Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Pink Floyd - Sorrow (Live at Knebworth 1990) [2019 Mix]

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Sorrow (Live at Knebworth 1990) [2019 Mix]

Pink Floyd

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Sorrow (Live at Knebworth 1990) [2019 Mix]

Pink Floyd

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Sorrow Live at Knebworth 1990, 2019 Mix
00:09:34

Vicki Brown, Backing Vocals - Clare Torry, Backing Vocals - Steve Smith, Producer - Guy Pratt, Bass - Mike Fraser, Engineer, Recorded by - Sam Brown, Backing Vocals - David Gilmour, Composer, Guitar, Vocals, Remix - Chris Kimsey, Producer - Damon Iddins, Engineer - Andy Jackson, Remix - Pink Floyd, MainArtist - Richard Wright, Keyboards, Vocals - Nick Mason, Drums, Percussion - Tim Renwick, Guitar - Jon Carin, Keyboards - Gary Wallis, Percussion - Durga McBroom, Backing Vocals

© 2020 Pink Floyd (1987) Ltd. ℗ 2019 Pink Floyd (1987) Ltd., under exclusive licence to Parlophone Records Ltd., a Warner Music Group Company.

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
The Absence Melody Gardot
Blue Train John Coltrane
Chopin : Piano Concertos Benjamin Grosvenor
Mehr auf Qobuz
Von Pink Floyd

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Point Yello
Thanks for the Dance Leonard Cohen
Meryem Meryem Aboulouafa
The Dirt and the Stars Mary Chapin Carpenter
Panorama-Artikel...
Destination Mond: The Dark Side of the Moon

Das Flaggschiff der Diskografie von Pink Floyd, "The Dark Side of the Moon", ist das Ergebnis eines relativ langen Arbeitsprozesses, der beinahe bis 1968 zurückreicht. Für Nick Mason hat alles mit dem Album "A Saucerful of Secrets" begonnen. Danach folgte die Platte "Ummagumma", auf der die verschiedenen Persönlichkeiten sich ausdrücken und zusammenschließen konnten. Pink Floyd setzten ihre Suche nach dem idealen Album anschließend mit "Meddle" (mit dem die Band abermals unter Beweis stellte, wie sehr sie die Arbeit im Studios meistert) und "Atom Heart Mother" fort, bevor sie mit "The Dark Side of the Moon" ein Nirwana erreichen, dessen Perfektion auch 45 Jahre nach seiner Veröffentlichung nicht verblasst ist.​

Das goldene Funk-Zeitalter des James Brown

Zwischen 1967 und 1974 wandelte der Godfather seine Soul-Musik in Funk um. Mithilfe der zu diesem Zeitpunkt groovigsten Musiker überhaupt lieferte James Brown Songs, die zu den damaligen Brüchen innerhalb der amerikanischen Gesellschaft passten. Jeder wollte mit einsteigen in die Sex Machine!

Sofia Coppola on air

Anlässlich des 20. Jahrestages der Veröffentlichung ihres Films "Virgin Suicides" lässt Qobuz einige der großen musikalischen Momente in Sofia Coppolas Filmografie Revue passieren, die durch ihre Zusammenarbeit mit dem Duo Air oder auch Thomas Mars von der Gruppe Phoenix entstanden sind.

Aktuelles...