Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Slowdive|Pygmalion

Pygmalion

Slowdive

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Pygmalion

Slowdive

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 80 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 80 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

1
Rutti (Album Version)
00:10:02

Unknown, Producer - Slowdive, Performer - Halstead, Lyricist - Halstead, Composer

(P) 1996 Creation Records Ltd.

2
Crazy for You (Album Version)
00:05:59

Unknown, Producer - Slowdive, Performer - Halstead, Lyricist - Halstead, Composer - Neil Halstead, Lyricist - Neil Halstead, Composer

(P) 1996 Sony Music Entertainment UK Limited

3
Miranda (Album Version)
00:04:47

Unknown, Producer - Slowdive, Performer - Rachel Goswell, Composer - Rachel Goswell, Lyricist - Neil Halstead, Lyricist - Neil Halstead, Composer

(P) 1996 Creation Records Ltd.

4
Trellisaze (Album Version)
00:06:18

Unknown, Producer - Slowdive, Performer - Halstead, Lyricist - Halstead, Composer

(P) 1996 Creation Records Ltd.

5
Cello (Album Version)
00:01:33

Unknown, Producer - Slowdive, Performer - Halstead, Lyricist - Halstead, Composer

(P) 1996 Creation Records Ltd.

6
J's Heaven (Album Version)
00:06:46

Unknown, Producer - Slowdive, Performer - Halstead, Lyricist - Halstead, Composer

(P) 1996 Creation Records Ltd.

7
Visions Of LA (Album Version)
00:01:43

Unknown, Producer - Goswell, Lyricist - Goswell, Composer - Slowdive, Performer - Halstead, Lyricist - Halstead, Composer

(P) 1996 Creation Records Ltd.

8
Blue Skied An' Clear (Album Version)
00:06:51

Unknown, Producer - Slowdive, Performer - Halstead, Lyricist - Halstead, Composer

(P) 1996 Creation Records Ltd.

9
All Of Us (Album Version)
00:04:08

Unknown, Producer - Slowdive, Performer - Halstead, Lyricist - Halstead, Composer

(P) 1996 Creation Records Ltd.

Informationen zu dem Album

Verbesserung der Albuminformationen

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Mehr auf Qobuz
Von Slowdive

Slowdive

Slowdive

Slowdive Slowdive

Souvlaki

Slowdive

Souvlaki Slowdive

Just For A Day

Slowdive

Just For A Day Slowdive

Souvlaki

Slowdive

Souvlaki Slowdive

Pygmalion

Slowdive

Pygmalion Slowdive
Das könnte Ihnen auch gefallen...

Will Of The People

Muse

My Universe

Coldplay

My Universe Coldplay

Unlimited Love

Red Hot Chili Peppers

Unlimited Love Red Hot Chili Peppers

Happier Than Ever (Explicit)

Billie Eilish

Blue Banisters

Lana Del Rey

Blue Banisters Lana Del Rey
Panorama-Artikel...
Shoegaze: Sturm und Stille

Verschiedenere Gesichter als die des Shoegaze gibt es wohl nirgendwo sonst: Diese Spielart der Rockmusik, die zu Beginn der 90er Jahre in England aufblühte, war ein faszinierendes Kräftemessen zwischen gewaltig klirrenden Gitarren und hauchzarten Stimmen. Von Cocteau Twins und The Jesus & Mary Chain, seinen Vorläufern, bis hin zu seinen Verfechtern My Bloody Valentine, Ride oder Slowdive, ist der Shoegaze immer noch gut unterwegs.

Interpol - Fanatiker in Schwarz

Zu Beginn der 2000er Jahre, als der Garage Rock das Sagen hatte, überraschte das zum Trio gewordene New Yorker Quartett, indem es die trübselige Postpunk-Romantik der achtziger Jahre neu belebte.

Nick Cave, das Unkraut auf der Starwiese

Nick Cave und seine Bad Seeds gelten nach wie vor als eines der produktivsten Abenteuer aus der Postpunk-Ära. Schon Ende der 80er Jahre erreichte die betörend tiefe Stimme des Australiers einen gewissen Höhepunkt unter all den wütenden Wiederaufnahmen, Klavierballaden und schweißgetränktem Rock’n’roll. Im Laufe der Jahre wurde der Cave immer mehr Crooner, irgendetwas zwischen einem punkigen Frank Sinatra und einem enthaltsamen Johnny Cash…

Aktuelles...