Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

The Cranberries - In the End

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

In the End

The Cranberries

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Wenn man auf die Entstehungsgeschichte dieses Albums zurückblickt, erkennt man vor allem, dass es sich um eine Geschichte handelt, die sowohl traurig als auch schön ist. Traurig, denn dies ist das achte und buchstäblich letzte Album der Band (zumindest in ihrer ursprünglichen Formation). Aber schön, weil wir das Vergnügen haben, wieder die Stimme von Dolores O'Rioridan zu hören, die am 15. Januar 2018 plötzlich verstorben war. Dank der Demos, die wenige Wochen vor ihrem Tod aufgenommen wurden, fand diese phonographische Wiederbelebung statt: Noel Hogan, Gitarrist der Cranberries, hatte im Mai 2017 während einer Tournee mit der Arbeit an den Songs begonnen, dann nahm er einige Monate später elf Demos mit der Sängerin auf. Mit Unterstützung der Familie O'Rioridan tauchten die Mitglieder der Gruppe wieder in diese ersten Entwürfe ein, um sie zu eigenständigen Liedern zu machen.


Seltsamerweise thematisieren diese Lieder oft Verlust und das Ende, was eine erhebliche emotionale Wirkung erzeugt, nicht nur wegen der Tragödie, die sie umgibt, sondern auch, weil die Melodien und Arrangements oft an sich melancholisch sind. Die Streicher, die das Finale eines Stückes wie Lost oder das poetische Klavier von Catch me umgeben, verstärken die Emotion, die unvermeidlich durch den Körper fließt, wenn man In the End hört. Aber wie sie in den letzten drei Jahrzehnten oft bewiesen haben, verlieren die Iren nie eine gewisse Hoffnung und kommunikative Energie aus den Augen. Die lyrischen Melodien von Got it (mit einem erobernden Bass) und Summer Song beweisen dies. Was die Balladen Illusion und In the end betrifft, klingt sicherlich eine dämmernde Klangfarbe durch, aber es handelt sich dabei um den schönsten und wohlwollendsten Sonnenuntergang, den es gibt. Mit diesem Album, das in London vom Produzenten Stephen Street aufgenommen wurde (bereits an der Spitze von Everybody Else Is Doing It, So Why Can't We? 1993 und No Need to Argue 1994), verabschieden sich die Cranberries mit Eleganz und einer großen Verbeugung. @ Nicolas Magenham/Qobuz


 

Weitere Informationen

In the End

The Cranberries

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
All Over Now
00:04:16

Mark Knight, Engineer - John Davis, Engineer - STEPHEN STREET, Producer, Engineer, Marimba - Dolores O'Riordan, Composer, Lead Vocals, Writer - Mike Hogan, Bass Guitar - Noel Hogan, Composer, Writer, Lead Guitar, Synthesizer - The Cranberries, MainArtist - George Apsion, Engineer - Fergal Lawler, Drums, Percussion - Oleg Koretsky, Synthesizer - Johanna Cranitch, Backing Vocals

© 2019 Curtain Call Limited and Juztol Limited under exclusive licence to BMG Rights Management (UK) Limited ℗ 2019 Curtain Call Limited and Juztol Limited under exclusive licence to BMG Rights Management (UK) Limited

2
Lost
00:03:59

Louisa Fuller, Violin - John Metcalfe, Viola - Ian Belton, Violin - Mark Knight, Engineer - John Davis, Engineer - STEPHEN STREET, Producer, Engineer, Keyboards, Strings - Sophie Harris, Cello - Dolores O'Riordan, Composer, Lead Vocals, Writer - Mike Hogan, Bass Guitar - Noel Hogan, Lead Guitar - The Cranberries, MainArtist - George Apsion, Engineer - Stefan Baumann, Bass Clarinet - Dan Brodbeck, Guitar - Fergal Lawler, Drums - Johanna Cranitch, Backing Vocals

© 2019 Curtain Call Limited and Juztol Limited under exclusive licence to BMG Rights Management (UK) Limited ℗ 2019 Curtain Call Limited and Juztol Limited under exclusive licence to BMG Rights Management (UK) Limited

