Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Stevie Wonder - Innervisions

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Innervisions

Stevie Wonder

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Mit 23 Jahren dreht sich bei Stevie Wonders Kunst alles um seine innovativen Innervisions, die am 3. August 1973 erschienen sind: seine Kämpfe, seine Phobien, seine Leidenschaften.... Indem er alle Instrumente selbst einspielt (auch wenn einige Gäste wie Jeff Beck, Ray Parker Jr., David Sanborn und Buzz Feiten hinzukommen) und Themen, die an Drogen, Ghetto, Spiritualität, Politik, Rassismus und natürlich Liebe mit einem großen L anspricht, vollendet das große Genie aus Michigan seine ultimative Fusion aus Soul, Rhythm'n' Blues, Funk und Pop. Die Klänge seiner vorerst unveröffentlichten Synthesizer verschmelzen mit diesem spirituellen Soul und sitzen immer noch auf verrückten Melodien. Mit Innervisions findet Amerika den idealen Soundtrack für seine qualvollen Stunden, wie Living for The City, wo Stevie an die Schwierigkeiten und Trübsale eines jungen schwarzen Mannes aus Mississippi erinnert, der für einen Job, den er nie bekommen wird, nach New York fährt, bevor er hinter Gittern landet (um seine 7-minütige Komposition noch realistischer zu machen, integriert er Straßenaufnahmen, Sirenengeräusche, Verhaftungsdialoge). Oder mit He's Misstra Know-It-All, einer kaum maskierten Anklage gegen den amtierenden Präsidenten Richard Nixon. Als perfekte Ergänzung zu Marvin Gayes What's Going On, das zwei Jahre zuvor veröffentlicht wurde: Abschied vom Blues, jetzt vom gebrochenen amerikanischen Traum! Aber dieser Schnappschuss ist für Stevie Wonder sehr persönlich, der auf das originale Innervisions-Cover in Blindenschrift "Das ist meine Musik. Das ist alles, was ich dir zu sagen habe, und so fühle ich mich auch. Wisse, dass deine Liebe meiner hilft, stark zu bleiben" gravieren lässt. © Marc Zisman/Qobuz

Weitere Informationen

Innervisions

Stevie Wonder

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 50 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 50 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Too High Album Version
00:04:35

Malcolm Cecil, Producer, Engineer, Associate Producer, StudioPersonnel - ROBERT MARGOULEFF, Producer, Engineer, Associate Producer, StudioPersonnel - Stevie Wonder, Producer, Recording Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Dan Barbiero, Recording Engineer, StudioPersonnel - Austin Godsey, Recording Engineer, StudioPersonnel

A Motown Records Release; ℗ 1973 UMG Recordings, Inc.

2
Visions Album Version
00:05:23

Malcolm Cecil, Producer, Engineer, Associate Producer, StudioPersonnel - ROBERT MARGOULEFF, Producer, Engineer, Associate Producer, StudioPersonnel - David T. Walker, Electric Guitar, AssociatedPerformer - Stevie Wonder, Producer, Recording Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Dan Barbiero, Participant - Austin Godsey, Participant

A Motown Records Release; ℗ 1973 UMG Recordings, Inc.

3
Living For The City Album Version
00:07:21

Malcolm Cecil, Producer, Engineer, Associate Producer, StudioPersonnel - ROBERT MARGOULEFF, Producer, Engineer, Associate Producer, StudioPersonnel - Stevie Wonder, Producer, Recording Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Dan Barbiero, Recording Engineer, StudioPersonnel - Austin Godsey, Recording Engineer, StudioPersonnel

A Motown Records Release; ℗ 1973 UMG Recordings, Inc.

4
Golden Lady Album Version
00:05:00

Malcolm Cecil, Producer, Engineer, Associate Producer, StudioPersonnel - ROBERT MARGOULEFF, Producer, Engineer, Associate Producer, StudioPersonnel - Stevie Wonder, Producer, Recording Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist

A Motown Records Release; ℗ 1973 UMG Recordings, Inc.

5
Higher Ground Album Version
00:03:42

Malcolm Cecil, Producer, Engineer, Associate Producer, StudioPersonnel - ROBERT MARGOULEFF, Producer, Engineer, Associate Producer, StudioPersonnel - Stevie Wonder, Producer, Recording Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Dan Barbiero, Participant - Austin Godsey, Participant

A Motown Records Release; ℗ 1973 UMG Recordings, Inc.

6
Jesus Children Of America Album Version
00:04:10

Malcolm Cecil, Producer, Engineer, Associate Producer, StudioPersonnel - ROBERT MARGOULEFF, Producer, Engineer, Associate Producer, StudioPersonnel - Stevie Wonder, Producer, Recording Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Dan Barbiero, Participant - Austin Godsey, Participant

A Motown Records Release; ℗ 1973 UMG Recordings, Inc.

7
All In Love Is Fair Album Version
00:03:41

Malcolm Cecil, Producer, Engineer, Associate Producer, StudioPersonnel - ROBERT MARGOULEFF, Producer, Engineer, Associate Producer, StudioPersonnel - Stevie Wonder, Producer, Recording Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Dan Barbiero, Recording Engineer, StudioPersonnel - Austin Godsey, Recording Engineer, StudioPersonnel

A Motown Records Release; ℗ 1973 UMG Recordings, Inc.

