Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Metamorphosen Berlin - Tchaikovsky: Serenade

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Tchaikovsky: Serenade

Metamorphosen Berlin

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Vor einigen Jahren veröffentlichte das 2010 von dem Cellisten Wolfgang Emanuel Schmidt gegründete Streicherensemble Metamorphosen Berlin seine Debüt-CD mit Werken von Dvořák, Suk und Victor Herbert. Der zweite Tonträger der Metamorphosen ist nun einem einzigen Komponisten gewidmet, nämlich Peter Tschaikowsky. Zwar mangelt es gewiss nicht an Einspielungen von dessen Streicherserenade und des „Souvenir de Florence“, doch wenn dieses Repertoire mit einem solchen Enthusiasmus und hundertfünfzigprozentiger Identifikation vorgetragen wird wie hier, spielt dieser Umstand keine Rolle. Konsequent und kompromisslos werden diese Werke von Schmidt und seinen Musikern von jeglicher Plüschigkeit und Leichtgewichtigkeit befreit, mit der sie sonst leider gern in Verbindung gebracht werden – und dies ohne die geringste Einbuße an Tonschönheit und Klangkultur. Dies gilt insbesondere für das Sextett „Souvenir de Florence“, hier in der Bearbeitung für Streichorchester dargeboten. Mit zügigen, gleichwohl nie übereilten Tempi zeigt das Ensemble die Ecken und Kanten des Werks auf, entfesselt in den Ecksätzen dramatischen Furor und interpretiert den zweiten Satz mit einer konzentrierten Innigkeit, die zu berühren vermag. Die Kombination aus Temperament und kammermusikalischer Zurücknahme prägt auch die Interpretation der Serenade op. 48. Wunderbar, wie die Interpreten in der langsamen Einleitung des Finales wie aus der Ferne zu agieren scheinen und sich auch im bewegten Hauptteil des Satzes immer wieder in intimste Pianissimo-Regionen zurückziehen. Derart detailliert abgestuft werden die Kontraste innerhalb dieser Musik selten realisiert. Als Bonbon gibt es noch drei kleine Stücke für Cello und Streicher; zwei davon hat Schmidt selbst für diese Besetzung bearbeitet: die „Valse sentimentale“ sowie den „Oktober“ aus den „Jahreszeiten“.
© Schulz, Thomas / www.fonoforum.de

Weitere Informationen

Tchaikovsky: Serenade

Metamorphosen Berlin

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Souvenir de Florence, Op. 70 (Pyotr Illitch Tchaïkovski)

1
I. Allegro con spirito
00:11:17

Metamorphosen Berlin, Associated Performer, Main Artist - Piotr Ilyich Tchaikovsky, Composer - Wolfgang Emanuel Schmidt, Conductor - Indira Koch, Concert Master

(P) 2017 Sony Music Entertainment Germany GmbH

2
II. Adagio cantabile e con moto
00:11:24

Metamorphosen Berlin, Associated Performer, Main Artist - Piotr Ilyich Tchaikovsky, Composer - Wolfgang Emanuel Schmidt, Conductor - Indira Koch, Concert Master

(P) 2017 Sony Music Entertainment Germany GmbH

3
III. Allegretto moderato
00:06:23

Metamorphosen Berlin, Associated Performer, Main Artist - Piotr Ilisch Tchaikovsky, Composer - Wolfgang Emanuel Schmidt, Conductor - Indira Koch, Concert Master

(P) 2017 Sony Music Entertainment Germany GmbH

4
IV. Allegro vivace
00:07:02

Metamorphosen Berlin, Associated Performer, Main Artist - Piotr Ilyich Tchaikovsky, Composer - Wolfgang Emanuel Schmidt, Conductor - Indira Koch, Concert Master

(P) 2017 Sony Music Entertainment Germany GmbH

5
Valse sentimentale, Op. 51, No. 6
00:02:38

Metamorphosen Berlin, Associated Performer, Main Artist - Piotr Ilyich Tchaikovsky, Composer - Wolfgang Emanuel Schmidt, Adapter, Conductor - Indira Koch, Concert Master - Wolfram Nehls, Engineer - Sebastian Nattkemper, Recording Engineer - Thomas Bößl, Editor

(P) 2017 Sony Music Entertainment Germany GmbH

6
The Seasons, Op. 37a: X. October
00:05:20

Metamorphosen Berlin, Associated Performer, Main Artist - Piotr Ilyich Tchaikovsky, Composer - Wolfgang Emanuel Schmidt, Adapter, Conductor - Indira Koch, Concert Master - Wolfram Nehls, Engineer - Sebastian Nattkemper, Recording Engineer - Thomas Bößl, Editor

(P) 2017 Sony Music Entertainment Germany GmbH

7
Nocturne, Op. 19, No. 4 (Arr. for Orchestra)
00:04:47

Metamorphosen Berlin, Associated Performer, Main Artist - Piotr Ilyich Tchaikovsky, Composer - Wolfgang Emanuel Schmidt, Adapter, Conductor - Indira Koch, Concert Master - Wolfram Nehls, Engineer - Sebastian Nattkemper, Recording Engineer - Thomas Bößl, Editor

(P) 2017 Sony Music Entertainment Germany GmbH

Serenade for String Orchestra in C Major, Op. 48 (Pyotr Illitch Tchaïkovski)

8
I. Pezzo in forma di Sonatina. Andante non troppo - Allegro moderato
00:09:58

Metamorphosen Berlin, Associated Performer, Main Artist - Piotr Ilyich Tchaikovsky, Composer - Wolfgang Emanuel Schmidt, Conductor

