Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Ondara|Tales Of America (The Second Coming)

Tales Of America (The Second Coming)

Ondara

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 192.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Der American Dream ist ein unerschöpfliches Thema. Dafür geht man direkt an die Sache, oder auf schräge Art, oder aus dem Hinterhalt, von oben, von unten, jedenfalls ist es der beste Zündstoff endlos vieler Songwriter; auch wenn diese nicht von dort stammen, also aus Amerika. Genauso wie J.S. Ondara. Dieser junge Mann aus Kenia, den sein Label als „verbindendes Element zwischen Tracy Chapman und Michael Kiwanuka“ sieht (was ein bisschen einfach, aber doch nicht falsch ist), versucht es auf eigene Faust. Im Jahre 2013 macht Ondara bei seiner Tante in Minneapolis Halt. Und dann in den Bars und Clubs und sogar in der Straße. Er, der bis dahin nur sein heimatliches Nairobi gekannt hatte, macht sich nun mit seinen Songs auf den Weg und begleitet sich dabei auf einer einfachen Akustikgitarre, mit der leisen Hoffnung, ein Bob Dylan des dritten Jahrtausends zu werden. Dylans The Freewheelin’, seine Lieblingsplatte, aber auch Springsteens Nebraska sind mit dabei… Diese Größen aber bloß nachzuahmen, damit würde er niemanden interessieren. Mit Tales of America geht er dieses Risiko nicht ein. Erstens hat J.S. Ondara eine ganz eigene Stimme. Mit seinem klagenden, leicht androgynen Klang zeigt er, dass er anders ist. Was die Instrumente betrifft, so ist er dreist genug, mit Hilfe eines großartigen Andrew Bird, eines Griffin Goldsmith von den Dawes oder sogar eines Joey Ryan (vom Duo Milk Carton Kids) mit ein paar Aromen aufzuwarten. In einem zerrissenen Amerika und in einer mehr als je durchgerüttelten Welt wirken J.S. Ondaras Songs weitaus stärker als ein paar Wundpflaster. Eher wie ein kräftiger Balsam, der tief unter die Haut geht, sodass einem warm ums Herz wird. Ein Qobuzissime, das absolut nötig erscheint… © Marc Zisman/Qobuz

Weitere Informationen

Tales Of America (The Second Coming)

Ondara

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
American Dream
00:03:59

Mike Viola, Producer - Sebastian Steinberg, Double Bass, AssociatedPerformer - David Boucher, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Eric Boulanger, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Andrew Bird, Fiddle, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Taylor Goldsmith, Guitar, AssociatedPerformer - Griffin Goldsmith, Drums, AssociatedPerformer - Ondara, Guitar, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist

℗ 2018 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

2
Torch Song
00:04:10

Mike Viola, Producer, Recording Engineer, Background Vocalist, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - David Boucher, Mixer, StudioPersonnel - Eric Boulanger, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Taylor Goldsmith, Guitar, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Joey Ryan, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Ondara, Guitar, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Jon Flower, Double Bass, AssociatedPerformer

℗ 2019 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

3
Saying Goodbye
00:03:50

Mike Viola, Producer, Guitar, Background Vocalist, AssociatedPerformer - David Boucher, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Eric Boulanger, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Taylor Goldsmith, Guitar, AssociatedPerformer - Gabe Noel, Cello, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Griffin Goldsmith, Drums, AssociatedPerformer - Ondara, Guitar, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist

℗ 2018 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

4
Days Of Insanity
00:04:29

Mike Viola, Producer - Sebastian Steinberg, Double Bass, AssociatedPerformer - David Boucher, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Eric Boulanger, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Griffin Goldsmith, Percussion, AssociatedPerformer - Ondara, Guitar, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist

℗ 2019 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

5
Television Girl
00:03:43

Mike Viola, Producer - David Boucher, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Eric Boulanger, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Ondara, Guitar, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist

℗ 2019 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

6
Turkish Bandana
00:03:42

Mike Viola, Producer - David Boucher, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Eric Boulanger, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Ondara, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist

