Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

The Secret Sisters - You Don't Own Me Anymore

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

You Don't Own Me Anymore

The Secret Sisters

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Die Secret Sisters von heute sind nicht mehr ganz so mysteriös wie sie es einmal waren. Das kleine Geheimnis von Laura und Lydia Rogers, das betrifft wohl ihre Gesangsharmonien. Aber auch ihre soliden Songs. Dieses Mal hat es jedoch einige Schmerzen und Leid gebraucht, um dieses Geheimrezept wieder zum funktionieren zu bringen. Von ihrem vorherigen Label gefeuert, auf der holprigen Suche nach Auftrittsmöglichkeiten, im Rechtsstreit mit ihrem ehemaligen Manager und einem sehr mageren Bankkonto, haben die Rogers schließlich bei ihrer Freundin Brandi Carlile in Seattle Zuflucht gefunden, welche sie dazu ermutigt hat, sich zusammenzuraffen und endlich wieder etwas auf die Beine zu stellen: You Don't Own Me Anymore wurde so geboren. "In dieser schwierigen Phase haben wir uns dank unserer Musik, ihren Wurzeln und ihrer Herkunft, die somit auch unsere sind, wiedergefunden. Wir hatten schon immer ein Dach überm Kopf, eine Familie, Freunde und Fans. Es handelt sich also nicht um ein Comeback-Album, sondern eher um eine introspektive Platte, die die Flamme in uns drinnen wieder zum Lodern bringen sollte. Diese Lieder stellen für uns eine Katharsis dar. Eine Platte zum Verzeihen, eine Platte zum Heilen, eine Platte, um in der Dunkelheit wieder ein Licht zu sehen. Der Schaden wurde begangen, aber unser Herz ist dabei heil geblieben. Die Platte ist das Ergebnis dieses Schadens, der somit negative wie auch positive Dinge mit sich gebracht hat." Die ganze Platte über sind wir einfach nur froh, die Secret Sisters wiedergefunden zu haben. Und noch besser: Wurden sie vorher von Größen wie T Bone Burnett, Jack White und Dave Cobb unterstützt, haben sie nun endlich- und das eben dank Brandi Carlile- ihren ganz eigenen Sound gefunden und eine Platte geschaffen, die sie voll und ganz repräsentiert. Eine schöne Selbstverwirklichung zwischen Neofolk und Country, ganz im Sinne von Tin Pann Alley. © MD/Qobuz

Weitere Informationen

You Don't Own Me Anymore

The Secret Sisters

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Tennessee River Runs Low
00:03:42

The Secret Sisters, Artist, MainArtist - Lydia Rogers, Composer - Laura Rogers, Composer - Fake Bird Eggs Music (BMI), MusicPublisher - Lydia Lane Couldn’t Catch a Train (BMI), MusicPublisher

2017 New West Records 2017 New West Records

2
Mississippi
00:04:23

Brandi Carlile, Composer - Tim Hanseroth, Composer - Phil Hanseroth, Composer - The Secret Sisters, Artist, MainArtist - Lydia Rogers, Composer - Laura Rogers, Composer - Fake Bird Eggs Music (BMI), MusicPublisher - Lydia Lane Couldn’t Catch a Train (BMI), MusicPublisher - Southern Oracle Music (ASCAP), MusicPublisher

2017 New West Records 2017 New West Records

3
Carry Me
00:04:05

Matthew Perryman Jones, Composer - The Secret Sisters, Artist, MainArtist - Lydia Rogers, Composer - Laura Rogers, Composer - Fake Bird Eggs Music (BMI), MusicPublisher - Lydia Lane Couldn’t Catch a Train (BMI), MusicPublisher - Smoldering Wick Music (ASCAP), MusicPublisher

2017 New West Records 2017 New West Records

4
King Cotton
00:03:12

Brandi Carlile, Composer - Tim Hanseroth, Composer - Phil Hanseroth, Composer - The Secret Sisters, Artist, MainArtist - Lydia Rogers, Composer - Laura Rogers, Composer - Fake Bird Eggs Music (BMI), MusicPublisher - Lydia Lane Couldn’t Catch a Train (BMI), MusicPublisher - Southern Oracle Music (ASCAP), MusicPublisher

