Ähnliche Künstler

Die Alben

17,99 €
13,49 €

Latin Jazz - Erschienen am 21. April 2017 | Neuklang

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 Sterne Fono Forum Jazz
Es wohnen nicht nur Gonzalo Rubalcaba, Roberto Fonseca oder Omar Sosa auf dem Planeten der kubanischen Jazz-Pianisten! Dort wohnt auch Marialy Pacheco! Mit Duets hat sich die Musikerin aus Havanna ein wunderbares Casting zusammengestellt: Hamilton de Holanda, Omar Sosa, Joo Kraus, Rhani Krija, Miguel Zenon und Max Mutzke! Sie macht ihren Ansatz ganz deutlich: "Das Konzept der Platte wie auch die Auswahl der eingespielten Kompositionen ist für mich ziemlich einleuchtend. Die Gäste sind nicht nur Künstler, die ich bewundere, sondern auch Künstler mit einer sehr starken musikalischen und klar difinierten Identität. Ich bin in ihre musikalische Welt eingetaucht, habe einen Titel ausgesucht, der mir zusagte und habe ihn so arrangiert, dass er sich im Duo spielen lässt, ohne dabei den Geist und die Authentizität des Künstlers zu verlieren. So behält jeder Titel seinen ganz eigenen Klang." Das Album liefert uns somit also wahre Dialoge, intensive Unterhaltungen, für die Pacheco die Virtuosität und Inspiration in ihre Improvisation legt, die wir kennen. Eine Platte, die die Aura einer Pianistin umso mehr versprüht und die ihren männlichen Landsleuten und Komplizen in nichts nach steht...© CM/Qobuz
17,99 €
13,49 €

Latin Jazz - Erschienen am 10. Mai 2019 | Neuklang

Hi-Res Booklet
Wenn man die endlose Liste der kubanischen Jazzpianisten abarbeitet, tauchen regelmäßig die gleichen Namen auf, von Gonzalo Rubalcaba bis Roberto Fonseca, Chucho Valdés, Omar Sosa, Harold Lopez-Nussa oder Alfredo Rodríguez. Aber im Laufe der Jahre hat der Name Marialy Pacheco immer mehr an Bedeutung gewonnen. Diejenige, die ihren männlichen Landsleuten in nichts nachsteht, veröffentlicht hier ein Album, das sich von den anderen abhebt. Ein faszinierendes Album, das mit ihrem Trio (Juan Camillo am Kontrabass und Rodrigo Villalon am Schlagzeug) und dem WDR Funkhausorchester unter der Leitung von Gordon Hamilton gestaltet wurde. Mit diesem ambitionierten Danzón Cubano, das im September 2017 beim Jazzfestival Viersen in Deutschland live aufgenommen wurde, erfüllt sich Pacheco einen langjährigen Traum: mit einem großen Orchester zu spielen. "Mein Kompositionslehrer, Tulio Peramo, sagte mir immer, dass es kein vergleichbares Gefühl gibt, seine eigene Musik zu hören, die zum ersten Mal von einem großen Orchester aufgeführt wird. Als ich Mitglied dieses Orchesters wurde und wir meine Musik spielten, war ich tatsächlich von Freude, Glück und Dankbarkeit überwältigt." Das Ergebnis ist umso faszinierender, da die farbenfrohe Musik der Pianistin aus Havanna neue Akzente bei diesem Danzón Cubano setzt. Und in den Arrangements wie auch in ihrem eigenen Spiel profitiert ihr Latin Jazz von einer sehr originellen Dynamik.© Clotilde Maréchal/Qobuz
17,99 €
13,49 €

Latin Jazz - Erschienen am 25. April 2014 | Neuklang

Hi-Res Booklet
8,09 €

Latin Jazz - Erschienen am 10. Februar 2017 | Timba Records

9,99 €

Latin Jazz - Erschienen am 23. Januar 2013 | T-TOC RECORDS

13,49 €

Latin Jazz - Erschienen am 25. Mai 2013 | Wonderland Records

10,79 €

Latin Jazz - Erschienen am 28. August 2015 | Cross The Border Productions

6,93 €

Latin Jazz - Erschienen am 24. Dezember 2014 | T-TOC RECORDS

1,39 €
1,07 €

Latin Jazz - Erschienen am 15. März 2019 | Neuklang

Hi-Res

Der Interpret

Marialy Pacheco im Magazin