Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

A-Ha|Take on Me  (Symphonic Version)

Take on Me (Symphonic Version)

A-Ha

  • Erschienen am 18.10.18 bei Rhino
  • Künstler: A-Ha
  • Genre: Pop
  • Auszeichnungen:
Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Take on Me (Symphonic Version)

A-Ha

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 80 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 80 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

1
Take on Me (Symphonic Version)
00:03:51

Andy Wright, Producer - Alan Tarney, Original Producer - Rick Koster, Violin - Karen Jones, Flute - Richard Berry, French Horn - A-Ha, MainArtist - Pal Waaktaar, Writer - Richard George, Violin - Helen Kamminga, Viola - Chris Worsey, Cello - Ian Burdge, Cello - Ed Tarrant, Trombone - Richard Pryce, Double Bass - Everton Nelson, Lead Violin - Ian Humphries, Violin - Richard Watkins, French Horn - Frank Ricotti, Percussion - Magne Furuholmen, Keyboards, Vocals, Writer - Paul Waaktaar-Savoy, Guitar, Vocals - Morten Harket, Vocals, Writer - Andy Wood, Trombone - Craig Wild, Trumpet - Gary Kettel, Timpani - David Thomas, Oboe - David Williams, Violin - Emlyn Singleton, Lead Violin - Patrick Kiernan, Violin - Andy Parker, Viola - Roger Garland, Violin - Boguslaw Kostecki, Violin - Bruce White, Viola - Mark Nightingale, Trombone - Nick Barr, Viola - Dave Daniels, Cello - Gavin McNaughton, Bassoon - Marianne Haynes, Violin - Oren Marshall, Tuba - Mike Lovatt, Trumpet - John Bradbury, Violin - Matt Ward, Violin - Reiad Chibah, Viola - Hugh Webb, Harp - David Fuest, Clarinet - Sam Swallow, Conductor, Orchestral Arranger - Jon Carnac, Clarinet - Jackie Hartley, Violin - Janey Miller, Oboe - Lydia Lowndes-Northcott, Viola - Oscar Perks, Violin - Clare Findlater, Flute, Piccolo

© 2018 Warner Records Inc. ℗ 2018 Warner Records Inc.

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

...‘Til We Meet Again - Live

Norah Jones

Pick Me Up Off The Floor

Norah Jones

Little Broken Hearts

Norah Jones

Little Broken Hearts Norah Jones

I Dream Of Christmas

Norah Jones

I Dream Of Christmas Norah Jones
Mehr auf Qobuz
Von A-Ha

Time and Again: The Ultimate a-ha

A-Ha

Hunting High and Low

A-Ha

MTV Unplugged - Summer Solstice

A-Ha

Hunting High and Low

A-Ha

Take On Me

A-Ha

Take On Me A-Ha

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Chimes At Midnight

Madrugada

Chimes At Midnight Madrugada

30

Adele

30 Adele

Random Access Memories

Daft Punk

Reprise

Moby

Reprise Moby

The Bridge

Sting

The Bridge Sting
Panorama-Artikel...
10 Songs von Leonard Cohen

Es scheint unmöglich zu sein, nur 10 Songs von Leonard Cohen auszuwählen. Nach fünfzig Jahren Karriere hat der Kanadier und einer der berühmtesten Songwriter, der 2016 von uns gegangen ist, weit mehr als 10 bemerkenswerte Songs geschrieben. Qobuz hat für Sie die Songs zusammengetragen, die die künstlerische Entwicklung des Sängers am besten beschreiben - von Suzanne (1967) bis You Want It Darker (2016).

The Meters - Funk „made in New Orleans"

Vergessen Sie James Brown, Sly Stone und George Clinton, denn die wahrhaften Meister im Funk sind die Meters! Rückblick auf die Geschichte der coolsten Gang von New Orleans, deren Musik von quasi allen Rappern in Hülle und Fülle gesampelt wurde.

My Bloody Valentine, eine Reise nach Innen

30 Jahre nach seiner Veröffentlichung ist "Loveless" von My Bloody Valentine immer noch das verrückteste Album der 90er Jahre. Die elektrische Klangskulptur in Form einer Wall of Sound, die Kevin Shields überschäumende Fantasie hervorbrachte, hat die Rockgeschichte auf den Kopf gestellt und ist bis heute für unzählige Musiker aller Genres ein wichtiges Vorbild.

Aktuelles...