Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Yaron Herman - Songs Of The Degrees

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Songs Of The Degrees

Yaron Herman Trio

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 88.2 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Das Klavier/Bass/Schlagzeug-Trio ist eine kleine Insel, – die man sich vielleicht einsam vorstellt, die aber in Wirklichkeit sehr bevölkert ist –, auf die sich Jazzpianisten regelmäßig zurückziehen. Manche leben sogar das ganze Jahr dort. Andere nicht… Für Yaron Herman bedeutet das „Trio Freiheit mit Einschränkungen“. Aus alt neu machen, sich weder endlos wiederholen noch bis in alle Ewigkeit die Meister des Genres zitieren (Bill Evans, Keith Jarrett, Ahmad Jamal…), die Regeln umgestalten und dabei innerhalb der Grenzen bleiben, aber vor allem etwas zu sagen haben. Der Franco-Israeli ist sich der Schwierigkeit, bzw. der Ambiguität der Aufgabe bewusst. „Als Trio ist es nicht einfach, etwas Neues zu finden, eine Melodie singen zu lassen, anzurühren, Dinge zu erhellen, sich im Raum, im Klang, in der Improvisation zu positionieren..“

Neun Jahre nach Follow the White Rabbit hat Herman trotzdem entschieden, sich mit diesem Trio-Album „auf das Wesentliche zu besinnen“. Und seine Songs of the Degrees lassen bei weitem nicht gleichgültig. Mit dem Schlagzeuger Ziv Ravitz (auf den vier vorausgehenden Alben an seiner Seite) und dem iranisch-amerikanischen Kontrabassisten Sam Minaie (ehemaliger Schüler von Charlie Haden, der viel mit Tigran Hamasyan zusammengearbeitet hat) hat er die Traumrhythmik gefunden, um die ultimative Alchimie zu erreichen, aber auch um seine Kompositionen zu verstehen. Kompositionen, die sich auf Melodien mit der Kraft von Liedern stützen. Lieder, ja diese kleinen Töne, die man vor sich hin pfeift, die man so liebt und die einem einfach nicht aus dem Kopf wollen. Die von Yaron Herman sind sogar von poetischer Kraft, aus einer nie dagewesenen Verwendung von Raum und Stille. Darin erreicht sein Spiel eine Schlichtheit, die Songs of the Degrees zu einem seiner faszinierendsten Alben macht. © Marc Zisman/Qobuz

Weitere Informationen

Songs Of The Degrees

Yaron Herman

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 50 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 50 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Our Love
00:04:07

Yaron Herman, Composer, Producer, Piano, AssociatedPerformer - Graemme Brown, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Yaron Herman Trio, MainArtist - Ziv Ravitz, Drums, AssociatedPerformer - Sam Minaie, Mixer, Upright Bass, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Julien Basseres, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2019 Decca Records France

2
Kinship
00:07:00

Yaron Herman, Composer, Producer, Piano, AssociatedPerformer - Graemme Brown, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Yaron Herman Trio, MainArtist - Ziv Ravitz, Drums, AssociatedPerformer - Sam Minaie, Mixer, Upright Bass, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Julien Basseres, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2019 Decca Records France

3
Song Of The Degrees
00:06:29

Yaron Herman, Composer, Producer, Piano, AssociatedPerformer - Graemme Brown, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Yaron Herman Trio, MainArtist - Ziv Ravitz, Drums, AssociatedPerformer - Sam Minaie, Mixer, Upright Bass, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Julien Basseres, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2019 Decca Records France

4
Still Awake
00:05:35

Yaron Herman, Composer, Producer, Piano, AssociatedPerformer - Yaron Herman Trio, MainArtist - Ziv Ravitz, Drums, AssociatedPerformer - Sam Minaie, Upright Bass, AssociatedPerformer - Julien Basseres, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2019 Decca Records France

5
Upside Down
00:06:07

Yaron Herman, Composer, Producer, Piano, AssociatedPerformer - Graemme Brown, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Yaron Herman Trio, MainArtist - Ziv Ravitz, Drums, AssociatedPerformer - Sam Minaie, Mixer, Upright Bass, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Julien Basseres, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2019 Decca Records France

6
Traveling Light
00:05:17

Yaron Herman, Composer, Producer, Piano, AssociatedPerformer - Graemme Brown, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Yaron Herman Trio, MainArtist - Ziv Ravitz, Drums, AssociatedPerformer - Sam Minaie, Mixer, Upright Bass, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Julien Basseres, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2019 Decca Records France

7
The Hero With A Thousand Faces
00:05:08

Yaron Herman, Composer, Producer, Piano, AssociatedPerformer - Graemme Brown, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Yaron Herman Trio, MainArtist - Ziv Ravitz, Drums, AssociatedPerformer - Sam Minaie, Mixer, Upright Bass, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Julien Basseres, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2019 Decca Records France

8
From The Sun
00:03:41

Yaron Herman, Composer, Producer, Piano, AssociatedPerformer - Graemme Brown, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Yaron Herman Trio, MainArtist - Ziv Ravitz, Drums, AssociatedPerformer - Sam Minaie, Mixer, Upright Bass, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Julien Basseres, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2019 Decca Records France