8
Don't You Worry 'Bout A Thing Album Version
00:04:44

Malcolm Cecil, Producer, Engineer, Associate Producer, StudioPersonnel - ROBERT MARGOULEFF, Producer, Engineer, Associate Producer, StudioPersonnel - Stevie Wonder, Producer, Recording Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Dan Barbiero, Recording Engineer, StudioPersonnel - Austin Godsey, Recording Engineer, StudioPersonnel

A Motown Records Release; ℗ 1973 UMG Recordings, Inc.

9
He's Misstra Know-It-All Album Version
00:05:34

Malcolm Cecil, Producer, Engineer, Associate Producer, StudioPersonnel - ROBERT MARGOULEFF, Producer, Engineer, Associate Producer, StudioPersonnel - Stevie Wonder, Producer, Recording Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Dan Barbiero, Participant - Austin Godsey, Participant

A Motown Records Release; ℗ 1973 UMG Recordings, Inc.

Albumbeschreibung

Mit 23 Jahren dreht sich bei Stevie Wonders Kunst alles um seine innovativen Innervisions, die am 3. August 1973 erschienen sind: seine Kämpfe, seine Phobien, seine Leidenschaften.... Indem er alle Instrumente selbst einspielt (auch wenn einige Gäste wie Jeff Beck, Ray Parker Jr., David Sanborn und Buzz Feiten hinzukommen) und Themen, die an Drogen, Ghetto, Spiritualität, Politik, Rassismus und natürlich Liebe mit einem großen L anspricht, vollendet das große Genie aus Michigan seine ultimative Fusion aus Soul, Rhythm'n' Blues, Funk und Pop. Die Klänge seiner vorerst unveröffentlichten Synthesizer verschmelzen mit diesem spirituellen Soul und sitzen immer noch auf verrückten Melodien. Mit Innervisions findet Amerika den idealen Soundtrack für seine qualvollen Stunden, wie Living for The City, wo Stevie an die Schwierigkeiten und Trübsale eines jungen schwarzen Mannes aus Mississippi erinnert, der für einen Job, den er nie bekommen wird, nach New York fährt, bevor er hinter Gittern landet (um seine 7-minütige Komposition noch realistischer zu machen, integriert er Straßenaufnahmen, Sirenengeräusche, Verhaftungsdialoge). Oder mit He's Misstra Know-It-All, einer kaum maskierten Anklage gegen den amtierenden Präsidenten Richard Nixon. Als perfekte Ergänzung zu Marvin Gayes What's Going On, das zwei Jahre zuvor veröffentlicht wurde: Abschied vom Blues, jetzt vom gebrochenen amerikanischen Traum! Aber dieser Schnappschuss ist für Stevie Wonder sehr persönlich, der auf das originale Innervisions-Cover in Blindenschrift "Das ist meine Musik. Das ist alles, was ich dir zu sagen habe, und so fühle ich mich auch. Wisse, dass deine Liebe meiner hilft, stark zu bleiben" gravieren lässt. © Marc Zisman/Qobuz

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
The Complete Studio Albums Creedence Clearwater Revival
Folk Singer Muddy Waters
Live At The Regal B.B. King
Mehr auf Qobuz
Von Stevie Wonder
Remixes Stevie Wonder
Songs In The Key Of Life Stevie Wonder
Talking Book Stevie Wonder
Hotter Than July Stevie Wonder
Mono Singles Stevie Wonder
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Stevie Wonder, die Jahre, die alles verändert haben

Zwischen 1972 und 1976 spielt der noch recht junge Stevie Wonder fünf Alben ein, die zu Meilensteinen in der Geschichte des Labels Motown, aber auch der Pop- und Soulmusik werden sollten. Rückblick auf musikalische und technologische, nach wie vor einflussreiche Jahre...

Neo-Soul in 10 Alben

Mitte der 90er Jahre, als der Hip-Hop sein goldenes Zeitalter erlebte, begann auch der Soul seine Revolution. Mit Erykah Badu, D'Angelo, Jill Scott und einigen anderen gewinnt das Genre die Klasse, Nüchternheit und Raffinesse zurück, die die Alben von Marvin Gaye, Curtis Mayfield oder Roberta Flack belebt haben. Nach den Jahren der ultrakommerziellen sirupartigen R&B-Herrschaft belebt der Neo-Soul (oder auch Nu-Soul), der viel mehr Underground war, die Flamme des ursprünglichen Soul, in seinen Arrangements wie in seinen Texten. Eine kleine aber sehr einflussreiche Bewegung.

Kamasi Washington, der Saxofonist aus LA

Kamasi Washington verwirrt und verzaubert über die Welt des Jazz hinaus. Der charismatische Saxofonist aus Los Angeles, der mit Kendrick Lamar und Snoop Dogg zusammenarbeitet, bringt aber vor allem als Bandleader des West Coast Get Down-Kollektivs stürmischen Wind in die aktuelle Jazz-Szene.

Aktuelles...