Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

Ab
HI-RES26,99 €
CD19,49 €

Pop - Erschienen am 11. Juni 2021 | Interscope Records*

Hi-Res
Vielseitigkeit kennzeichnete immer schon diese kalifornische Gruppe, die seit etwa 20 Jahren unter dem nunmehr vierzigjährigen Adam Levine aktiv ist. Das 7. Album von Maroon 5 ähnelt einer Superproduktion aus Hollywood mit scharenweise Mitarbeitern und unzähligen Nebenrollen. Nicht weniger als 49 (!) Texter und Komponisten wurden um Mithilfe gebeten, um diese Platte ins Leben zu rufen, die versucht, alle aktuellen Popströmungen unter einen Hut zu bringen. Sogar Johann Pachelbel taucht mit seinem berühmten Kanon in bestimmten Passagen von Memories auf – eine nostalgische Ballade zur Erinnerung an unsere Lieben, die von uns gegangen sind. Hier wird auch die Verbindung erkennbar, dass der Albumtitel eine Hommage an Jordan Feldstein ist, den ehemaligen Manager der Gruppe, der 2017 ganz unerwartet gestorben ist.Man sollte einen langen Atem haben, um alle auf der Platte vertretenen Features auf einmal aufzuzählen. In loser Reihenfolge seien genannt: der Rapper Bantu aus Zimbabwe in One Light, die Rapperin Megan Thee Stallion in Beautiful Mistakes oder auch die legendäre Stevie Nicks (Fleetwood Mac) in Remedy. Wie gewohnt präsentieren Marron 5 im Großen und Ganzen eine Art riesigen Popbrei – für die einen wirkt es effizient und reichhaltig, für die anderen geschmacklos und kommerziell. ©Nicolas Magenham/Qobuz
Ab
HI-RES26,99 €
CD19,49 €

Pop - Erschienen am 1. September 2014 | Interscope Records*

Hi-Res
2012 machte die amerikanische Rockband Maroon 5 mit ihrem Album Overexposed einen großen Schritt in Richtung Pop. Auch auf dem Nachfolger, dem im August 2014 erschienenen fünften Studioalbum V, springt die Gruppe wieder in dasselbe Gewässer und liefert 11 Tracks ab, die mit aufpolierter Produktion und radiotauglichem Glanz aufwarten. Keyboarder Jesse Carmichael, der auf Overexposed Pause einlegte, ist zurück – ebenso wie diverse Gäste und Produzenten des vorigen Albums, darunter OneRepublic-Frontmann Ryan Tedder sowie die Schweden Max Martin und Shellback. Auch Benny Blanco, Rodney "Darkchild" Jenkins und Stargate sind unter den Produzenten von V, während Gwen Stefani als Gastsängerin auf dem Track "My Heart Is Open" zu hören ist. Unter den glitzernden Synthflächen der Songs ist aber auch immer der gefühlvolle Kern zu hören, der den Maroon-5-Sound seit jeher ausmachte. Das Album ist auch in einer Deluxe-Edition mit drei Bonustracks erschienen. © TiVo
Ab
HI-RES21,49 €
CD14,99 €

Pop - Erschienen am 3. November 2017 | Interscope Records*

Hi-Res Booklet
Auf ihrem sechsten Studioalbum Red Pill Blues, veröffentlicht im November 2017, setzen Maroon 5 den Kurs der Vorgängerplatte V fort: Noch mehr als zuvor setzen sie auf Synthesizer und schimmernde Pop-Produktion, die Rock-Elemente wurden ganz entfernt. Wie auf der Single "What Lovers Do" (inklusive Gastauftritt von SZA) nachzuhören ist, baut die Band um Adam Levine, mittlerweile zum Septett angewachsen, auf sanften, R&B-angelehnten Pop, der von dicken Grooves nach vorne getragen wird. Dazu wurde eine Reihe von Gastmusikern ins Studio eingeladen, darunter ASAP Rocky, LunchMoney Lewis, Julia Michaels, The Arcade, Diplo und Kendrick Lamar. Das Album kam auf Platz 2 der US-Charts. © TiVo
Ab
CD10,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2007 | Interscope Records*

Ab
CD14,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2012 | Interscope Records*

