Ihr Warenkorb ist leer!

Rubrik :
Interview

Def Leppard: "Es ist verrückt, wie viele Leute uns mögen, aber es nicht zugeben wollen!"

Von Marc Zisman |

Exklusives Treffen mit Joe Elliott und Rick Savage anlässlich der Veröffentlichung von "Diamond Star Halos", einem Album, das daran erinnert, dass Def Leppard weit über den Planeten des Hard Rock/Metal hinausgeht.




Ist die Stunde der Anerkennung für Def Leppard endlich gekommen? Mit der Veröffentlichung ihres zwölftes Albums, Diamond Star Halos, entdeckten viele, dass die Briten, die jetzt 60 Jahre alt sind, viel mehr als nur eine weitere haarige Metalband darstellen, die in den 80er Jahren mit Iron Maiden und Saxon in der englischen Hardrock-Szene zu Hause war.

Denn obwohl Led Zeppelin und Black Sabbath in der DNA von Def Leppard vorhanden sind, spürt man auch den Einfluss des Glam Rock von T-Rex, David Bowie und Mott The Hoople sowie den unsterblichen Rock der Rolling Stones in ihrem elektrischen Universum... In einem exklusiven Interview mit Qobuz sprechen der Sänger Joe Elliott und der Bassist Rick Savage über diese Vielseitigkeit ihrer Einflüsse, über die Jahre des medialen Fegefeuers und die späte Anerkennung, die sie nun endlich genießen.

Deutsche Untertitel können im Video eingestellt werden.

HÖREN SIE "DIAMOND STAR HALOS" VON DEF LEPPARD AUF QOBUZ


Passend zum Artikel