Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

CD21,99 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 2006 | Island Def Jam

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
CD8,99 €

Country - Erschienen am 22. Januar 2016 | Highway 20 Records

Auszeichnungen 4F de Télérama
HI-RES12,49 €
CD8,49 €

Country - Erschienen am 24. April 2020 | Highway 20 Records

Hi-Res
2017 nahm sich Lucinda Williams die Freiheit, einen Schritt zurück in die Vergangenheit zu machen, um eine komplette Neuinterpretation ihres legendären Albums aus dem Jahre 1992, Sweet Old World, vorzulegen, das sie bei dieser Gelegenheit dann in This Sweet Old World umbenannte. Jetzt, drei Jahre später, legt die Königin des Americana neue Texte vor, nun aber auf einer 100%ig neuen Platte. Auf den zuletzt veröffentlichten Down Where the Spirit Meets the Bone (2014) und The Ghosts of Highway 20 (2016) jonglierte Lucinda mit Arrangements, Gesang, Songstrukturen und sogar mit einer introspektiven Variante ihrer Texte. Auf Good Souls Better Angels stellt sie ihr erzählerisches Talent jedoch etwas in den Schatten, um die derzeitigen Ungerechtigkeiten und Gehässigkeiten anzufechten. Häusliche Gewalt (Wakin’ Up), unheilvolle Nachrichten in den Medien (Bad News Blues), Niederträchtigkeit in den Social Media (Shadows & Doubts), der Fall Donald Trump (Man Without a Soul), nichts entgeht ihr! Dieser alles andere als lähmende Aktionismus wird von ihrer langjährigen Band (Schlagzeuger Butch Norton, Gitarrist Stuart Mathis und Bassist David Sutton) mit einem Soundtrack voller schnörkellosem Rock’n’Roll unterstützt. Eine ungeschminkte und ungeschliffene Musik, die wie in einem Film zwischen energiegeladenen Titeln und Balladen hin und her wechselt.Dieses ergreifende Good Souls Better Angels verdankt sein Dasein eher dem Blues als dem Country. „Der Teufel hat sich ziemlich oft durch dieses Album geschlichen. Ich mochte immer schon die Bilder, die Robert Johnson in seinen Songs beschreibt und diesen so düsteren Delta-Blues, der mehr oder weniger biblischen Charakter hat. Ich habe mich von Leonard Cohen inspirieren lassen, weil er in seinen Stücken davon erzählt, aber auch von Bob Dylan et Nick Cave.“ Bei dieser Weltuntergangsstimmung mit Bezug auf das Alte Testament nutzt Lucinda Williams ihre Songs (die sie großteils, und das ist eine Premiere, zusammen mit Tom Overby, ihrem Manager und Ehemann geschrieben hat!) als Pilgerstäbe und pazifistische Waffen. Und wenn sie dann ihre Messe ausklingen lässt mit den Zeilen: „(...) Ich möchte bei all den Leuten bleiben, die mir helfen, Kraft zu finden, wenn ich verzweifelt bin, die mich leiten und mir helfen, stark und mutig zu bleiben“, dann kann man einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen. © Marc Zisman/Qobuz 
HI-RES14,49 €
CD9,99 €

Pop - Erschienen am 29. September 2017 | Highway 20 Records

Hi-Res
Im Jahre 1992 nahm Lucinda Williams mit vierzig Jahren ein bedeutendes viertes Album auf: Sweet Old World. Ein einwandfreies Werk des Country Rock gemischt mit Blues, das ihr den Status der Königin des Americana verlieh, welchen sie 1998 mit dem Meisterwerk Car Wheels on a Gravel Road noch einmal aufs Neue verteidigte… 25 Jahre später hat die Songwriterin aus Louisiana die amüsante Idee, das Album Sweet Old World, hierfür in This Sweet Old World umbenannt, noch einmal komplett neu aufzunehmen. In der Begleitung des Gitarristen Stuart Mathis, des Bassisten David Sutton, des Schlagzeugers Butch Norton und des großartigen Greg Leisz an der Steel-Gitarre (der übrigens auch auf dem Album von 1992 anwesend war), lässt uns Lucinda Williams noch einmal aufs neue ihre Songs bewundern, nun natürlich mit einem etwas moderneren Sound. Hier und da werden einige Lyrics verändert, die Trackliste umgewälzt und dem Album ein paar neue, bislang unveröffentlichte Songs hinzugefügt. © MZ/Qobuz
CD14,99 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 2003 | Lost Highway Records

CD14,99 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 2007 | Lost Highway Records

CD14,99 €

Country - Erschienen am 1. Januar 2001 | Lost Highway

CD9,99 €

Folk - Erschienen am 21. August 1992 | Chrysalis Records

CD9,99 €

Country - Erschienen am 29. September 2014 | Highway 20 Records

CD21,99 €

Country - Erschienen am 1. Januar 2005 | Lost Highway

CD14,99 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 2011 | Lost Highway Records

CD14,99 €

Country - Erschienen am 1. Januar 2008 | Lost Highway

CD9,99 €

Country - Erschienen am 1. Juni 1990 | Smithsonian Folkways Recordings

Booklet
HI-RES12,49 €
CD8,49 €

Country - Erschienen am 27. März 2020 | Highway 20 Records

Hi-Res
CD8,99 €

Country - Erschienen am 20. Januar 2014 | Thirty Tigers

HI-RES3,99 €
CD2,49 €

Country - Erschienen am 7. Februar 2020 | Highway 20 Records

Hi-Res
CD11,99 €

Country - Erschienen am 20. Januar 2014 | Thirty Tigers

CD21,99 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 2011 | Lost Highway Records

CD9,99 €

Country - Erschienen am 1. August 1991 | Smithsonian Folkways Recordings

Booklet
CD3,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2005 | Lost Highway Records