3
Wake Me When It's Over
00:04:11

Mark Knight, Engineer - John Davis, Engineer - STEPHEN STREET, Producer, Engineer - Dolores O'Riordan, Composer, Lead Vocals, Writer - Mike Hogan, Bass Guitar - Noel Hogan, Lead Guitar - The Cranberries, MainArtist - George Apsion, Engineer - Dan Brodbeck, Acoustic Guitar - Fergal Lawler, Drums, Percussion

© 2019 Curtain Call Limited and Juztol Limited under exclusive licence to BMG Rights Management (UK) Limited ℗ 2019 Curtain Call Limited and Juztol Limited under exclusive licence to BMG Rights Management (UK) Limited

4
A Place I Know
00:04:26

Mark Knight, Engineer - John Davis, Engineer - STEPHEN STREET, Producer, Engineer - Dolores O'Riordan, Composer, Lead Vocals, Writer - Mike Hogan, Bass Guitar - Noel Hogan, Composer, Acoustic Guitar, Electric Guitar, Writer - The Cranberries, MainArtist - George Apsion, Engineer - Stefan Baumann, Bass Clarinet - Fergal Lawler, Drums, Percussion - Oleg Koretsky, Synthesizer - Johanna Cranitch, Backing Vocals

© 2019 Curtain Call Limited and Juztol Limited under exclusive licence to BMG Rights Management (UK) Limited ℗ 2019 Curtain Call Limited and Juztol Limited under exclusive licence to BMG Rights Management (UK) Limited

5
Catch Me If You Can
00:04:38

Louisa Fuller, Violin - John Metcalfe, Viola - Ian Belton, Violin - Mark Knight, Engineer - John Davis, Engineer - STEPHEN STREET, Producer, Engineer - Sophie Harris, Cello - Dolores O'Riordan, Composer, Lead Vocals, Writer - Mike Hogan, Bass Guitar - Noel Hogan, Lead Vocals - The Cranberries, MainArtist - George Apsion, Engineer - Stefan Baumann, Bass Clarinet - Dan Brodbeck, Guitar, Piano, Strings - Fergal Lawler, Drums, Percussion

© 2019 Curtain Call Limited and Juztol Limited under exclusive licence to BMG Rights Management (UK) Limited ℗ 2019 Curtain Call Limited and Juztol Limited under exclusive licence to BMG Rights Management (UK) Limited

6
Got It
00:04:02

Mark Knight, Engineer - John Davis, Engineer - STEPHEN STREET, Producer, Engineer - Dolores O'Riordan, Composer, Lead Vocals, Writer - Mike Hogan, Bass Guitar - Noel Hogan, Lead Guitar - The Cranberries, MainArtist - George Apsion, Engineer - Dan Brodbeck, Guitar - Fergal Lawler, Drums - Johanna Cranitch, Backing Vocals

© 2019 Curtain Call Limited and Juztol Limited under exclusive licence to BMG Rights Management (UK) Limited ℗ 2019 Curtain Call Limited and Juztol Limited under exclusive licence to BMG Rights Management (UK) Limited

7
Illusion
00:04:07

Mark Knight, Engineer - John Davis, Engineer - STEPHEN STREET, Producer, Engineer, Keyboards - Dolores O'Riordan, Composer, Lead Vocals, Writer - Mike Hogan, Bass Guitar - Noel Hogan, Composer, Writer, Lead Guitar - The Cranberries, MainArtist - George Apsion, Engineer - Fergal Lawler, Drums, Percussion - Johanna Cranitch, Backing Vocals

© 2019 Curtain Call Limited and Juztol Limited under exclusive licence to BMG Rights Management (UK) Limited ℗ 2019 Curtain Call Limited and Juztol Limited under exclusive licence to BMG Rights Management (UK) Limited

