Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Lisa Batiashvili - Tchaikovsky, Sibelius : Violin Concertos

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Tchaikovsky, Sibelius : Violin Concertos

Lisa Batiashvili - Daniel Barenboim

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, Studio Sublime abonnieren

Mit ihrem neuen Album bestätigt Lisa Batiashvili die Persönlichkeit eines Geigenbogens, der die Meister der Dirigierstäbe wie Ashkenazy, Eschenbach, Maazel, Zubin Mehta, Rattle, von Dohnányi und viele andere beeindruckte...An der Seite der georgischen Violinistin und Wahlpariserin erscheint in diesem neuen diskographischen Abenteuer bei Deutsche Grammphon ein gewisser Daniel Barenboim an der Spitze der Berliner Staaskapelle...Und somit die zwei in den letzten sechzig Jahren meist eingespielten Violonkonzerte auf nur einer CD. Eine in jedem Punkt einzigartige Interpretation des Sibelius Konzerts, das sich neben denen von Oistrakh, Accardo, oder Spivakovsky einreiht. Das Geigenspiel Batiashvilis zeugt von einem Reichtum an einzigartigen Phrasierungen und sie artikuliert im ersten Satz jede Phrase, ohne die Form des Satzes zu vernachlässigen oder die Klangfarben zu variieren. Barenboimunterstützt sie mit einem dunklen Orchesterklang, der an die Bergschichten der Region Helsinkis erinnern. Das Tchaïkovski Konzert pocht in der gleichen Ader, mit der Abwesenheit von virtuoser Brillianz für ein Maximum an Sensibilität. Ein wahres Gelingen, wobei die Protagonisten die Werkkonzeption verdeutlichen.

Weitere Informationen

Tchaikovsky, Sibelius : Violin Concertos

Lisa Batiashvili

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Concerto For Violin And Orchestra In D Major, Op. 35, TH 59 (Pyotr Illitch Tchaïkovski)

1
1. Allegro moderato
00:19:39

Daniel Barenboim, Conductor, MainArtist - Staatskapelle Berlin, Orchestra, MainArtist - Peter Ilyich Tchaikovsky, Composer - Friedemann Engelbrecht, Producer - Lisa Batiashvili, Violin, MainArtist, AssociatedPerformer - Wolfgang Schiefermair, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2016 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

2
2. Canzonetta. Andante
00:07:06

Daniel Barenboim, Conductor, MainArtist - Staatskapelle Berlin, Orchestra, MainArtist - Peter Ilyich Tchaikovsky, Composer - Friedemann Engelbrecht, Producer - Lisa Batiashvili, Violin, MainArtist, AssociatedPerformer - Wolfgang Schiefermair, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2016 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

3
3. Finale. Allegro vivacissimo
00:10:07

Daniel Barenboim, Conductor, MainArtist - Staatskapelle Berlin, Orchestra, MainArtist - Peter Ilyich Tchaikovsky, Composer - Friedemann Engelbrecht, Producer - Lisa Batiashvili, Violin, MainArtist, AssociatedPerformer - Wolfgang Schiefermair, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2016 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Concerto for Violin and Orchestra in D minor, Op. 47 (Jean Sibelius)

4
1. Allegro moderato - Molto moderato e tranquillo - Allegro molto - Moderato assai - Allegro moderato
00:17:00

Daniel Barenboim, Conductor, MainArtist - Staatskapelle Berlin, Orchestra, MainArtist - Jean Sibelius, Composer - Julian Schwenkner, Recording Engineer, StudioPersonnel - Friedemann Engelbrecht, Producer - Lisa Batiashvili, Violin, MainArtist, AssociatedPerformer

℗ 2016 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

5
2. Adagio di molto
00:08:41

Daniel Barenboim, Conductor, MainArtist - Staatskapelle Berlin, Orchestra, MainArtist - Jean Sibelius, Composer - Julian Schwenkner, Recording Engineer, StudioPersonnel - Friedemann Engelbrecht, Producer - Lisa Batiashvili, Violin, MainArtist, AssociatedPerformer

℗ 2016 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

6
3. Allegro ma non tanto
00:07:34

Daniel Barenboim, Conductor, MainArtist - Staatskapelle Berlin, Orchestra, MainArtist - Jean Sibelius, Composer - Julian Schwenkner, Recording Engineer, StudioPersonnel - Friedemann Engelbrecht, Producer - Lisa Batiashvili, Violin, MainArtist, AssociatedPerformer

℗ 2016 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Albumbeschreibung

Mit ihrem neuen Album bestätigt Lisa Batiashvili die Persönlichkeit eines Geigenbogens, der die Meister der Dirigierstäbe wie Ashkenazy, Eschenbach, Maazel, Zubin Mehta, Rattle, von Dohnányi und viele andere beeindruckte...An der Seite der georgischen Violinistin und Wahlpariserin erscheint in diesem neuen diskographischen Abenteuer bei Deutsche Grammphon ein gewisser Daniel Barenboim an der Spitze der Berliner Staaskapelle...Und somit die zwei in den letzten sechzig Jahren meist eingespielten Violonkonzerte auf nur einer CD. Eine in jedem Punkt einzigartige Interpretation des Sibelius Konzerts, das sich neben denen von Oistrakh, Accardo, oder Spivakovsky einreiht. Das Geigenspiel Batiashvilis zeugt von einem Reichtum an einzigartigen Phrasierungen und sie artikuliert im ersten Satz jede Phrase, ohne die Form des Satzes zu vernachlässigen oder die Klangfarben zu variieren. Barenboimunterstützt sie mit einem dunklen Orchesterklang, der an die Bergschichten der Region Helsinkis erinnern. Das Tchaïkovski Konzert pocht in der gleichen Ader, mit der Abwesenheit von virtuoser Brillianz für ein Maximum an Sensibilität. Ein wahres Gelingen, wobei die Protagonisten die Werkkonzeption verdeutlichen.

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Lisa Batiashvili
City Lights Lisa Batiashvili
Visions of Prokofiev Lisa Batiashvili
City Lights Lisa Batiashvili

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
some kind of peace Ólafur Arnalds
Seasons: Orchestral Music of Michael Fine The Royal Scottish National Orchestra
Debussy – Rameau Víkingur Ólafsson
Panorama-Artikel...
Fatma Said - "So bin ich"

Die in Berlin wohnende ägyptische Sopranistin Fatma Said vereint auf ihrem CD-Debüt französische, spanische und arabische Lieder.

Abbey Lincoln - „Keine Kunst im luftleeren Raum“

Sie war eine der großen Sängerinnen des Jazz und lieh der Bürgerrechtsbewegung ihre Stimme: Abbey Lincoln, vor 90 Jahren geboren, vor zehn Jahren verstorben. Doppelter Anlass für eine Würdigung der Künstlerin, die ein Stück Jazzgeschichte schrieb.

Henry Mancini, Mann mit Stil

Raffiniert, humorvoll, sensibel…Mit diesen Worten wird oft Henry Mancinis Musik beschrieben. Auch 23 Jahre nach seinem Tod gilt er immer noch als einer der größten und einflussreichsten Filmmusikkomponisten. Der Grund liegt wohl darin, dass er neben sanft klingenden, leichten Werken, die ihn berühmt gemacht haben ("Frühstück bei Tiffanys", "Der rosarote Panther"…), zugleich mit dynamischeren Kompositionen auch die komplexere Variante seiner musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten zeigen konnte.

Aktuelles...