Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Bonnie Grace - Stowaway Home

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Stowaway Home

Bonnie Grace

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 48.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Stowaway Home

Bonnie Grace

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Guts and Glory
00:02:14

Johannes Bornlof, Composer - Epidemic Sound, MusicPublisher - Bonnie Grace, MainArtist

2014 Epidemic Sound 2014 Epidemic Sound

2
Up in the Hills
00:01:58

Johannes Bornlof, Composer - Epidemic Sound, MusicPublisher - Bonnie Grace, MainArtist

2014 Epidemic Sound 2014 Epidemic Sound

3
Freedom Rider
00:02:00

Johannes Bornlof, Composer - Epidemic Sound, MusicPublisher - Bonnie Grace, MainArtist

2014 Epidemic Sound 2014 Epidemic Sound

4
Armaments Yare
00:02:33

Johannes Bornlof, Composer - Epidemic Sound, MusicPublisher - Bonnie Grace, MainArtist

2014 Epidemic Sound 2014 Epidemic Sound

5
The Night Attack
00:02:28

Johannes Bornlof, Composer - Epidemic Sound, MusicPublisher - Bonnie Grace, MainArtist

2014 Epidemic Sound 2014 Epidemic Sound

6
Long Journeys Ahead
00:03:53

Johannes Bornlof, Composer - Epidemic Sound, MusicPublisher - Bonnie Grace, MainArtist

2014 Epidemic Sound 2014 Epidemic Sound

7
Over the Summit
00:02:29

Johannes Bornlof, Composer - Epidemic Sound, MusicPublisher - Bonnie Grace, MainArtist

2014 Epidemic Sound 2014 Epidemic Sound

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Debussy – Rameau

Víkingur Ólafsson

Debussy – Rameau Víkingur Ólafsson

The Köln Concert (Live at the Opera, Köln, 1975)

Keith Jarrett

Philip Glass: Piano Works

Víkingur Ólafsson

Philip Glass: Piano Works Víkingur Ólafsson

Prokofiev: Piano Concerto No.3 / Ravel: Piano Concerto In G Major

Martha Argerich

Mehr auf Qobuz
Von Bonnie Grace

Highland Hymn

Bonnie Grace

Highland Hymn Bonnie Grace

Crow's Nest

Bonnie Grace

Crow's Nest Bonnie Grace

2525

Bonnie Grace

2525 Bonnie Grace

Call the Herd

Bonnie Grace

Call the Herd Bonnie Grace

Peacedom

Bonnie Grace

Peacedom Bonnie Grace
Das könnte Ihnen auch gefallen...

When You See Yourself

Kings Of Leon

When You See Yourself Kings Of Leon

Folklore (Explicit)

Taylor Swift

Folklore (Explicit) Taylor Swift

Fetch The Bolt Cutters

Fiona Apple

What Kinda Music

Tom Misch

What Kinda Music Tom Misch

WHEN WE ALL FALL ASLEEP, WHERE DO WE GO?

Billie Eilish

Panorama-Artikel...
Britpop in 10 Alben

“Wenn das Ziel des Punk war, die Hippies loszuwerden, dann ist unseres, dem Grunge ein Ende zu bereiten.” Als Damon Albarn mit diesem Satz 1993 ganz England einen kräftigen Schlag versetzt, nimmt es wieder seinen Platz auf dem musikalischen Spielfeld ein, das von Seattle mit dem Grunge und Nirvana besetzt war. Der britische Pop, der eng mit dem politischen Geschehen verbunden ist, entdeckt das Tageslicht genau zu der Zeit, als Tony Blair und seine New Labour Party die Bühne betreten. Die englische Romantik wird gegenüber der amerikanischen wieder attraktiv, da diese häufig als zu hohl bezeichnet wird. Bühne frei für “Cool Britannia”.

Neoklassik: eine neue Welt an der Grenze zwischen Elektro und Klassik

Ólafur Arnalds, Nils Frahm, Max Richter, Poppy Ackroyd, Peter Broderick, Joana Gama…In den letzten Jahren wurden diese beliebten Namen alle unter dem weit gefassten und unscharfen Begriff „Neoklassik“ eingeordnet. In Wirklichkeit sieht diese „Szene“ eher wie ein zusammengewürfelter Haufen suchender Künstler aus, die – mit einer offenkundigen Verbindung zu den Pionieren des amerikanischen Minimalismus – klassische Instrumente und elektronische Produktion vermischen, die mit Spaß an der Sache auf beiden Seiten ihres musikalischen Spektrums Perspektiven schaffen.

Lhasa, der unvergessliche Komet

Lhasa de Sela hat mit nur drei Studio-Alben, einem Live-Mitschnitt und drei internationalen Tourneen in der Geschichte der aktuellen Popmusik eine einzigartige Spur hinterlassen. „The Living Road“ und „Live in Reykjavik“ sind drei selbständige und vollendete Werke, die eine seltsame, aber vertraute Welt, auf halbem Weg zwischen Traum und Wirklichkeit erkennen lassen. Diese Songs mit Hell-Dunkel-Kontrasten sind von den ehrlich gemeinten Gefühlen einer Künstlerin beseelt, deren zarter Gesang den zuhörenden Personen einen Vertrauenspakt vorschlägt. In Lhasa de Selas Leben ist alles vorhanden, um daraus eine Legende zu machen, eine schöne, aber erschütternde, emotionsgeladene Geschichte, wie die Etappen eines Romans.

Aktuelles...