Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Lianne La Havas - What You Don't Do (Tom Misch Remix)

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

What You Don't Do (Tom Misch Remix)

Lianne La Havas

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

What You Don't Do (Tom Misch Remix)

Lianne La Havas

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
What You Don't Do Tom Misch Remix
00:03:50

Ben Castle, Saxophone - Matt Hales, Producer, Keyboards, Programmer, Writer, Bass - Chris Storr, Trumpet - Sylvester Stewart, Writer - Tom Elmhirst, Mixer - Al Shux, Additional Production, Programmer - Dave Bianco, Engineer - Lianne La Havas, Guitar, Vocals, MainArtist - Sam Dew, Writer - Joe Visciano, Mixer - Tom Misch, Remixer - Stuart Hawkes at Metropolis, Masterer - Lucky Paul (Paul Taylor), Drums

2015 Warner Music UK Limited, a Warner Music Group Company 2015 Warner Music UK Limited, a Warner Music Group Company

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Blue Train John Coltrane
ARTEMIS Artemis
A Love Supreme John Coltrane
Mehr auf Qobuz
Von Lianne La Havas
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Imploding The Mirage The Killers
Myopia Agnes Obel
Ghosteen Nick Cave & The Bad Seeds
Panorama-Artikel...
New Order, vom Keller auf die Tanzfläche

Wie wurde die dunkelste Band der Punk-Ära zu den Königen der Tanzfläche? New Order wurden in den frühen 80ern aus der Asche von Joy Division geboren, symbolisieren eine der ersten erfolgreichen Verbindungen zwischen Rock und Dance Music und schufen den makellosen Soundtrack des mürrischen Englands unter Margaret Thatcher.

Tausendundeine Stimme aus dem Orient

Es begann mit dem Gesang des Muezzin und der Musik aus der vorislamischen Zeit und reicht bis hin zum Schrei aus dem palästinensischen Underground und zum elektronischen Chaabi aus Ägypten – hier finden Sie einen Überblick über die Klänge, welche die unendlich vielfältige Musik der arabischen Welt bereichern.

Neoklassik: eine neue Welt an der Grenze zwischen Elektro und Klassik

Ólafur Arnalds, Nils Frahm, Max Richter, Poppy Ackroyd, Peter Broderick, Joana Gama…In den letzten Jahren wurden diese beliebten Namen alle unter dem weit gefassten und unscharfen Begriff „Neoklassik“ eingeordnet. In Wirklichkeit sieht diese „Szene“ eher wie ein zusammengewürfelter Haufen suchender Künstler aus, die – mit einer offenkundigen Verbindung zu den Pionieren des amerikanischen Minimalismus – klassische Instrumente und elektronische Produktion vermischen, die mit Spaß an der Sache auf beiden Seiten ihres musikalischen Spektrums Perspektiven schaffen.

Aktuelles...