konnte. Backhaus schrieb einen langen wütenden Brief an Legge, der ihre Zusammenarbeit endgültig beendete. Daraufhin wandte sich der Pianist an die "Konkurrenz" beim Label Decca, der er seine Interpretationen bis zu seinem Tod im Jahr 1969 anvertraute. In der Auswahl der Werke von Bach (Italienisches Konzert, Präludium und Fuge in B-Dur), Mozart (Klaviersonate, K. 331), Beethoven (Klaviersonate Nr. 18) und Schubert (Impromptu Es-Dur) finden wir die Nüchternheit und Virtuosität von Wilhelm Backhaus, kurz, sein schlichter Stil, der sich durch große polyphone Klarheit auszeichnet. Mozarts weniger beliebtes < em>Klavierkonzert KV 537, "Krönungskonzert"), wurde im November 1941 in Berlin aufgenommen, zu einer Zeit, als das Dritte Reich Europa unterjochte und in die Knie zwang. Bekanntlich hat Backhaus privat für den Führer gespielt. Hier, für diese Hommage an Mozart, finden wir ihn neben dem Regimeanhänger Fritz Zaun. Backhaus spielt seine eigenen Kadenzen und zögert nicht, Mozarts Akkorde zu verzieren und auszufüllen, wie es der Überlieferung zufolge damals üblich war. © François Hudry/Qobuz
Ab
HI-RES21,49 €
CD14,99 €

Klassik - Erschienen am 29. Mai 2020 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res
Ab
HI-RES15,49 €
CD10,99 €

Klassik - Erschienen am 26. Juni 2020 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res
Ab
HI-RES15,49 €
CD10,99 €

Klassik - Erschienen am 1. Januar 1960 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res
Ab
HI-RES15,49 €
CD10,99 €

Klassik - Erschienen am 1. Januar 1957 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res
Ab
HI-RES15,49 €
CD10,99 €

Klassik - Erschienen am 8. Mai 2020 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res
Ab
HI-RES15,49 €
CD10,99 €

Klassik - Erschienen am 10. April 2020 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res
Ab
HI-RES15,49 €
CD10,99 €

Klassik - Erschienen am 1. Januar 1967 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res
Ab
HI-RES15,49 €
CD10,99 €

Klassik - Erschienen am 12. Juni 2020 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res