Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

HI-RES14,49 €
CD9,99 €

Violinkonzerte - Erschienen am 13. Dezember 2019 | Passacaille

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or
CD9,99 €

Duette - Erschienen am 5. April 2019 | Pan Classics

Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
CD9,99 €

Vokalmusik (weltlich und geistlich) - Erschienen am 11. April 2013 | Passacaille

Auszeichnungen 5 de Diapason
HI-RES14,49 €
CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 22. Mai 2020 | Passacaille

Hi-Res Booklet
Zwischen Instrumentenbauern und Komponisten hat es immer einen gesunden Wetteifer gegeben, wobei letztere von den Innovationen der ersteren profitierten und umgekehrt. Während die Geige im 16. Jahrhundert von italienischen Geigenbauern entwickelt wurde, trat sie im folgenden Jahrhundert, dem "Seicento" in Italien, ihren Siegeszug an und eroberte sehr bald ganz Europa.So entstand zu Beginn des 17. Jahrhunderts ein neuer, oft als "stilo moderno" bezeichneter Stil mit ersten Werken, die speziell für die Violine geschrieben wurden. Die Komponisten schöpften die expressiven und virtuosen Möglichkeiten des Instrumentes voll aus und orientierten sich dabei soweit wie möglich an der menschlichen Stimme. Das zeigen uns Enrico Onofri und sein Ensemble Imaginarium hier mit dieser Auswahl an Violinsonaten, die eine Fortsetzung ihres ersten Albums zu diesem Thema, La Voce del Violino, bildet. Dazu verwenden sie in Übereinstimmung mit neuesten historischen Forschungen weltweit zum ersten Mal einen Kammerton A, der etwas über 440 Hz liegt. Gekonnte Verzierungen und ein breites Vibrato verstärken die fantastische und beunruhigende Wirkung, die bereits durch höchst expressive Chromatik hervorgerufen wird.In den Werken von Girolamo Kapsberger, Biagio Marini, Aurelio Virgiliano und Alessandro Stradella kommt ein ganzer Katalog von Affekten zum Einsatz. Die Komponisten erstellten für die Violine ein neues musikalisches Vokabular, das die traditionellen Gambenkonsortien alt aussehen ließ. Diese erhielten am Ende desselben Jahrhunderts mit Corellis Opus V den Gnadenstoß, das die Vorherrschaft des neuen Instruments und seiner Familie von Bratsche, Cello und Kontrabass dauerhaft festschreiben und in der Folge die Geburt des modernen Orchesters ermöglichen sollte. © François Hudry/Qobuz
CD8,99 €

Instrumentalmusik - Erschienen am 7. März 2006 | naïve classique

CD29,99 €

Oper - Erschienen am 28. Januar 2014 | Dynamic