8
Crazy Heart
00:03:25

Mark Knight, Engineer - John Davis, Engineer - STEPHEN STREET, Producer, Engineer, Organ - Dolores O'Riordan, Composer, Lead Vocals, Writer - Mike Hogan, Bass Guitar - Noel Hogan, Composer, Writer, Lead Guitar - The Cranberries, MainArtist - George Apsion, Engineer - Fergal Lawler, Drums, Percussion - Johanna Cranitch, Backing Vocals

© 2019 Curtain Call Limited and Juztol Limited under exclusive licence to BMG Rights Management (UK) Limited ℗ 2019 The Cranberries under exclusive licence to BMG Rights Management (UK) Limited

9
Summer Song
00:03:34

Mark Knight, Engineer - John Davis, Engineer - STEPHEN STREET, Producer, Engineer - Dolores O'Riordan, Composer, Lead Vocals, Writer - Mike Hogan, Bass Guitar - Noel Hogan, Lead Guitar - The Cranberries, MainArtist - George Apsion, Engineer - Dan Brodbeck, Composer, Guitar, Acoustic Guitar, Writer, Synthesizer - Fergal Lawler, Drums, Percussion

© 2019 Curtain Call Limited and Juztol Limited under exclusive licence to BMG Rights Management (UK) Limited ℗ 2019 Curtain Call Limited and Juztol Limited under exclusive licence to BMG Rights Management (UK) Limited

10
The Pressure
00:03:21

Mark Knight, Engineer - John Davis, Engineer - STEPHEN STREET, Producer, Engineer - Dolores O'Riordan, Composer, Lead Vocals, Writer - Mike Hogan, Bass Guitar - Noel Hogan, Composer, Writer, Lead Guitar - The Cranberries, MainArtist - George Apsion, Engineer - Dan Brodbeck, Guitar - Fergal Lawler, Drums, Percussion - Johanna Cranitch, Backing Vocals

© 2019 Curtain Call Limited and Juztol Limited under exclusive licence to BMG Rights Management (UK) Limited ℗ 2019 Curtain Call Limited and Juztol Limited under exclusive licence to BMG Rights Management (UK) Limited

11
In the End
00:02:56

Louisa Fuller, Violin - John Metcalfe, Viola - Ian Belton, Violin - Mark Knight, Engineer - John Davis, Engineer - STEPHEN STREET, Producer, Engineer - Sophie Harris, Cello - Dolores O'Riordan, Composer, Lead Vocals, Writer - Mike Hogan, Bass Guitar - Noel Hogan, Composer, Mandolin, Writer, Lead Guitar - The Cranberries, MainArtist - George Apsion, Engineer - Stefan Baumann, Bass Clarinet - Fergal Lawler, Drums

© 2019 Curtain Call Limited and Juztol Limited under exclusive licence to BMG Rights Management (UK) Limited ℗ 2019 The Cranberries under exclusive licence to BMG Rights Management (UK) Limited

Albumbeschreibung

Wenn man auf die Entstehungsgeschichte dieses Albums zurückblickt, erkennt man vor allem, dass es sich um eine Geschichte handelt, die sowohl traurig als auch schön ist. Traurig, denn dies ist das achte und buchstäblich letzte Album der Band (zumindest in ihrer ursprünglichen Formation). Aber schön, weil wir das Vergnügen haben, wieder die Stimme von Dolores O'Rioridan zu hören, die am 15. Januar 2018 plötzlich verstorben war. Dank der Demos, die wenige Wochen vor ihrem Tod aufgenommen wurden, fand diese phonographische Wiederbelebung statt: Noel Hogan, Gitarrist der Cranberries, hatte im Mai 2017 während einer Tournee mit der Arbeit an den Songs begonnen, dann nahm er einige Monate später elf Demos mit der Sängerin auf. Mit Unterstützung der Familie O'Rioridan tauchten die Mitglieder der Gruppe wieder in diese ersten Entwürfe ein, um sie zu eigenständigen Liedern zu machen.