2017 New West Records 2017 New West Records

5
Kathy's Song
00:03:44

Paul Simon, Composer - The Secret Sisters, Artist, MainArtist - Paul Simon Music (BMI), MusicPublisher

2017 New West Records 2017 New West Records

6
He's Fine
00:03:43

The Secret Sisters, Artist, MainArtist - Lydia Rogers, Composer - Laura Rogers, Composer - Fake Bird Eggs Music (BMI), MusicPublisher - Lydia Lane Couldn’t Catch a Train (BMI), MusicPublisher

2017 New West Records 2017 New West Records

7
To All the Girls Who Cry
00:04:22

The Secret Sisters, Artist, MainArtist - Lydia Rogers, Composer - Laura Rogers, Composer - Fake Bird Eggs Music (BMI), MusicPublisher - Lydia Lane Couldn’t Catch a Train (BMI), MusicPublisher

2017 New West Records 2017 New West Records

8
Little Again
00:04:03

Brandi Carlile, Composer - Tim Hanseroth, Composer - Phil Hanseroth, Composer - The Secret Sisters, Artist, MainArtist - Lydia Rogers, Composer - Laura Rogers, Composer - Fake Bird Eggs Music (BMI), MusicPublisher - Lydia Lane Couldn’t Catch a Train (BMI), MusicPublisher - Southern Oracle Music (ASCAP), MusicPublisher

2017 New West Records 2017 New West Records

9
You Don't Own Me Anymore
00:03:51

The Secret Sisters, Artist, MainArtist - Lydia Rogers, Composer - Laura Rogers, Composer - Fake Bird Eggs Music (BMI), MusicPublisher - Lydia Lane Couldn’t Catch a Train (BMI), MusicPublisher

2017 New West Records 2017 New West Records

10
The Damage
00:03:26

Cheyenne Medders, Composer - The Secret Sisters, Artist, MainArtist - Lydia Rogers, Composer - Laura Rogers, Composer - Fake Bird Eggs Music (BMI), MusicPublisher - Lydia Lane Couldn’t Catch a Train (BMI), MusicPublisher - Indigo Flame Music (SESAC), MusicPublisher

2017 New West Records 2017 New West Records

11
Til It's Over
00:02:57

The Secret Sisters, Artist, MainArtist - Lydia Rogers, Composer - Laura Rogers, Composer - Fake Bird Eggs Music (BMI), MusicPublisher - Lydia Lane Couldn’t Catch a Train (BMI), MusicPublisher

2017 New West Records 2017 New West Records

12
Flee as a Bird
00:02:36

PUBLIC DOMAIN, Composer, MusicPublisher - The Secret Sisters, Artist, MainArtist

2017 New West Records 2017 New West Records

Albumbeschreibung

Die Secret Sisters von heute sind nicht mehr ganz so mysteriös wie sie es einmal waren. Das kleine Geheimnis von Laura und Lydia Rogers, das betrifft wohl ihre Gesangsharmonien. Aber auch ihre soliden Songs. Dieses Mal hat es jedoch einige Schmerzen und Leid gebraucht, um dieses Geheimrezept wieder zum funktionieren zu bringen. Von ihrem vorherigen Label gefeuert, auf der holprigen Suche nach Auftrittsmöglichkeiten, im Rechtsstreit mit ihrem ehemaligen Manager und einem sehr mageren Bankkonto, haben die Rogers schließlich bei ihrer Freundin Brandi Carlile in Seattle Zuflucht gefunden, welche sie dazu ermutigt hat, sich zusammenzuraffen und endlich wieder etwas auf die Beine zu stellen: You Don't Own Me Anymore wurde so geboren. "In dieser schwierigen Phase haben wir uns dank unserer Musik, ihren Wurzeln und ihrer Herkunft, die somit auch unsere sind, wiedergefunden. Wir hatten schon immer ein Dach überm Kopf, eine Familie, Freunde und Fans. Es handelt sich also nicht um ein Comeback-Album, sondern eher um eine introspektive Platte, die die Flamme in uns drinnen wieder zum Lodern bringen sollte. Diese Lieder stellen für uns eine Katharsis dar. Eine Platte zum Verzeihen, eine Platte zum Heilen, eine Platte, um in der Dunkelheit wieder ein Licht zu sehen. Der Schaden wurde begangen, aber unser Herz ist dabei heil geblieben. Die Platte ist das Ergebnis dieses Schadens, der somit negative wie auch positive Dinge mit sich gebracht hat." Die ganze Platte über sind wir einfach nur froh, die Secret Sisters wiedergefunden zu haben. Und noch besser: Wurden sie vorher von Größen wie T Bone Burnett, Jack White und Dave Cobb unterstützt, haben sie nun endlich- und das eben dank Brandi Carlile- ihren ganz eigenen Sound gefunden und eine Platte geschaffen, die sie voll und ganz repräsentiert. Eine schöne Selbstverwirklichung zwischen Neofolk und Country, ganz im Sinne von Tin Pann Alley. © MD/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Debussy – Rameau

