Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Katie Melua - Joy (Edit)

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Joy (Edit)

Katie Melua

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Joy (Edit)

Katie Melua

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Joy (Edit)
00:03:36

Luke Potashnick, Composer, Engineer, Writer - Mark Edwards, Organ - Sam Dixon, Bass Guitar - Tim Harries, Piano - Leo Abrahams, Producer, String Arranger, Guitar, Keyboards - Cameron Craig, Engineer - Matt Colton, Engineer - Katie Melua, Composer, Writer, MainArtist - Emre Ramazanoglu, Drums, Engineer - Dani Spragg, Recording - Nikoloz Rachveli, Conductor - Georgian Philharmonic Orchestra, Orchestra - Anastasia Tsereteli, Cello - Bela Bardzimashvili, Viola - Evgeni Inchagov, Cello - Georgiy Imanov, Cello - Jamie Sprosen, Recording - Lamara Gegelia, Cello - Mariam Chikvaidze, Viola - Medea Kheoshvili, Cello - Mikheil Lomidze, Cello - Nana Niniashvili, Viola - Nino Kokrashvili, Viola - Revaz Javakhishvili, Conductor - Sergo Jalaghania, Viola - Tamar Jeladze, Double Bass - Tea Bakhtadze, Viola - Vasil Demetrashvili, Double Bass

© 2020 BMG Rights Management (UK) Limited ℗ 2020 BMG Rights Management (UK) Limited

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

A Love Supreme

John Coltrane

A Love Supreme John Coltrane

The Black Saint And The Sinner Lady

Charles Mingus

Prokofiev: Piano Concerto No.3 / Ravel: Piano Concerto In G Major

Martha Argerich

The Blues And The Abstract Truth

Oliver Nelson

Mehr auf Qobuz
Von Katie Melua

Album No. 8

Katie Melua

Album No. 8 Katie Melua

Ultimate Collection

Katie Melua

Ultimate Collection Katie Melua

Live in Concert

Katie Melua

Live in Concert Katie Melua

Piece By Piece

Katie Melua

Piece By Piece Katie Melua

Joy (Edit)

Katie Melua

Joy (Edit) Katie Melua

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Butter (Instrumental)

BTS

Random Access Memories (Hi-Res Version)

Daft Punk

Film out

BTS

Film out BTS

Pick Me Up Off The Floor

Norah Jones

Chemtrails Over The Country Club

Lana Del Rey

Panorama-Artikel...
Elton John: die ersten 10 Jahre

Was bieten uns die ersten Jahre von Elton Johns Karriere? Eine umfangreiche Diskographie, eine unüberschaubare Anzahl von Hits, alles in eine üppige Verpackung gehüllt mit einigen dunklen Seiten. Anlässlich der Veröffentlichung der ihm gewidmeten Filmbiografie ("Rocketman" von Dexter Fletcher), werfen wir einen Rückblick auf die 1970er Jahre eines so großartigen Künstlers.

Die Talking Heads-Revolution

Noch vierzig Jahre später beweist „Remain in Light“ mit dem verrückten Funk der Band von David Byrnes seine ganze Kraft und Stärke. Der auf einen kosmopolitischen Dancefloor katapultierte, kopflastige Postpunk hat sogar abertausend Gruppen wie LCD Soundsystem, Vampire Weekend oder Arcade Fire nachhaltig beeinflusst. Mit diesem vierten Album, das Brian Eno produziert hatte, machten Talking Heads ihre eigene Revolution. Und auch die des Rock.

10 Songs mit Norah Jones

Auch wenn ihre Alben beim Label Blue Note erscheinen, war Norah Jones nie eine reine Jazzkünstlerin. Seit Anfang der 2000er Jahre hat die amerikanische Sängerin und Pianistin immer alles getan, um stilistische Grenzen zugunsten ihrer eigenen staatenlosen Musik zu verwischen oder gar zu beseitigen, die sie gerne mit anderen Musikern unterschiedlicher Herkunft teilt. Eine kurze Rundfahrt durch ihre Welt in 10 Songs.

Aktuelles...