℗ 2019 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

7
Lebanon
00:03:26

Mike Viola, Producer, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Sebastian Steinberg, Double Bass, AssociatedPerformer - David Boucher, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Eric Boulanger, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Andrew Bird, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Taylor Goldsmith, Guitar, AssociatedPerformer - Joey Ryan, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Griffin Goldsmith, Drums, AssociatedPerformer - Ondara, Guitar, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Madison Cunningham, Background Vocalist, AssociatedPerformer

℗ 2018 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

8
Good Question
00:03:38

Mike Viola, Producer, Guitar, Recording Engineer, Background Vocalist, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - David Boucher, Mixer, StudioPersonnel - Eric Boulanger, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Taylor Goldsmith, Guitar, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Joey Ryan, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Ondara, Guitar, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Jon Flower, Double Bass, AssociatedPerformer

℗ 2019 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

9
Master O’Connor
00:03:47

Mike Viola, Producer, Recording Engineer, StudioPersonnel - David Boucher, Mixer, StudioPersonnel - Eric Boulanger, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Ondara, Guitar, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist

℗ 2019 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

10
Give Me A Moment
00:03:34

Mike Viola, Producer, Guitar, AssociatedPerformer - David Boucher, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Eric Boulanger, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Ondara, Guitar, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Evgeny Tonkha, Cello, AssociatedPerformer

℗ 2019 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

11
God Bless America
00:03:45

Mike Viola, Producer - David Boucher, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Eric Boulanger, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Ondara, Guitar, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist

℗ 2019 Verve Label Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

12
Saying Goodbye (Boulevard Demo)
00:03:47

Mike Viola, Producer - David Boucher, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Eric Boulanger, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Ondara, Guitar, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist

℗ 2019 UMG Recordings, Inc.

13
Torch Song (Echo Park)
00:03:26

Mike Viola, Producer, Acoustic Guitar, Recording Engineer, Background Vocalist, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Sebastian Steinberg, Upright Bass, AssociatedPerformer - David Boucher, Recording Engineer, StudioPersonnel - Eric Boulanger, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Taylor Goldsmith, Guitar, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Joey Ryan, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Griffin Goldsmith, Drums, Percussion, AssociatedPerformer - Ondara, Acoustic Guitar, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Eric Lea, Strings, AssociatedPerformer

℗ 2019 UMG Recordings, Inc.

14
Milk And Honey
00:02:54

Mike Viola, Producer - David Boucher, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - Eric Boulanger, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Ondara, Guitar, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Madison Cunningham, Vocals, FeaturedArtist, AssociatedPerformer

℗ 2019 UMG Recordings, Inc.

15
Heart Of Gold
00:02:39

Mike Viola, Producer, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - NEIL YOUNG, ComposerLyricist - Brandon Duncan, Assistant Mastering Engineer, StudioPersonnel - Eric Boulanger, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Ondara, Guitar, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer

℗ 2019 UMG Recordings, Inc.

16
I'm Afraid Of Americans
00:03:00

Mike Viola, Producer - Brian Eno, Composer - David Boucher, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel - David Bowie, Composer - Eric Boulanger, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Ondara, Guitar, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer

℗ 2019 UMG Recordings, Inc.

Albumbeschreibung

Der American Dream ist ein unerschöpfliches Thema. Dafür geht man direkt an die Sache, oder auf schräge Art, oder aus dem Hinterhalt, von oben, von unten, jedenfalls ist es der beste Zündstoff endlos vieler Songwriter; auch wenn diese nicht von dort stammen, also aus Amerika. Genauso wie J.S. Ondara. Dieser junge Mann aus Kenia, den sein Label als „verbindendes Element zwischen Tracy Chapman und Michael Kiwanuka“ sieht (was ein bisschen einfach, aber doch nicht falsch ist), versucht es auf eigene Faust. Im Jahre 2013 macht Ondara bei seiner Tante in Minneapolis Halt. Und dann in den Bars und Clubs und sogar in der Straße. Er, der bis dahin nur sein heimatliches Nairobi gekannt hatte, macht sich nun mit seinen Songs auf den Weg und begleitet sich dabei auf einer einfachen Akustikgitarre, mit der leisen Hoffnung, ein Bob Dylan des dritten Jahrtausends zu werden. Dylans The Freewheelin’, seine Lieblingsplatte, aber auch Springsteens Nebraska sind mit dabei… Diese Größen aber bloß nachzuahmen, damit würde er niemanden interessieren. Mit Tales of America geht er dieses Risiko nicht ein. Erstens hat J.S. Ondara eine ganz eigene Stimme. Mit seinem klagenden, leicht androgynen Klang zeigt er, dass er anders ist. Was die Instrumente betrifft, so ist er dreist genug, mit Hilfe eines großartigen Andrew Bird, eines Griffin Goldsmith von den Dawes oder sogar eines Joey Ryan (vom Duo Milk Carton Kids) mit ein paar Aromen aufzuwarten. In einem zerrissenen Amerika und in einer mehr als je durchgerüttelten Welt wirken J.S. Ondaras Songs weitaus stärker als ein paar Wundpflaster. Eher wie ein kräftiger Balsam, der tief unter die Haut geht, sodass einem warm ums Herz wird. Ein Qobuzissime, das absolut nötig erscheint… © Marc Zisman/Qobuz

