Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Électronique - Erschienen am 19. Oktober 2018 | Neneh Cherry

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 4F de Télérama
Sie hat die Zeiten des Punk, Hip-Hop, Trip-Hop, Elektro erlebt… Sobald man sich irgendwo prügelt, ist auch Neneh Cherry dabei. Mitten im Gefecht! Bei ihrem 2014 veröffentlichten Album Blank Project konnte man ihr nicht vorwerfen, sich anzupassen und auf Comeback zu machen. Die aus Schweden kommende Stieftochter des bedeutenden Jazz-Trompeters Don Cherry feierte ihren fünfzigsten Geburtstag, indem sie ihre Songs dem großen Jazz-Elektronikfrickler Kieran Hebden alias Four Tet anvertraute, der ihr eine erstaunliche Klangdecke webte. Gleich von Anfang an erkennt man diese sensible Stimme, die im Notfall auch schon mal beißen konnte. Dieser Gesang schmiegte sich in Hebdens seltsame und faszinierende Strukturen, einer Art traditionellem und futuristischem Soul, der auch Abstecher zum Trip-Hop, zur Ethnomusik und sogar zu rein experimenteller Musik wagte… Vier Jahre später ist der Kopf von Four Tet bei bestimmten Titeln von Broken Politics, Neneh Cherrys fünftem Album, immer noch mit von der Partie. Zu ihm gesellt sich sogar 3D von Massive Attack, mit dem sie 1991 für das Album Blue Lines zusammengearbeitet hatte. Aber diese Ausgabe des Jahres 2018 bietet weitaus satteren souligen Sound als das Vorgängeralbum. Souligen und ziemlich melancholischen. Und dennoch ballt Neneh Cherry wortwörtlich die Faust. Mit Themen wie Flüchtlingskrise, Stellung der Frau und Extremismus jeder Art präsentiert sie ihre engagiertesten Songs, die ihre Soundingenieure mit einer Art unbeirrbarem, elektronisch-souligem Blues versorgen. Das nach außen hin sehnsuchtsvolle und innerlich genervte Broken Politics ist in erster Linie das Werk einer Künstlerin voller Leidenschaft, die sich nicht so schnell in einen Käfig sperren lässt. © Marc Zisman/Qobuz
CD21,99 €

Soul/Funk/R&B - Erschienen am 5. Juni 1989 | Virgin Records

Drei Wochen nach der Geburt ihres ersten Kindes stand Neneh Cherry für das legendäre Cover von Raw Like Sushi vor Jean-Baptiste Mondinos Kamera. Neneh, die mit Punk, Hip-Hop, Trip-Hop und Elektro vertraut war, wusste damals nicht, dass ihre Fusion aus Pop, Rap und Soul schnell die Spitze der Charts erreichen und vor allem Ende der 80er Jahre perfekt in die Szene passen sollte. Die breite Öffentlichkeit lernte die schwedische Stieftochter des Jazztrompeters Don Cherry mit diesem Album kennen, das im Juni 1989 erschienen ist. Bis dahin lebte Neneh Cherry ihre Londoner Spottlust in mehr oder weniger punkigen Combos wie den Cherries oder den Slits, vor allem aber mit Rip Rig + Panic aus.Die Deluxe-Version von Raw Like Sushi, die anlässlich seines 30. Geburtstags veröffentlicht wird, enthält das überarbeitete Originalalbum, B-Sides und eine Flut von Remixen. Es lässt uns die Begeisterung des damaligen Underground spüren, der mit der Durchlässigkeit der Stile spielt. Und zwar so, dass wir auf diesem ersten Soloalbum Tim Simenon alias Bomb The Bass wie auch der Clique Wild Bunch/Massive Attack (Mushroom, Nellee Hooper und Robert "3D" Del Naja) begegnen. Die beiden Hit-Singles Buffalo Stance und Manchild bringen die umfassende Vision der damals 25-jährigen Sängerin gut zum Ausdruck. Die erste Single wird von einem rauen Rap und dem guten alten Scratching getragen und enthält zu 100% Pop-Elemente aus den 80ern. Der zweite überträgt die Maßstäbe der Soul-Ballade in die Prämissen des Trip Hop. Das Ganze hüllt sich in einen Pop-Sound, der an Madonna der Ära Like a Virgin/True Blue/Like a Prayer erinnert. Neneh Cherry hebt sich aber auf ihrem ersten Album vor allem durch ihrer Stimme und die wenig konventionellen Klänge und Beats von der älteren Kollegin ab. Fünf Jahre später wurde sie durch 7 Seconds, ihrem Duo mit Youssou N'Dour, sogar noch weiter nach oben katapultiert. © Marc Zisman/Qobuz
CD4,99 €