Seltsamerweise thematisieren diese Lieder oft Verlust und das Ende, was eine erhebliche emotionale Wirkung erzeugt, nicht nur wegen der Tragödie, die sie umgibt, sondern auch, weil die Melodien und Arrangements oft an sich melancholisch sind. Die Streicher, die das Finale eines Stückes wie Lost oder das poetische Klavier von Catch me umgeben, verstärken die Emotion, die unvermeidlich durch den Körper fließt, wenn man In the End hört. Aber wie sie in den letzten drei Jahrzehnten oft bewiesen haben, verlieren die Iren nie eine gewisse Hoffnung und kommunikative Energie aus den Augen. Die lyrischen Melodien von Got it (mit einem erobernden Bass) und Summer Song beweisen dies. Was die Balladen Illusion und In the end betrifft, klingt sicherlich eine dämmernde Klangfarbe durch, aber es handelt sich dabei um den schönsten und wohlwollendsten Sonnenuntergang, den es gibt. Mit diesem Album, das in London vom Produzenten Stephen Street aufgenommen wurde (bereits an der Spitze von Everybody Else Is Doing It, So Why Can't We? 1993 und No Need to Argue 1994), verabschieden sich die Cranberries mit Eleganz und einer großen Verbeugung. @ Nicolas Magenham/Qobuz


 

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Aqualung

Jethro Tull

Aqualung Jethro Tull

Crime Of The Century [2014 - HD Remaster]

Supertramp

Thick as a Brick

Jethro Tull

Thick as a Brick Jethro Tull

Misplaced Childhood

Marillion

Mehr auf Qobuz
Von The Cranberries

Remembering Dolores

The Cranberries

Remembering Dolores The Cranberries

Stars: The Best Of The Cranberries 1992-2002

The Cranberries

No Need To Argue (Deluxe)

The Cranberries

No Need To Argue (Deluxe) The Cranberries

Something Else

The Cranberries

Something Else The Cranberries

Little Drummer Boy (Christmas at The Vatican)

The Cranberries

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Solar Power

Lorde

Solar Power Lorde

Happier Than Ever (Explicit)

Billie Eilish

evermore (Explicit)

Taylor Swift

evermore (Explicit) Taylor Swift

WHEN WE ALL FALL ASLEEP, WHERE DO WE GO?

Billie Eilish

Terra Firma

Tash Sultana

Terra Firma Tash Sultana
Panorama-Artikel...
Destination Mond: The Dark Side of the Moon

Das Flaggschiff der Diskografie von Pink Floyd, "The Dark Side of the Moon", ist das Ergebnis eines relativ langen Arbeitsprozesses, der beinahe bis 1968 zurückreicht. Für Nick Mason hat alles mit dem Album "A Saucerful of Secrets" begonnen. Danach folgte die Platte "Ummagumma", auf der die verschiedenen Persönlichkeiten sich ausdrücken und zusammenschließen konnten. Pink Floyd setzten ihre Suche nach dem idealen Album anschließend mit "Meddle" (mit dem die Band abermals unter Beweis stellte, wie sehr sie die Arbeit im Studios meistert) und "Atom Heart Mother" fort, bevor sie mit "The Dark Side of the Moon" ein Nirwana erreichen, dessen Perfektion nicht verblasst ist.​

Die Frauen aus Nashville

Für Frauen ist es nicht leicht, sich in der chauvinistischen Szene der "Music City", der Wiege der Country-Musik, zu behaupten. Aber im Laufe der Jahre haben es doch einige geschafft, die starren Denkweisen aufzubrechen. Wie etwa diese zehn Pionierinnen und Revolutionärinnen, die in Nashville mit ihren Westernstiefeln auf die Tische gestiegen sind – und sich durchgesetzt haben.

Nirvana, Ende des Rock…

34 Jahre ist es her, dass Nirvana, dieser total unerwartete Schlenker der Punkbewegung, am Ende des 20. Jahrhunderts das Licht der Welt erblickte. Blitzkarriere, internationale Hits, Fans in rauen Mengen und tragisches Nachspiel für einen in aller Welt bekannten Sonderling. Die Band von Kurt Cobain war vielleicht ganz einfach die letzte Rockgruppe der Geschichte. Das allerletzte derartige Phänomen einer ganzen Generation, wenn nicht sogar ihr letzter Mythos.

Aktuelles...