9
Shadow Walk
00:06:59

Yaron Herman, Composer, Producer, Piano, AssociatedPerformer - Graemme Brown, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Yaron Herman Trio, MainArtist - Ziv Ravitz, Drums, AssociatedPerformer - Sam Minaie, Mixer, Upright Bass, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Julien Basseres, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2019 Decca Records France

10
Crazy Cat
00:03:01

Yaron Herman, Composer, Producer, Piano, AssociatedPerformer - Graemme Brown, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Yaron Herman Trio, MainArtist - Ziv Ravitz, Composer, Drums, AssociatedPerformer - Sam Minaie, Composer, Mixer, Upright Bass, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Julien Basseres, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2019 Decca Records France

11
Just Being
00:04:13

Yaron Herman, Composer, Producer, Piano, AssociatedPerformer - Graemme Brown, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Yaron Herman Trio, MainArtist - Ziv Ravitz, Drums, AssociatedPerformer - Sam Minaie, Mixer, Upright Bass, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Julien Basseres, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2019 Decca Records France

Albumbeschreibung

Das Klavier/Bass/Schlagzeug-Trio ist eine kleine Insel, – die man sich vielleicht einsam vorstellt, die aber in Wirklichkeit sehr bevölkert ist –, auf die sich Jazzpianisten regelmäßig zurückziehen. Manche leben sogar das ganze Jahr dort. Andere nicht… Für Yaron Herman bedeutet das „Trio Freiheit mit Einschränkungen“. Aus alt neu machen, sich weder endlos wiederholen noch bis in alle Ewigkeit die Meister des Genres zitieren (Bill Evans, Keith Jarrett, Ahmad Jamal…), die Regeln umgestalten und dabei innerhalb der Grenzen bleiben, aber vor allem etwas zu sagen haben. Der Franco-Israeli ist sich der Schwierigkeit, bzw. der Ambiguität der Aufgabe bewusst. „Als Trio ist es nicht einfach, etwas Neues zu finden, eine Melodie singen zu lassen, anzurühren, Dinge zu erhellen, sich im Raum, im Klang, in der Improvisation zu positionieren..“

Neun Jahre nach Follow the White Rabbit hat Herman trotzdem entschieden, sich mit diesem Trio-Album „auf das Wesentliche zu besinnen“. Und seine Songs of the Degrees lassen bei weitem nicht gleichgültig. Mit dem Schlagzeuger Ziv Ravitz (auf den vier vorausgehenden Alben an seiner Seite) und dem iranisch-amerikanischen Kontrabassisten Sam Minaie (ehemaliger Schüler von Charlie Haden, der viel mit Tigran Hamasyan zusammengearbeitet hat) hat er die Traumrhythmik gefunden, um die ultimative Alchimie zu erreichen, aber auch um seine Kompositionen zu verstehen. Kompositionen, die sich auf Melodien mit der Kraft von Liedern stützen. Lieder, ja diese kleinen Töne, die man vor sich hin pfeift, die man so liebt und die einem einfach nicht aus dem Kopf wollen. Die von Yaron Herman sind sogar von poetischer Kraft, aus einer nie dagewesenen Verwendung von Raum und Stille. Darin erreicht sein Spiel eine Schlichtheit, die Songs of the Degrees zu einem seiner faszinierendsten Alben macht. © Marc Zisman/Qobuz

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Yaron Herman
A Time for Everything Yaron Herman
Muse Yaron Herman
Y Yaron Herman
Songs Of The Degrees Yaron Herman
Das könnte Ihnen auch gefallen...
GoGo Penguin GoGo Penguin
S3NS Ibrahim Maalouf
The Road to Ithaca Shai Maestro Trio
What Kinda Music Tom Misch
The Rocket Martin Tingvall
Panorama-Artikel...
Die neue britische Jazzszene in 10 Alben

Hard Bop oder Hip-Hop, free oder groovy, Electronic oder Calypso, experimentell oder karibisch - die aktuelle britische Jazzszene strotzt nur so von Abenteurern, die ihre Ohren weit geöffnet haben, Musiker, die die Klassiker des Genres beherrschen und sie in verschiedene Terrains überführen. Hier sind 10 Alben, die diese neue Welle symbolisieren.

Kamasi Washington, der Saxofonist aus LA

Kamasi Washington verwirrt und verzaubert über die Welt des Jazz hinaus. Der charismatische Saxofonist aus Los Angeles, der mit Kendrick Lamar und Snoop Dogg zusammenarbeitet, bringt aber vor allem als Bandleader des West Coast Get Down-Kollektivs stürmischen Wind in die aktuelle Jazz-Szene.

„Ich bin ein sehr glücklicher Musiker“

Brad Mehldau gilt als einer der profiliertesten und vielseitigsten Jazzpianisten unserer Zeit. Auf seinem neuen Album „After Bach“ ergänzt der US-Amerikaner Stücke aus dem „Wohltemperierten Klavier“ mit eigener, Bach nachempfundener Musik.

Aktuelles...