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Parachutes

Coldplay

Parachutes Coldplay

Prospekt's March

Coldplay

Prospekt's March Coldplay

24K Magic

Bruno Mars

24K Magic Bruno Mars

Everyday Life

Coldplay

Everyday Life Coldplay
Mehr auf Qobuz
Von Ondara

Folk n’ Roll Vol. 1: Tales Of Isolation

Ondara

Tales Of America

Ondara

Tales Of America (The Second Coming)

Ondara

Ruta Celta

Ondara

Ruta Celta Ondara

Torch Song

Ondara

Torch Song Ondara
Das könnte Ihnen auch gefallen...

In These Silent Days

Brandi Carlile

In These Silent Days Brandi Carlile

Random Access Memories (Hi-Res Version)

Daft Punk

Chemtrails Over The Country Club

Lana Del Rey

Reprise

Moby

Reprise Moby

...‘Til We Meet Again - Live

Norah Jones

Panorama-Artikel...
Udo Lindenberg, Überlebenskünstler

Udo Lindenberg. Eine Ikone. Ein aus der deutschen Musikbranche nicht mehr wegzudenkender Künstler, Maler, Poet, Humanist... Der Rock’n’Roller mit dem Hut und den zerzausten Haaren. Hinter dieser düsteren Erscheinung, die oft erst ab 15 Uhr aus seinem Hotelzimmer des Hamburger Atlantics kriecht, verbirgt sich ein Mann mit Superkräften, dem es immer gelang, genau eines zu tun: sein Ding. Zu seinem 75. Geburtstag blicken wir auf die Hintergründe seiner Höhen und Tiefen sowie seine bedeutendsten Alben, die daraus hervorgingen.

Elton John: die ersten 10 Jahre

Was bieten uns die ersten Jahre von Elton Johns Karriere? Eine umfangreiche Diskographie, eine unüberschaubare Anzahl von Hits, alles in eine üppige Verpackung gehüllt mit einigen dunklen Seiten. Anlässlich der Veröffentlichung der ihm gewidmeten Filmbiografie ("Rocketman" von Dexter Fletcher), werfen wir einen Rückblick auf die 1970er Jahre eines so großartigen Künstlers.

Lhasa, der unvergessliche Komet

Lhasa de Sela hat mit nur drei Studio-Alben, einem Live-Mitschnitt und drei internationalen Tourneen in der Geschichte der aktuellen Popmusik eine einzigartige Spur hinterlassen. „The Living Road“ und „Live in Reykjavik“ sind drei selbständige und vollendete Werke, die eine seltsame, aber vertraute Welt, auf halbem Weg zwischen Traum und Wirklichkeit erkennen lassen. Diese Songs mit Hell-Dunkel-Kontrasten sind von den ehrlich gemeinten Gefühlen einer Künstlerin beseelt, deren zarter Gesang den zuhörenden Personen einen Vertrauenspakt vorschlägt. In Lhasa de Selas Leben ist alles vorhanden, um daraus eine Legende zu machen, eine schöne, aber erschütternde, emotionsgeladene Geschichte, wie die Etappen eines Romans.

Aktuelles...