Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

Ab
HI-RES31,99 €
CD23,99 €

Klassik - Erschienen am 20. August 2021 | Alpha Classics

Hi-Res Booklet
Mehr als dreißig Jahre lang war jede neue Veröffentlichung von Jordi Savall (bei Astrée oder Alia Vox) mit seinen katalanischen Ensembles ein Versprechen für einen bezaubernden Klang, vor allem durch die Sorgfalt bei der Balance und der Tonaufnahme; die Schönheit des Repertoires und die hohe Inspiration der musikalischen Interpretationen ließen den Zuhörer schnell in einen Traum voller Wunder eintauchen. Projekte von Ensembles wie Dialogos (von Katarina Livljanić) und La fonte musica (vom Lautenisten Michele Pasotti) setzen diese stille Suche nach einem Zauber der Klangfülle fort. Nach ihrem außergewöhnlichen "Metamorfosi Trecento", das im Januar 2017 erschienen ist und zweifellos eines der schönsten dem Spätmittelalter gewidmeten Alben der letzten Jahre darstellt, waren wir besonders gespannt darauf, erneut dem Zauber der fonte musica zu erliegen! Das ist jetzt möglich.Michele Pasotti und seine Kollegen wollen unter dem Titel "Enigma Fortuna" Licht in die geheimnisvolle und exzentrische Persönlichkeit des abruzzesischen Komponisten Antonio Zacara da Teramo (1355-1416) bringen. Als Zeitgenosse von Boccaccio, Donatello und Brunelleschi könnte man diesen Komponisten fast mit einer Art musikalischem Hieronymus Bosch vergleichen, so sehr beschwören seine vertonten Texte ein "auf den Kopf gestelltes Universum", in dem das Obszöne, das Imaginäre und das Groteske Hand in Hand gehen. "Me comprenne qui pourra, car je me comprends", schreibt er in seiner Ballata Amor ne tossa und verkündet damit den Stolz der romantischen Künstler vierhundert Jahre vor der Zeit.Von Juli 2017 bis Oktober 2018 haben Michele Pasotti und fonte musica daher beschlossen, das gesamte (bekannte) Werk von Zacara da Teramo aufzunehmen - was für eine Entdeckung! Der Hörer wird schnell von der Vielfalt dieses Repertoires überrascht, das einen beispiellosen Einfallsreichtum aufweist. Während der erste Teil (Vol. 1) aus geistlichen Werken besteht, die manchmal besonders streng sind, enthält der Rest (Vol. 2 bis 4) Kompositionen mit berauschender Poesie, wie D'amor languire, Un fior gentil, Cacciando per gustar / Ay cinci, ay toppi und natürlich das bereits erwähnte Amor né tossa, bei dem man meinen könnte, Janequin zu hören.Diese vier Stunden Musik, die mehrmals wiederholt werden, laden dazu ein, in eine fantastische Welt einzutauchen, in der es viele Überraschungen gibt. Sie müssen sie in ihrer Gesamtheit entdecken. Die Musiker der fonte musica weben ihr Netz leise und mit einer fast grausamen Geduld: Sie wissen genau, dass Zacara da Teramo in der Lage sein wird, Sie in seinen Netzen zu fangen und dann zu umarmen. D'amor languire. Alpha Classics/Pierre-Yves Lascar/Qobuz 
Ab
HI-RES17,99 €
CD13,99 €

Klassik - Erschienen am 27. Januar 2017 | Alpha Classics

Hi-Res Booklet
Ab
CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 3. Juni 2014 | fra bernardo