Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

John Coltrane - Kulu Sé Mama

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Kulu Sé Mama

John Coltrane

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Text in englischer Sprache verfügbar

This LP, re-released in 2000 and whose contents have been reissued in different sets on CD, features John Coltrane in two different settings. "Vigil" and the spiritual ballad "Welcome" showcase tenor saxophonist Coltrane with his classic quartet (pianist McCoy Tyner, bassist Jimmy Garrison, and drummer Elvin Jones) in June 1965. Dating from October 14, 1965, it adds tenor saxophonist Pharoah Sanders, Donald Garrett on bass clarinet and second bass, second drummer Frank Butler, and percussionist-vocalist Juno Lewis to the quartet and is a bit of an oddity. Lewis' chanting and colorful percussion make this a unique if not essential entry in Coltrane's discography.
© Scott Yanow /TiVo

Weitere Informationen

Kulu Sé Mama

John Coltrane

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Kulu Sé Mama (Juno Sé Mama) (Album Version)
John Coltrane
00:18:49

John Coltrane, Producer, MainArtist - Jimmy Garrison, Upright Bass, AssociatedPerformer - McCoy Tyner, Piano, AssociatedPerformer - Pharoah Sanders, Tenor Saxophone, AssociatedPerformer - Elvin Jones, Drums, AssociatedPerformer - Bob Thiele, Producer - Juno Lewis, Percussion, Vocals, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Frank Butler, Drums, Percussion, AssociatedPerformer - Donald Garrett, Bass Clarinet, Upright Bass, AssociatedPerformer

℗ 1965 The Verve Music Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

2
Vigil
John Coltrane
00:09:51

John Coltrane, Composer, Producer, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer - Elvin Jones, Drums, AssociatedPerformer - George Douglas, Producer - Bob Thiele, Producer

℗ 1965 The Verve Music Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

3
Welcome (Album Version)
John Coltrane Quartet
00:05:23

John Coltrane, Composer, Producer, Tenor Saxophone, MainArtist, AssociatedPerformer - Rudy Van Gelder, Recording Engineer, StudioPersonnel - Jimmy Garrison, Double Bass, AssociatedPerformer - McCoy Tyner, Piano, AssociatedPerformer - Elvin Jones, Drums, AssociatedPerformer - Bob Thiele, Producer

℗ 1965 The Verve Music Group, a Division of UMG Recordings, Inc.

Albumbeschreibung

This LP, re-released in 2000 and whose contents have been reissued in different sets on CD, features John Coltrane in two different settings. "Vigil" and the spiritual ballad "Welcome" showcase tenor saxophonist Coltrane with his classic quartet (pianist McCoy Tyner, bassist Jimmy Garrison, and drummer Elvin Jones) in June 1965. Dating from October 14, 1965, it adds tenor saxophonist Pharoah Sanders, Donald Garrett on bass clarinet and second bass, second drummer Frank Butler, and percussionist-vocalist Juno Lewis to the quartet and is a bit of an oddity. Lewis' chanting and colorful percussion make this a unique if not essential entry in Coltrane's discography.
© Scott Yanow /TiVo

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Aqualung

Jethro Tull

Aqualung Jethro Tull

Crime Of The Century [2014 - HD Remaster]

Supertramp

Thick as a Brick

Jethro Tull

Thick as a Brick Jethro Tull

Misplaced Childhood

Marillion

Mehr auf Qobuz
Von John Coltrane

Giant Steps (60th Anniversary Super Deluxe Edition) [2020 Remaster]

John Coltrane

Blue Train

John Coltrane

Blue Train John Coltrane

A Love Supreme

John Coltrane

A Love Supreme John Coltrane

Ballads

John Coltrane

Ballads John Coltrane

Coltrane '58: The Prestige Recordings

John Coltrane

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Side-Eye NYC (V1.IV)

Pat Metheny

Side-Eye NYC (V1.IV) Pat Metheny

BD Music Presents Miles Davis

Miles Davis

Le Jazz de Cabu - Une petite histoire du swing de Louis Armstrong à Miles Davis...

Various Artists

On Vacation

Till Brönner

On Vacation Till Brönner

Sunset In The Blue (Deluxe Version)

Melody Gardot

Panorama-Artikel...
ECM in 10 Alben

Der schönste Klang nach der Stille. Dieser Ausspruch haftet ECM nun seit 50 Jahren an. Manfred Eicher, der charismatische Gründer des Münchner Labels befindet sich nicht außerhalb unserer Zeit, sondern lebt genauer gesagt in einer Zeit, die parallel zu der unseren existiert, und macht ECM zu einem herrlichen Planeten, auf dem Jazz anders klingt. Keith Jarrett, Charles Lloyd, Jan Garbarek, Chick Corea und viele andere haben ihre intensivsten Platten oft für ECM aufgenommen. Mehr als für Blue Note oder Impulse! Daher ist es unmöglich, die Geschichte dieses außergewöhnlichen Labels mit 10 Alben darzustellen. So werden die 10 ausgewählten Alben hier „nur eine weitere“ Geschichte von ECM erzählen

Ray Charles im Wandel seines Stils

Ray Charles, der Gründervater der Soulmusik, dessen Karriere ein halbes Jahrhundert andauerte, lässt sich nicht mit einer Handvoll Hits zusammenfassen, die jeder kennt. Er ist vor allem ein Meister des musikalischen Crossover, der High-End-Variante, die aus der Vermischung von Genres eine Kunst macht, indem sie sich dem einen annähert, um das andere besser zu erschließen. Ray Charles säkularisierte den Gospel, bereicherte den Blues, spielte Jazz, sang Country und kam dem Rock'n'Roll nahe. Ein Blick auf seinen einzigartigen Stil anhand der fünf genannten Genres.

Es war einmal Blue Note - 10 Alben

Das berühmteste Jazz-Label machte alles richtig! Hochkarätige Künstler, originelle Repertoires, raffinierte künstlerische Leiter, die sich assoziierten, einzigartige Tonaufnahmen, ästhetisch herrliche Plattencovers, vielerlei Genres (Be-Bop, Hard Bop, Soul Jazz, Modal Jazz, Free Jazz) – alles war unter den Einspielungen dieses Labels zu finden, das 1939 von Francis Wolff und Alfred Lion, diesen beiden aus dem Nazi-Deutschland geflüchteten Deutschen gegründet wurde. Aus diesem umfangreichen Katalog hat Qobuz 10 essentielle Alben ausgewählt. Einige davon sind gefeierte Klassiker. Andere wiederum sind nicht ausreichend geschätzte Wunder. Alle sind jedoch unumgänglich und haben die Blue Note-Ästhetik mitgestaltet.

Aktuelles...