Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Klaus Schulze - Timewind

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Timewind

Klaus Schulze

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, Studio Sublime abonnieren

Text in englischer Sprache verfügbar

Dedicated to Richard Wagner, Timewind is a 60-minute electronic expedition that is broken up into two half-hour tracks, "Bayreuth Return" and "Wahnfried 1883." The first 30 minutes involves icy pulsations and lengthy tonal flights that unnoticeably converge into each other. While one rhythm gains momentum, the other one slowly fades into a bubbly electronic bath of bright swirls and meandering keyboard waves. Similar to early Tangerine Dream, the music here rises and falls above a distant sonic horizon, and the effect is truly mesmerizing. One specific flow can last for minutes, while small, detailed noises adhere themselves to the main electronic run. On the second track, more of the same far-off synthesized altering takes place, but the washes of keyboard become inoculated with a sharper, more precise sound. Longer notes build into resilient pieces with the same comforting result. This album will sketch a barren wasteland in the mind through the wispiness of the wind-like effects. Timewind serves as splendid mood music, and the ears are forever kept busy following Schulze's electronic wandering.
© Mike DeGagne /TiVo

Weitere Informationen

Timewind

Klaus Schulze

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Bayreuth Return
00:30:27

Klaus Schulze, Composer, MainArtist

℗ 1975 Vertigo/Capitol, a division of Universal Music GmbH

2
Wahnfried 1883
00:28:44

Klaus Schulze, Composer, Producer, MainArtist

℗ 1975 Vertigo/Capitol, a division of Universal Music GmbH

Albumbeschreibung

Dedicated to Richard Wagner, Timewind is a 60-minute electronic expedition that is broken up into two half-hour tracks, "Bayreuth Return" and "Wahnfried 1883." The first 30 minutes involves icy pulsations and lengthy tonal flights that unnoticeably converge into each other. While one rhythm gains momentum, the other one slowly fades into a bubbly electronic bath of bright swirls and meandering keyboard waves. Similar to early Tangerine Dream, the music here rises and falls above a distant sonic horizon, and the effect is truly mesmerizing. One specific flow can last for minutes, while small, detailed noises adhere themselves to the main electronic run. On the second track, more of the same far-off synthesized altering takes place, but the washes of keyboard become inoculated with a sharper, more precise sound. Longer notes build into resilient pieces with the same comforting result. This album will sketch a barren wasteland in the mind through the wispiness of the wind-like effects. Timewind serves as splendid mood music, and the ears are forever kept busy following Schulze's electronic wandering.
© Mike DeGagne /TiVo

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Klaus Schulze
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Die Talking Heads-Revolution

Noch vierzig Jahre später beweist „Remain in Light“ mit dem verrückten Funk der Band von David Byrnes seine ganze Kraft und Stärke. Der auf einen kosmopolitischen Dancefloor katapultierte, kopflastige Postpunk hat sogar abertausend Gruppen wie LCD Soundsystem, Vampire Weekend oder Arcade Fire nachhaltig beeinflusst. Mit diesem vierten Album, das Brian Eno produziert hatte, machten Talking Heads ihre eigene Revolution. Und auch die des Rock.

New Order, vom Keller auf die Tanzfläche

Wie wurde die dunkelste Band der Punk-Ära zu den Königen der Tanzfläche? New Order wurden in den frühen 80ern aus der Asche von Joy Division geboren, symbolisieren eine der ersten erfolgreichen Verbindungen zwischen Rock und Dance Music und schufen den makellosen Soundtrack des mürrischen Englands unter Margaret Thatcher.

Das goldene Funk-Zeitalter des James Brown

Zwischen 1967 und 1974 wandelte der Godfather seine Soul-Musik in Funk um. Mithilfe der zu diesem Zeitpunkt groovigsten Musiker überhaupt lieferte James Brown Songs, die zu den damaligen Brüchen innerhalb der amerikanischen Gesellschaft passten. Jeder wollte mit einsteigen in die Sex Machine!

Aktuelles...