Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

HI-RES17,99 €
CD13,49 €

Jazz - Erschienen am 23. März 2018 | ACT Music

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 Sterne Fono Forum Jazz
Auf Oslo beweisen Michael Wollny und seine treue Rhythmus-Gruppe (der Bassist Christian Weber und der Schlagzeuger Eric Schaefer) einmal mehr wie gut ihre solide Zusammenarbeit klingen kann. Wollny macht auf diesem, im Rainbow Studio der norwegischen Hauptstadt im September 2017 aufgenommenen Album deutlich, dass er zu den talentiertesten deutschen Jazzpianisten seiner Generation gehört. Er spielt wie gewohnt mit einem weiten Piano-Sound, der auch mal Raum für Pausen lässt. Darin lässt sich eine ehrliche, aber niemals übertriebene Romantik erkennen und ein Hang zu leiseren Tönen. Egal, ob er dabei Werke von Fauré, Debussy oder Rautavaara neuinterpretiert oder eigene Themen spielt, der bekennenden Fan von Keith Jarrett, Brad Mehldau, Esbjörn Svensson und Paul Bley bleibt dabei immerzu seinem eigenen Stil treu. Auf drei Titeln wird das Trio dabei vom Norwegian Wind Ensemble unterstützt. © Max Dembo/Qobuz
HI-RES17,99 €
CD13,49 €

Jazz - Erschienen am 30. September 2016 | ACT Music

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Indispensable JAZZ NEWS
CD13,49 €

Jazz - Erschienen am 23. Februar 2007 | ACT Music

Auszeichnungen Qobuz Referenz
CD10,79 €

Jazz - Erschienen am 25. September 2009 | ACT Music

Auszeichnungen Qobuz Referenz
HI-RES17,99 €
CD13,49 €

Modern Jazz - Erschienen am 25. September 2020 | ACT Music

Hi-Res Booklet
Über Einsamkeit zu grübeln ist manchmal leichter, wenn man… einsam ist? So stellt sich Michael Wollny auf Mondenkind vor. Nicht ganz so einsam im Grunde genommen, weil er dabei von so prominenten Figuren wie Alban Berg, Rudolf Hindemith, Sufjan Stevens, Tori Amos und der kanadischen Gruppe Timber Timbre umgibt. Wenn der deutsche Pianist Stücke dieses facettenreichen Castings aus den vergangenen Jahrzehnten neu interpretiert, spielt er auf seine typische, immer schon recht offene Art und Weise mit Gedanken rund um die Einsamkeit. Den Höhepunkt bilden seine Eigenkompositionen, denen zwei Drittel dieses Soloalbums gewidmet sind, mit dem er auch Klangforschung betreibt. Und zwar mit dem Klang seines Instruments. Jenem Klang im Berliner Teldex Studio, wo er im April 2020 die Einspielung gemacht hat. Aber er stellt sich auch Fragen zu seinem Bezug zu klassischer Musik, der im Mittelpunkt dieser schönen Platte steht und wie eine Reise ins Innere anmutet. © Max Dembo/Qobuz
HI-RES17,99 €
CD13,49 €

Jazz - Erschienen am 9. Oktober 2015 | ACT Music

Hi-Res Booklet
Er ist zweifellos einer der lebendigsten deutschen Jazzpianisten seiner Generation. Und Nachtfahrten ist ein neuer und wesentlicher Teil der Arbeit, die Michael Wollny seit einigen Jahren aufbaut. Im Trio mit dem Schlagzeuger Eric Schaefer und dem Kontrabassisten Christian Weber liefert er ein Klavierspiel mit einer aufrichtigen, aber nie übertriebenen Romantik und einem faszinierend gedämpften Ton. Produziert von Siggi Loch alias Mr. ACT Records, erinnert Nachtfahrten sicherlich an eine Vielzahl von Einflüssen (insbesondere Keith Jarrett, Brad Mehldau, Esbjörn Svensson und Paul Bley), aber vor allem ermöglicht es uns, die ihm eigene Semantik besser denn je zu verstehen. Auf der Repertoire-Seite ist die Versammlung gewagt und einzigartig (man kreuzt Kompositionen von Wollny selbst mit jenen von Bernard Herrmann, Angelo Badalamenti oder Guillaume de Machaut!) Michael Wollny gehört zu dieser Familie von Musikern, die nicht ausschließlich mit dem Klang des Jazz aufgewachsen sind - ob Klassik oder Rock, man kann seine gierige Inspiration in vielen musikalischen Texturen spüren. Die Vereinigung der vielen musikalischen Universen macht Nachtfahrten zu einer kompakten und einfach schönen Platte © CM/Qobuz
HI-RES17,99 €
CD13,49 €

Jazz - Erschienen am 31. Januar 2014 | ACT Music

Hi-Res Booklet
HI-RES17,99 €
CD13,49 €

Jazz - Erschienen am 23. März 2018 | ACT Music

Hi-Res Booklet
Das am 15. September 2017 in der Thüringer Wartburg bei Eisennach aufgenommene Livealbum zeigt eine abenteuerlustigere Facette des Michael Wollny Trios, als man es bis hierhin gewohnt ist. An der Seite seiner treuen Rhythmusgruppe- dem Bassisten Christian Weber und dem Schlagzeuger Eric Schaefer- nimmt der deutsche Pianist gewagte Ausfahrten in hügelreiche Gebiete. Auf diesen vier Titeln treffen die drei Musiker auf das ungezähmte Spiel des Saxofonisten Emile Parisien. Nur eine Sache hätten wir da noch zu bemängeln: Wir hätten uns nur noch mehr Tracks dieser spannenden Begegnung gewünscht. © Max Dembo/Qobuz
HI-RES17,99 €
CD13,49 €

Jazz - Erschienen am 31. Oktober 2014 | ACT Music

Hi-Res Booklet
CD10,79 €

Jazz - Erschienen am 16. Mai 2014 | ACT Music

Booklet
HI-RES17,99 €
CD13,49 €

Jazz - Erschienen am 26. Februar 2016 | ACT Music

Hi-Res Booklet
HI-RES14,39 €
CD10,79 €

Jazz - Erschienen am 30. August 2013 | ACT Music

Hi-Res Booklet