Rap - Erschienen am 1. Januar 1988 | Virgin Catalogue

CD13,99 €
Man

Rap - Erschienen am 1. Januar 1996 | Circa

CD12,49 €

Rap - Erschienen am 1. Januar 1989 | Circa

CD9,99 €

Électronique - Erschienen am 23. Februar 2014 | Smalltown Supersound

Neneh Cherry zählt zu jenen erfolgreichen Sängerinnen, die in den 1990er Jahren die alternative Musikszene stark beeinflussten. Vor allem der Hit "7 Seconds" (1994) stellte auch kommerziell einen Riesenerfolg dar. Dann wurde es stiller um die Dame, bis 2014 erstmals wieder ein Album unter ihrem Solonamen erschien. Blank Project heißt das Werk, auf dem sich die schwedische Hip-Hop- und Trip-Hop-Künstlerin mit Minimalismus und textlichem Anarchismus ("Spit Three Times") auseinandersetzt. Der Klang wurde roh gehalten, zumeist unruhig schleichen sich die Beats an das Ohr des Hörers. Dies kann zurückgehalten geschehen wie auf "Across the Water", wo nur Stimme und Percussion zu hören sind, oder rasant wie auf "Naked", auf dem sich House und Electro verbündet haben. Abwechslung findet sich im Einsatz ihrer Stimme, die entweder soulhaft die Texte wiedergibt, oder sich den Sprechgesang der Beat Poetry aneignet.
CD9,99 €

Électronique - Erschienen am 2. November 2014 | Smalltown Supersound

CD4,99 €

Électronique - Erschienen am 1. Januar 1999 | Circa

CD4,99 €

R&B - Erschienen am 1. Januar 1996 | Circa

Alternatif et Indé - Erschienen am 5. Juni 1989 | Virgin

Download nicht verfügbar
CD0,99 €

Électronique - Erschienen am 1. August 2018 | Neneh Cherry

CD3,99 €

Électronique - Erschienen am 1. April 1989 | UMC (Universal Music Catalogue)

CD0,99 €

Électronique - Erschienen am 30. August 2018 | Neneh Cherry

CD1,99 €

Pop - Erschienen am 14. Februar 2020 | UMC (Universal Music Catalogue)

CD13,49 €

Électronique - Erschienen am 2. November 2014 | Smalltown Supersound

CD0,99 €

Électronique - Erschienen am 26. Oktober 2014 | Smalltown Supersound

CD8,99 €

Électronique - Erschienen am 7. Februar 2014 | Smalltown Supersound

CD0,99 €

Électronique - Erschienen am 22. Juni 2014 | Smalltown Supersound

CD1,99 €

Électronique - Erschienen am 10. Februar 2014 | Smalltown Supersound

CD13,49 €

Électronique - Erschienen am 28. Juli 2014 | Smalltown Supersound

Der Interpret

Neneh Cherry im Magazin
  • Neneh Cherry: „Es ist schwer, fröhliche Songs zu schreiben..."
    Neneh Cherry:  „Es ist schwer, fröhliche Songs zu schreiben..." Sie hat die Zeiten des Punk, Hip-Hop, Trip-Hop, Elektro erlebt… Sobald man sich irgendwo prügelt, ist auch Neneh Cherry dabei. Mitten im Gefecht! Bei ihrem 2014 veröffentlichten Album Blank Project konnte man ihr nicht vorwerfen, sich anzupassen und auf Comeback zu machen. Die aus Schweden kommen...