Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Dayna Stephens|Peace

Peace

Dayna Stephens

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Von Berkley nach Berklee. Der Saxophonist Dayna Stephens stammt aus der Bay Area von San Francisco und gehört heute der jungen Szene um Gretchen Parlato, Gerald Clayton und Ambrose Akinmusire an. Auf „Peace“, seinem fünften Album – benannt nach dem Klassiker von Horace Silver –, präsentiert er sich als grandioser Balladenstilist, der an Tenor, Bariton und Sopran über einen beseelten Ton verfügt und mit großer Hingabe lauter Standards und Filmmelodien (Morricone, Mancini) Revue passieren lässt. Seine Akzeptanz in der Szene verdeutlicht schon die Liste der Mitwirkenden, von Julian Lage bis Brad Mehldau.
© Klostermann, Berthold / www.fonoforum.de

Weitere Informationen

Peace

Dayna Stephens

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Peace
00:06:34

Dayna Stephens, MainArtist

2014 Sunnyside Communications 2014 Sunnyside Communications

2
I Left My Heart in San Francisco
00:04:59

Dayna Stephens, MainArtist

2014 Sunnyside Communications 2014 Sunnyside Communications

3
Zingaro
00:07:48

Dayna Stephens, MainArtist

2014 Sunnyside Communications 2014 Sunnyside Communications

4
The Good Life
00:06:31

Dayna Stephens, MainArtist

2014 Sunnyside Communications 2014 Sunnyside Communications

5
The Duke
00:03:58

Dayna Stephens, MainArtist

2014 Sunnyside Communications 2014 Sunnyside Communications

6
Brothers (from "The Mission")
00:01:43

Dayna Stephens, MainArtist

2014 Sunnyside Communications 2014 Sunnyside Communications

7
Deborah's Theme (from "Once Upon a Time in America")
00:04:00

Dayna Stephens, MainArtist

2014 Sunnyside Communications 2014 Sunnyside Communications

8
Oblivion
00:04:59

Dayna Stephens, MainArtist

2014 Sunnyside Communications 2014 Sunnyside Communications

9
Body and Soul
00:06:32

Dayna Stephens, MainArtist

2014 Sunnyside Communications 2014 Sunnyside Communications

10
Two for the Road
00:06:09

Dayna Stephens, MainArtist

2014 Sunnyside Communications 2014 Sunnyside Communications

11
Moonglow
00:03:38

Dayna Stephens, MainArtist

2014 Sunnyside Communications 2014 Sunnyside Communications

Albumbeschreibung

Von Berkley nach Berklee. Der Saxophonist Dayna Stephens stammt aus der Bay Area von San Francisco und gehört heute der jungen Szene um Gretchen Parlato, Gerald Clayton und Ambrose Akinmusire an. Auf „Peace“, seinem fünften Album – benannt nach dem Klassiker von Horace Silver –, präsentiert er sich als grandioser Balladenstilist, der an Tenor, Bariton und Sopran über einen beseelten Ton verfügt und mit großer Hingabe lauter Standards und Filmmelodien (Morricone, Mancini) Revue passieren lässt. Seine Akzeptanz in der Szene verdeutlicht schon die Liste der Mitwirkenden, von Julian Lage bis Brad Mehldau.
© Klostermann, Berthold / www.fonoforum.de

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

The Black Saint And The Sinner Lady

Charles Mingus

The Köln Concert (Live at the Opera, Köln, 1975)

Keith Jarrett

A Love Supreme

John Coltrane

A Love Supreme John Coltrane

Nevermind

Nirvana

Nevermind Nirvana
Mehr auf Qobuz
Von Dayna Stephens

Right Now! Live at the Village Vanguard

Dayna Stephens

Today is Tomorrow

Dayna Stephens

Today is Tomorrow Dayna Stephens

Reminiscent

Dayna Stephens

Reminiscent Dayna Stephens

Gratitude

Dayna Stephens

Gratitude Dayna Stephens

New Day: The Emeryville Sessions, Vol. 3

Dayna Stephens

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Live at the Village Vanguard

Christian McBride

Live at the Village Vanguard Christian McBride

Musica da lettura

Paolo Fresu

Musica da lettura Paolo Fresu

Side-Eye NYC (V1.IV)

Pat Metheny

Side-Eye NYC (V1.IV) Pat Metheny

Love For Sale

Tony Bennett & Lady Gaga

Love For Sale Tony Bennett & Lady Gaga

Kind Of Blue

Miles Davis

Kind Of Blue Miles Davis
Panorama-Artikel...
Stan Getz, zur brasilianischen Stunde

Im März 1964 veröffentlicht das Label Verve ein Meisterwerk des Amerikaners Stan Getz und des kürzlich verstorbenen Brasilianers João Gilberto, der den Bossa-Nova in allen Ecken der Welt populär macht und die Karriere des Saxophonisten in Schwung bringt. Die Platte ist bis heute der Gipfel der Fusion zwischen Jazz und brasilianischer Musik.

Weihnachten in 15 Alben

Sie haben keinen besonders guten Ruf. Oft werden sie unter Musikkritikern verpönt und doch werden sie von aller Welt gehört. Diese besondere Spezies der Weihnachtsalben sprießt jedes Jahr von den bekanntesten und renommiertesten Künstlern aus dem Boden. Die ersten Pop-Weihnachtstlieder, die keinen kirchlichen Bezug mehr aufwiesen, entstanden um 1934 aus Kinderliedern, wie etwa Santa Claus Is Coming to Town von Fred Coots und Haven Gillespie, das 1935 von Tommy Dorsey und seinem Orchester aufgezeichnet wurde. Mit den Croonern kamen die ersten LPs auf, die eine Sammlung an mehreren Songs für die Festtage vereinten. Hier ist eine Auswahl an Alben, die wir mit größter Sorgfalt für Sie auserlesen haben und die Ihnen die Weihnachtszeit in diesem Jahr ganz besonders schön machen soll...

Ray Charles im Wandel seines Stils

Ray Charles, der Gründervater der Soulmusik, dessen Karriere ein halbes Jahrhundert andauerte, lässt sich nicht mit einer Handvoll Hits zusammenfassen, die jeder kennt. Er ist vor allem ein Meister des musikalischen Crossover, der High-End-Variante, die aus der Vermischung von Genres eine Kunst macht, indem sie sich dem einen annähert, um das andere besser zu erschließen. Ray Charles säkularisierte den Gospel, bereicherte den Blues, spielte Jazz, sang Country und kam dem Rock'n'Roll nahe. Ein Blick auf seinen einzigartigen Stil anhand der fünf genannten Genres.

Aktuelles...