Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Christoph Prégardien - Mahler, G.: Lieder, Songs

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Mahler, G.: Lieder, Songs

Gustav Mahler - Achim von Arnim - Clemens Brentano

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Mahler, G.: Lieder, Songs

Christoph Prégardien

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
No. 6. Des Antonius von Padua Fischpredigt
Michael Gees
00:03:54

Christoph Pregardien, tenor - Michael Gees, piano

2
No. 4. Wer hat dies Liedlein erdacht
Christoph Prégardien
00:01:57

Christoph Pregardien, tenor - Michael Gees, piano

3
No. 10. Lob des hohen Verstands
Michael Gees
00:02:44

Christoph Pregardien, tenor - Michael Gees, piano

4
No. 7. Rheinlegendchen
Christoph Prégardien
00:03:08

Christoph Pregardien, tenor - Michael Gees, piano

5
No. 14. Der Tambourgesell
Michael Gees
00:05:20

Christoph Pregardien, tenor - Michael Gees, piano

6
No. 9. Wo die schonen Trompeten blasen
Christoph Prégardien
00:08:17

Christoph Pregardien, tenor - Michael Gees, piano

7
No. 13. Revelge
Michael Gees
00:06:56

Christoph Pregardien, tenor - Michael Gees, piano

8
No. 5. Ich bin der Welt abhanden gekommen
Michael Gees
00:06:53

Christoph Pregardien, tenor - Michael Gees, piano

9
No. 6. Um Mitternacht
Michael Gees
00:05:51

Christoph Pregardien, tenor - Michael Gees, piano

10
No. 12. Urlicht
Christoph Prégardien
00:04:51

Christoph Pregardien, tenor - Michael Gees, piano

11
Wenn mein Schatz Hochzeit macht
Michael Gees
00:04:00

Christoph Pregardien, tenor - Michael Gees, piano

12
Ging heut morgen ubers Feld
Christoph Prégardien
00:04:29

Christoph Pregardien, tenor - Michael Gees, piano

13
Ich hab ein gluhend Messer
Michael Gees
00:03:03

Christoph Pregardien, tenor - Michael Gees, piano

14
Die zwei blauen Augen
Michael Gees
00:05:02

Christoph Pregardien, tenor - Michael Gees, piano

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Christoph Prégardien

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Regula Mühlemann,"Ach, ich fühl´s"

Auch das zweite Mozart-Album von Regula Mühlemann ist eine Offenbarung. Ein Versuch herauszufinden, warum das so ist.

Jordi Savall – Musik, Leben, Tonaufnahmen

Es regnete in Strömen in jener Oktobernacht im französischen Bugey, was zu dieser Jahreszeit dort häufig vorkommt. Es war Mitternacht. Wir waren ungefähr fünfzig Musikliebhaber, die beim Festival d’Ambronay schweigend in der Feuchtigkeit und in der Kälte warteten. Dann erschien auf einmal Jordi Savall, lautlos, in einen weißen, nassen Trenchcoat gehüllt, wie Humphrey Bogart in Casablanca, einen Kasten in Form eines menschliche Körpers an sich gedrückt. Mit langsamen Bewegungen holte er, nein, kein Maschinengewehr, sondern eine Viola da Gamba hervor, die er mit größter Umsicht behandelte, und begann, sie zu stimmen. Dann geschah im Publikum das Wunder.

Henry Mancini, Mann mit Stil

Raffiniert, humorvoll, sensibel…Mit diesen Worten wird oft Henry Mancinis Musik beschrieben. Auch 23 Jahre nach seinem Tod gilt er immer noch als einer der größten und einflussreichsten Filmmusikkomponisten. Der Grund liegt wohl darin, dass er neben sanft klingenden, leichten Werken, die ihn berühmt gemacht haben ("Frühstück bei Tiffanys", "Der rosarote Panther"…), zugleich mit dynamischeren Kompositionen auch die komplexere Variante seiner musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten zeigen konnte.

Aktuelles...