Ab
HI-RES21,49 €
CD14,99 €

Pop - Erschienen am 25. Juni 2002 | Interscope Records*

Hi-Res
Ab
CD1,99 €

Pop - Erschienen am 30. Mai 2018 | Interscope Records*

Ab
HI-RES26,99 €
CD19,49 €

Pop - Erschienen am 11. Juni 2021 | 222 Records - Interscope Records

Hi-Res
Das siebte Album von Maroon 5, Jordi, ist nach dem Manager der Band benannt, Jordan Feldstein, mit dem Sänger Adam Levine gut befreundet war und der Ende 2017 mit 40 an einem Herzanfall starb. Ihm ist auch die schon 2019 veröffentlichte Single "Memories" gewidmet. Trotzdem ist das 2021 veröffentlichte Jordi keine traurige oder sentimentale Angelegenheit: Auf den neuen Tracks bieten Maroon 5 wieder Popsongs mit starken Hooks und Hochglanz-Produktion. Für die meisten Nummern wurden hochkarätige Gaststars hinzugeholt - unter anderem sind Stevie Nicks, Megan Thee Stallion, H.E.R. und YG zu hören, die Rapper Juice Wrld und Nipsey Hussle haben posthume Gastauftritte. Enthalten sind auch die Singles "Nobody's Love", "Beautiful Mistakes" und "Lost". Das Album kam auf Platz 8 der US-Charts. © TiVo
Ab
HI-RES21,49 €
CD14,99 €
V

Pop - Erschienen am 1. September 2014 | Interscope Records*

Hi-Res
2012 machte die amerikanische Rockband Maroon 5 mit ihrem Album Overexposed einen großen Schritt in Richtung Pop. Auch auf dem Nachfolger, dem im August 2014 erschienenen fünften Studioalbum V, springt die Gruppe wieder in dasselbe Gewässer und liefert 11 Tracks ab, die mit aufpolierter Produktion und radiotauglichem Glanz aufwarten. Keyboarder Jesse Carmichael, der auf Overexposed Pause einlegte, ist zurück – ebenso wie diverse Gäste und Produzenten des vorigen Albums, darunter OneRepublic-Frontmann Ryan Tedder sowie die Schweden Max Martin und Shellback. Auch Benny Blanco, Rodney "Darkchild" Jenkins und Stargate sind unter den Produzenten von V, während Gwen Stefani als Gastsängerin auf dem Track "My Heart Is Open" zu hören ist. Unter den glitzernden Synthflächen der Songs ist aber auch immer der gefühlvolle Kern zu hören, der den Maroon-5-Sound seit jeher ausmachte. Das Album ist auch in einer Deluxe-Edition mit drei Bonustracks erschienen. © TiVo
Ab
CD14,99 €

Pop - Erschienen am 25. September 2015 | Interscope Records*

Mit Hits wie "This Love", "Maps", "Moves like Jagger", "Makes Me Wonder" oder "Payphone" stürmten Maroon 5 die Charts. Die 2015 veröffentlichte Compilation Singles versammelt entgegen des Titels nicht alle Einzelveröffentlichungen der Gruppe, sondern packt schlicht 12 Erfolgsnummern der amerikanischen Pop-Rock-Band zusammen - ein Querschnitt durch die ersten fünf Alben, von Songs About Jane (2002) bis V (2014), wobei der Fokus auf den jüngeren Platten liegt. Enthalten sind neben den genannten Songs auch "One More Night" (#1 in Amerika), "She Will Be Loved", "Wake Up Call", "Misery", "Animals", "Daylight" und "Sugar". © TiVo
Ab
CD21,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2012 | Interscope Records*

Ab
CD17,99 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 2008 | Interscope Records*

Ab
CD14,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2011 | Interscope Records*

Indem sie ihren blauäugigen Soul, der immer ihr Grundpfeiler war, maximieren, setzen Maroon 5 mit „Hands All Over“ eins drauf, reduzieren ihren Rock auf ein Minimum und verleihen jedem Song, sogar den kraftvollen Balladen, einen einwandfreien, dichten Groove. Dieser Schritt ist genau das Gegenteil von dem, was erwartet wurde, nachdem sie den Superstar-Produzenten John „Mutt“ Lange engagierten, der für einige der größten Hardrock- und Heavymetal-Alben der Geschichte verantwortlich ist, doch Lange macht aus der Band eine reibungslose, effiziente Maschinerie. Es gibt nichts Überflüssiges hier, der Sound ist bestechend klar, beinahe glühend. Doch so makellos der Sound auch ist, „Hands All Over“ behält die Soulrichtung der Band bei. Dies ist das beste Album von Maroon 5, das ihren Charakter und ihr Geschick in einem frechen, glatten Ganzen einfängt. © Stephen Thomas Erlewine /TiVo
Ab
CD10,99 €
V

