Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

HI-RES19,49 €
CD13,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2014 | Universal Music

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Grammy Awards
In der Ankündigung ihres im Oktober 2014 veröffentlichten sechsten Studioalbums 1989 kündigte Country-Pop-Star Taylor Swift an, dass dies ihr erstes offizielles Pop-Album sei – eine stilistische Änderung, die mit einem Umzug von Nashville nach New York einherging. In Wahrheit kündigte sich der Wechsel schon mit dem 2012 erschienenen Vorgänger Red an, produzierten doch dort Max Martin und Shellback drei Nummern. Die beiden sind auf 1989 gleich für 7 der 13 Songs verantwortlich, während Martin alleine noch an zwei weiteren mitgewirkt hat und die gesamte Gesangsproduktion betreut hat. Während der Albumtitel suggeriert, dass sich die Musik am Pop des Jahres 1989 orientiert, ist der Sound doch ganz modern: Dicke Rhythmen, viel Synthesizer, etwas Hall, Effektspuren. Als erste Single des Albums, das auch als Deluxe-Version mit einigen Bonustracks erscheint, fungiert die gutgelaunte Ohrwurm-Popnummer "Shake It Off".
CD21,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2014 | Universal Music

Booklet
CD13,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2014 | Universal Music

Booklet
CD14,99 €

Country - Erschienen am 11. November 2009 | Universal Music

Taylor Swift gibt auf ihrem zweiten Album, Fearless, jede Vorspiegelung auf, eine Teenie zu sein. Swift's Reifung findet überlegt und vorsichtig statt, gestaltet nach dem Crossover Country-Pop von Shania Twain und Faith Hill, bevor sie zu Diven wurden. Es gibt nichts an Swift, was einer Diva ähnelt, auf Fearless: sie spricht leise und besonnen, eine große Schwester anstelle eines großen Stars. Es mag ein Hinweis der Jugendlichkeit in ihrem Gesang zu finden sein, aber das ist der einzige hinweis auf Mädchenhaftigkeit hier; ihr Schriftzug ist scharf und fein gestaltet und die Musik sanft verstärkt, und spielt ihre Sprünge nie zu hart. Die leise Berührung von Swift ist so beständig wie ihr Liedwerk, und diese Musical-Reife macht Fearless zu einem der besten Mainstream-Popalben des Jahres 2008. ~ Stephen Thomas Erlewine
CD20,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2010 | Universal Music

Taylor Swift meißelt die Sorgen ihres schwierigen Alters in Stein. Sie schreibt von der Sicht des Hier und Jetzt, hat jedoch das Talent einer viel erfahreneren Songschreiberin. Beeindruckenderweise findet sich hinter ihrer Mädchenhaftigkeit – und Taylor entschuldigt sich auch nicht dafür, mädchenhaft zu sein wenn sie mit bösen Mädchen abrechnet, verträumt an gestohlene Küsse auf einem Gehsteig denkt oder darüber fantasiert, ihren Ex-Lover vom Altar weg zu entführen – eine eiserne Kraft. „Speak Now“ zeigt keine große Entwicklung seit „Fearless“, jedoch eine eher subtile Verlagerung Richtung klaren Pop mit Country-Einflüssen. Obwohl durchaus radiotauglich, ist diese Mischung beinahe so charakteristisch für Taylor Swift, wie ihre Stimme als Songschreiberin und sie schafft es, den Übergang vom Mädchen zur Frau mit persönlicher Anmut und Geschick zu meistern, wie es wohl nur wenige Sänger / Songschreiber tun könnten. ~ Stephen Thomas Erlewine
CD14,99 €

Country - Erschienen am 1. Januar 2008 | Universal Music

CD14,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2010 | Universal Music

CD16,49 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2009 | Universal Music

CD2,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2009 | Universal Music

CD1,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2009 | Universal Music

CD13,99 €

Pop - Erschienen am 1. Februar 2015 | Universal Music

Booklet
CD1,99 €

Country - Erschienen am 1. Januar 2013 | Universal Music

CD9,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2010 | Universal Music

CD1,49 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2009 | Universal Music

CD10,99 €
Red

Country - Erschienen am 1. Januar 2013 | Universal Music

Booklet
CD9,99 €

Country - Erschienen am 1. Januar 2008 | Universal Music

Wie keine andere weibliche Sängerin aus Nashville seit Mary Chapin Carpenter bringt Taylor Swift eine bezaubernde folkige Sängerin-/Songwriter-Qualität in ihr gleichnamiges Debütalbum ein. Alle 11 Songs, einschließlich der euphorischen Debütsingle „Tim McGraw“, hat Swift selbst oder gemeinsam mit anderen geschrieben. Darüber hinaus favorisiert Swift knisternde akustische Gitarren gegenüber rührseligen Pedal-Steel-Gitarren; der gesamte Sound des Albums weckt Erinnerungen an Carly Simon als auch an Faith Hill, übrigens die echte Mrs. Tim McGraw. Dass Swift im Alter von 16 Jahren musikalisch und textlich bereits soviel Einfühlungsvermögen zeigt, kann für ihre eigene Karriere als auch die Zukunft von Nashville nur Gutes verheißen. ~ Charity Stafford
CD9,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2009 | Universal Music

Taylor Swift gibt auf ihrem zweiten Album, Fearless, jede Vorspiegelung auf, eine Teenie zu sein. Swift's Reifung findet überlegt und vorsichtig statt, gestaltet nach dem Crossover Country-Pop von Shania Twain und Faith Hill, bevor sie zu Diven wurden. Es gibt nichts an Swift, was einer Diva ähnelt, auf Fearless: sie spricht leise und besonnen, eine große Schwester anstelle eines großen Stars. Es mag ein Hinweis der Jugendlichkeit in ihrem Gesang zu finden sein, aber das ist der einzige hinweis auf Mädchenhaftigkeit hier; ihr Schriftzug ist scharf und fein gestaltet und die Musik sanft verstärkt, und spielt ihre Sprünge nie zu hart. Die leise Berührung von Swift ist so beständig wie ihr Liedwerk, und diese Musical-Reife macht Fearless zu einem der besten Mainstream-Popalben des Jahres 2008. ~ Stephen Thomas Erlewine
CD8,49 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2008 | Universal Music

CD2,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2009 | Universal Music