(P) 2017 Sony Music Entertainment Germany GmbH

9
II. Valse. Moderato - Tempo di Valse
00:04:03

Metamorphosen Berlin, Associated Performer, Main Artist - Piotr Ilyich Tchaikovsky, Composer - Wolfgang Emanuel Schmidt, Conductor

(P) 2017 Sony Music Entertainment Germany GmbH

10
III. Élégie. Larghetto elegiaco
00:10:43

Metamorphosen Berlin, Associated Performer, Main Artist - Piotr Ilyich Tchaikovsky, Composer - Wolfgang Emanuel Schmidt, Conductor

(P) 2017 Sony Music Entertainment Germany GmbH

11
IV. Finale. Tema russo. Andante - Allegro con spirito
00:07:58

Metamorphosen Berlin, Associated Performer, Main Artist - Piotr Ilyich Tchaikovsky, Composer - Wolfgang Emanuel Schmidt, Conductor

(P) 2017 Sony Music Entertainment Germany GmbH

Albumbeschreibung

Vor einigen Jahren veröffentlichte das 2010 von dem Cellisten Wolfgang Emanuel Schmidt gegründete Streicherensemble Metamorphosen Berlin seine Debüt-CD mit Werken von Dvořák, Suk und Victor Herbert. Der zweite Tonträger der Metamorphosen ist nun einem einzigen Komponisten gewidmet, nämlich Peter Tschaikowsky. Zwar mangelt es gewiss nicht an Einspielungen von dessen Streicherserenade und des „Souvenir de Florence“, doch wenn dieses Repertoire mit einem solchen Enthusiasmus und hundertfünfzigprozentiger Identifikation vorgetragen wird wie hier, spielt dieser Umstand keine Rolle. Konsequent und kompromisslos werden diese Werke von Schmidt und seinen Musikern von jeglicher Plüschigkeit und Leichtgewichtigkeit befreit, mit der sie sonst leider gern in Verbindung gebracht werden – und dies ohne die geringste Einbuße an Tonschönheit und Klangkultur. Dies gilt insbesondere für das Sextett „Souvenir de Florence“, hier in der Bearbeitung für Streichorchester dargeboten. Mit zügigen, gleichwohl nie übereilten Tempi zeigt das Ensemble die Ecken und Kanten des Werks auf, entfesselt in den Ecksätzen dramatischen Furor und interpretiert den zweiten Satz mit einer konzentrierten Innigkeit, die zu berühren vermag. Die Kombination aus Temperament und kammermusikalischer Zurücknahme prägt auch die Interpretation der Serenade op. 48. Wunderbar, wie die Interpreten in der langsamen Einleitung des Finales wie aus der Ferne zu agieren scheinen und sich auch im bewegten Hauptteil des Satzes immer wieder in intimste Pianissimo-Regionen zurückziehen. Derart detailliert abgestuft werden die Kontraste innerhalb dieser Musik selten realisiert. Als Bonbon gibt es noch drei kleine Stücke für Cello und Streicher; zwei davon hat Schmidt selbst für diese Besetzung bearbeitet: die „Valse sentimentale“ sowie den „Oktober“ aus den „Jahreszeiten“.
© Schulz, Thomas / www.fonoforum.de

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Aqualung

Jethro Tull

Aqualung Jethro Tull

Crime Of The Century [2014 - HD Remaster]

Supertramp

Thick as a Brick

Jethro Tull

Thick as a Brick Jethro Tull

Misplaced Childhood

Marillion

Mehr auf Qobuz
Von Metamorphosen Berlin

Elgar-Britten-Warlock-Jenkins: Very British

Metamorphosen Berlin

Inspiration: Dvorák - Suk - Herbert

Metamorphosen Berlin

Inspiration: Dvorák - Suk - Herbert

Metamorphosen Berlin

Palladio: I. Allegretto

Metamorphosen Berlin

Palladio: I. Allegretto Metamorphosen Berlin

2 Pieces for Violin & Piano, Op. 13/I. Mot d'amour (Arr. for Cello & Strings)

Metamorphosen Berlin

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

On DSCH

Igor Levit

On DSCH Igor Levit

Schubert: Winterreise

Mark Padmore

Schubert: Winterreise Mark Padmore

Souvenirs d'Italie

Maurice Steger

Souvenirs d'Italie Maurice Steger

Exiles

Max Richter

Exiles Max Richter

El Nour

Fatma Said

El Nour Fatma Said
Panorama-Artikel...
Anna Vinnitskaya - „Das Genie ist der Komponist“

Seit ihrem Ersten Preis beim Königin-Elisabeth-Wettbewerb 2007, gefolgt von hochgelobten CD-Aufnahmen, zählt Anna Vinnitskaya zu den renommiertesten Pianistinnen der jüngeren Generation. Wir sprachen mit der gebürtigen Russin über ihren pianistischen Werdegang sowie ihre Sicht auf Chopin.

Komponistinnen, diese Unbekannten

In der Geschichte der Musik gibt es, seit der antiken griechischen Dichterin Sappho, zahlreiche Komponistinnen, die der ausschließlich männlichen und oft sehr chauvinistischen Welt der Komponisten - die noch heute unsere Vorstellung und Wertschätzung der westlichen klassischen Musik prägen - Nuancierungen hinzugefügt haben. Ein Rückblick in die Geschichten begabter Frauen, die allzu oft ignoriert worden sind.

Regula Mühlemann,"Ach, ich fühl´s"

Auch das zweite Mozart-Album von Regula Mühlemann ist eine Offenbarung. Ein Versuch herauszufinden, warum das so ist.

Aktuelles...