Pop - Erschienen am 2. September 2014 | Interscope Records*

Ab
HI-RES21,49 €
CD14,99 €

Pop - Erschienen am 20. September 2010 | Interscope Records*

Hi-Res Booklet
Indem sie ihren blauäugigen Soul, der immer ihr Grundpfeiler war, maximieren, setzen Maroon 5 mit „Hands All Over“ eins drauf, reduzieren ihren Rock auf ein Minimum und verleihen jedem Song, sogar den kraftvollen Balladen, einen einwandfreien, dichten Groove. Dieser Schritt ist genau das Gegenteil von dem, was erwartet wurde, nachdem sie den Superstar-Produzenten John „Mutt“ Lange engagierten, der für einige der größten Hardrock- und Heavymetal-Alben der Geschichte verantwortlich ist, doch Lange macht aus der Band eine reibungslose, effiziente Maschinerie. Es gibt nichts Überflüssiges hier, der Sound ist bestechend klar, beinahe glühend. Doch so makellos der Sound auch ist, „Hands All Over“ behält die Soulrichtung der Band bei. Dies ist das beste Album von Maroon 5, das ihren Charakter und ihr Geschick in einem frechen, glatten Ganzen einfängt. © Stephen Thomas Erlewine /TiVo
Ab
CD19,49 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2011 | Interscope Records*

Indem sie ihren blauäugigen Soul, der immer ihr Grundpfeiler war, maximieren, setzen Maroon 5 mit „Hands All Over“ eins drauf, reduzieren ihren Rock auf ein Minimum und verleihen jedem Song, sogar den kraftvollen Balladen, einen einwandfreien, dichten Groove. Dieser Schritt ist genau das Gegenteil von dem, was erwartet wurde, nachdem sie den Superstar-Produzenten John „Mutt“ Lange engagierten, der für einige der größten Hardrock- und Heavymetal-Alben der Geschichte verantwortlich ist, doch Lange macht aus der Band eine reibungslose, effiziente Maschinerie. Es gibt nichts Überflüssiges hier, der Sound ist bestechend klar, beinahe glühend. Doch so makellos der Sound auch ist, „Hands All Over“ behält die Soulrichtung der Band bei. Dies ist das beste Album von Maroon 5, das ihren Charakter und ihr Geschick in einem frechen, glatten Ganzen einfängt. © Stephen Thomas Erlewine /TiVo
Ab
HI-RES21,49 €
CD14,99 €

Rock - Erschienen am 20. September 2010 | Interscope Records*

Hi-Res Booklet
Indem sie ihren blauäugigen Soul, der immer ihr Grundpfeiler war, maximieren, setzen Maroon 5 mit „Hands All Over“ eins drauf, reduzieren ihren Rock auf ein Minimum und verleihen jedem Song, sogar den kraftvollen Balladen, einen einwandfreien, dichten Groove. Dieser Schritt ist genau das Gegenteil von dem, was erwartet wurde, nachdem sie den Superstar-Produzenten John „Mutt“ Lange engagierten, der für einige der größten Hardrock- und Heavymetal-Alben der Geschichte verantwortlich ist, doch Lange macht aus der Band eine reibungslose, effiziente Maschinerie. Es gibt nichts Überflüssiges hier, der Sound ist bestechend klar, beinahe glühend. Doch so makellos der Sound auch ist, „Hands All Over“ behält die Soulrichtung der Band bei. Dies ist das beste Album von Maroon 5, das ihren Charakter und ihr Geschick in einem frechen, glatten Ganzen einfängt. © Stephen Thomas Erlewine /TiVo
Ab
CD8,49 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2007 | Interscope Records*

Ab
HI-RES21,49 €
CD14,99 €

Pop - Erschienen am 3. November 2017 | Interscope Records*

Hi-Res Booklet
Auf ihrem sechsten Studioalbum Red Pill Blues, veröffentlicht im November 2017, setzen Maroon 5 den Kurs der Vorgängerplatte V fort: Noch mehr als zuvor setzen sie auf Synthesizer und schimmernde Pop-Produktion, die Rock-Elemente wurden ganz entfernt. Wie auf der Single "What Lovers Do" (inklusive Gastauftritt von SZA) nachzuhören ist, baut die Band um Adam Levine, mittlerweile zum Septett angewachsen, auf sanften, R&B-angelehnten Pop, der von dicken Grooves nach vorne getragen wird. Dazu wurde eine Reihe von Gastmusikern ins Studio eingeladen, darunter ASAP Rocky, LunchMoney Lewis, Julia Michaels, The Arcade, Diplo und Kendrick Lamar. Das Album kam auf Platz 2 der US-Charts. © TiVo
Ab
HI-RES2,99 €
CD1,99 €

Pop - Erschienen am 16. Oktober 2020 | 222 Records - Interscope Records

Hi-Res