Ihr Warenkorb ist leer!

Rubrik :
Aktuelles

Neil Young & Crazy Horse - Loners Welt in einem Album

Von Marc Zisman |

Neil Young & Crazy Horse sind zurück! Mit "World Record" präsentiert uns der Loner einen musikalischen Querschnitt seiner bunten Welt.

Man hört es immer wieder, aber Neil Young lässt sich durch nichts, aber auch gar nichts aufhalten. Zwischen Reeditions, Ausgrabungen von Archiven und neuen Alben sorgt der Loner fast jeden Monat für Schlagzeilen in den Rockgazetten! Diesmal heißt der Titel World Record, sein 42. Studioalbum und das 15. mit seiner Band Crazy Horse. Das Album wurde von dem bärtigen Guru Rick Rubin produziert, der es in seinem Shangri-La-Studio in Malibu, Kalifornien, auf analogen Bändern aufnahm und mischte. Es jongliert mit den Marotten des alten Kanadiers, handelt von Umweltthemen und der Gesundheit des Planeten (das treffend benannte Love Earth) bis hin zu seiner Leidenschaft für alte Autos (Chevrolet). Wie beim Album Barn aus dem Jahr 2021 wurde alles live aufgenommen und klingt wieder einmal nach einer Jam-Session unter alten Kumpels, die nichts mehr beweisen müssen und einfach gemeinsam Spaß haben...

© Warner Music

Auf Overhead erklingt ein wohltuender Blues, der von einem fröhlichen Klavier getragen wird, während bei I Walk With You (Earth Ringtone) die lässige und ungezügelte Gitarre wieder die Kontrolle über die Abläufe übernimmt. Bei Break the Chain, einem großen, chaotischen Boogie im Stil von Crazy Horse, lassen die vier Rocker-Opas endlich die Pferde von der Leine. Neil Youngs Stimme am Mikrofon ist unverkennbar und hält trotz seiner 77 Jahre ziemlich gut mit. World Record ist der x-te rührende, humanistische und militante Aufschrei einer der coolsten Musiker der Erde, der positiv und vor allem optimistisch bleiben will. Das Albumcover könnte man für ein Jahrgangsfoto des Loners halten, aber es ist in Wirklichkeit sein Vater, der Journalist Scott Young.

HÖREN SIE "WORLD RECORD" VON NEIL YOUNG & CRAZY HORSE AUF QOBUZ

Passend zum Artikel