Víkingur Ólafsson

Debussy – Rameau Víkingur Ólafsson

The Köln Concert (Live at the Opera, Köln, 1975)

Keith Jarrett

Philip Glass: Piano Works

Víkingur Ólafsson

Philip Glass: Piano Works Víkingur Ólafsson

Prokofiev: Piano Concerto No.3 / Ravel: Piano Concerto In G Major

Martha Argerich

Mehr auf Qobuz
Von The Secret Sisters

Saturn Return

The Secret Sisters

Saturn Return The Secret Sisters

Saturn Return

The Secret Sisters

Saturn Return The Secret Sisters

Put Your Needle Down

The Secret Sisters

Put Your Needle Down The Secret Sisters

The Secret Sisters

The Secret Sisters

The Secret Sisters The Secret Sisters

Late Bloomer

The Secret Sisters

Late Bloomer The Secret Sisters
Das könnte Ihnen auch gefallen...

When You See Yourself

Kings Of Leon

When You See Yourself Kings Of Leon

Folklore (Explicit)

Taylor Swift

Folklore (Explicit) Taylor Swift

Fetch The Bolt Cutters

Fiona Apple

What Kinda Music

Tom Misch

What Kinda Music Tom Misch

WHEN WE ALL FALL ASLEEP, WHERE DO WE GO?

Billie Eilish

Panorama-Artikel...
Skandinavischer Jazz in 10 Alben

Winterliche, weite Landschaften, majestätische Natur... Skandinavien wird oft auf die ewig gleichen Klischees reduziert. Beim Jazz ist es genauso. Dabei kommt der dänische Jazz gern der nordamerikanischen Tradition ins Gehege, in Norwegen ist man experimentierfreudig, während in Schweden unentschieden zwischen den Stilen manövriert wird. Trotz aller Unterschiede spricht man vom skandinavischen Jazz immer wie von einer großen Familie. Seit Anfang der 70er Jahre haben die Musiker, die aus der Kälte kamen, den Jazz durch ihre Originalität geprägt, die von der heutigen Generation weitergegeben wird. Lassen Sie uns diese Patchwork-Familie in den folgenden 10 Alben näher betrachten. Sie wurden ganz subjektiv aus einer Diskographie ausgewählt, die unermesslich ist wie ein Fjord.

Destination Mond: The Dark Side of the Moon

Das Flaggschiff der Diskografie von Pink Floyd, "The Dark Side of the Moon", ist das Ergebnis eines relativ langen Arbeitsprozesses, der beinahe bis 1968 zurückreicht. Für Nick Mason hat alles mit dem Album "A Saucerful of Secrets" begonnen. Danach folgte die Platte "Ummagumma", auf der die verschiedenen Persönlichkeiten sich ausdrücken und zusammenschließen konnten. Pink Floyd setzten ihre Suche nach dem idealen Album anschließend mit "Meddle" (mit dem die Band abermals unter Beweis stellte, wie sehr sie die Arbeit im Studios meistert) und "Atom Heart Mother" fort, bevor sie mit "The Dark Side of the Moon" ein Nirwana erreichen, dessen Perfektion auch 45 Jahre nach seiner Veröffentlichung nicht verblasst ist.​

Tausendundeine Stimme aus dem Orient

Es begann mit dem Gesang des Muezzin und der Musik aus der vorislamischen Zeit und reicht bis hin zum Schrei aus dem palästinensischen Underground und zum elektronischen Chaabi aus Ägypten – hier finden Sie einen Überblick über die Klänge, welche die unendlich vielfältige Musik der arabischen Welt bereichern.

Aktuelles...